Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Support RNS 310 / 315 - Leitfaden - FAQ - HowTo - Wissendatenbank - LESEN

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
RNS 310 / 315

- Leitfaden - FAQ - HowTo - Wissendatenbank -



News
[zuletzt geupdatet am: 30.05.2019]

Vorbereitung

Unterscheidung RNS 310 / RNS 315

Beide Geräte sehen von außen identisch aus. Im inneren steckt aber gänzlich andere Hardware. Weiterhin wurden beide Geräte von unterschiedlichen Herstellern entwickelt und gebaut. Um herauszufinden welches Kartenmaterial benötigt wird, muss erst geprüft werden welches Gerät verbaut ist. Dazu wird die Setup Taste lange gedrückt bis das Service Menü des Geräts sich öffnet. In den Versionsinformationen lässt sich dann anhand der Teilnummer erkennen um was für ein Gerät es sich handelt.

RNS310

Teilenummer: 3C0 035 270 (ohne Telefonanzeige) ODER 3C0 035 270B (mit Telefonanzeige)

Andere VAG Marken:

Skoda: Amundsen (Teilenummer: 3T0 035 191 (evtl. mit Index))
SEAT: SEAT Media System 2 (Teilenummer: 5P0 035 191C)

Kürzel der Kartendate: Volkswagen Navigation FX

Info:
Die offizielle Versorgung mit aktuellen Karten wurde durch Volkswagen eingestellt. Der Hersteller Bosch versorgt aber Besitzer des RNS310 weiterhin mit Aktualisierungen. Bosch fuhr diese Strategie bereits bei anderen Modellen. Bei jenen Geräten wurde das letzte Release als "Final Release" gekennzeichnet. Da dies bei Version V11 nicht der Fall ist, kann man davon ausgehen, dass es nächstes Jahr eine neue Version geben wird.

Zur Anleitung

RNS315

Teilenummer: 3C0 035 279 (evtl. mit Index), 3C8 035 279 (evtl. mit Index)

Andere VAG Marken:

Skoda: Amundsen+ (Teilenummer: 3T0 035 197 (evtl. mit Index))
SEAT: SEAT Media System 2.1/2.2 (Teilenummer: 5P0 035 191 D/E/F/G/H/J/K/N/P/Q/R / 7N5 035 192)

Kürzel der Kartendaten: Volkswagen Navigation AZ

Zur Anleitung

Grundsätze

Besitzer eines RNS310 werden sicherlich mal probiert haben, die Daten von der originale SD Karte auf eine andere zu kopieren um sich eine Sicherheitskopie zu erstellen. Schnell stellte sich dann Ernüchterung ein, als das Navi gemeldet hat, dass es mit der SD Karte nichts anfangen kann. Dieser Umstand hat einen guten Grund. Das Geschäft mit den Navigationsdaten ist für Volkswagen ein lukratives Geschäft. Dem entsprechend wurden Schutzmaßnahmen getroffen, damit die teuren Karten nicht kopiert werden können. Im Inneren des Gerätes wird beim RNS310 die Card ID (im folgenden CID genannt) geprüft. Der Algorithmus, wie das RNS310 dies macht, ist nicht bekannt. Da sich die CID aber mit Linux anzeigen lässt besteht die einzige Schwierigkeit darin die CID einer originalen SD Karte auf eine andere SD Karte zu übertragen. Dies klingt nämlich einfacher als es ist. Die CID soll eine eindeutige Kennung sein anhand derer sich eine SD Karte identifizieren lassen soll. Im Winter 2016/17 wurde dann ein Bug bekannt, an dem diverse SD Karten des Herstellers Samsung litten (siehe Liste unten). Findige Programmierer entwickelten Tools mit denen die CID der Karte mit einer eigenen CID überschrieben werden konnte. Dadurch wurde es möglich SD Karten für das RNS310 zu duplizieren. Beim RNS315 war dieses Vorhaben etwas komplexer. Im Gegensatz zum RNS310 prüft das RNS315 nicht nur die CID ab sondern die SD Karte wird weiterhin mit einem Passwort verschlüsselt. Dies brachte gleich zwei Probleme mit sich: zum einen wird die SD Karte nicht mehr angezeigt, wenn Sie in einen PC eingesetzt wird. Dadurch war es nicht möglich einfach die Daten zu kopieren. Das zweite Problem war, dass das Passwort passend zur CID sein muss. Nur wenn diese Kombination zusammen passt erkennt das RNS315 die SD Karte als originale SD Karte an. Für das RNS315 wurde eine Kombination aus CID und passendem Passwort geleakt. Diese Kombination funktionierte bis jetzt für die Versionen V8, V9 und V10. Es wird erwartet, dass Sie auch bis zum Auslaufen des Map Supports funktionieren wird. Nachdem die Ost und West V8 für das RNS315 aus dem Ost-Europäischen Raum veröffentlicht wurden konnte der Benutzer @Clouseau22 anhand einer Dokumentation über einen SD Locker eine Schaltung weiterentwickeln die die originalen SD Karten entsperren konnte. So wurden die Daten der V9 und V10 hier im Forum als erstes veröffentlicht.

Mögliche SD-Karten

Samsung 32GB (MB-MPBGC)
Samsung 32GB (MB-MS32D)
Samsung 16GB (MB-MSAGB)
Samsung 32GB (MB-MSBGA)
Samsung 32GB (MB-MSBGB)
Samsung EVO 16 GB (MB-MP16D)
Samsung EVO 32 GB (MB-MP32D)
Samsung EVO 64 GB (MB-MP64D)
Samsung EVO 32 GB (MB-SP32D)
Samsung EVO 64 GB (MB-SP64D)
Samsung EVO PLUS 32 GB (MB-MC32D)
Samsung EVO PLUS 64 GB (MB-MC64D)
Samsung EVO PLUS 32 GB (MB-SC32D)
Samsung EVO PLUS 64 GB (MB-SC64D)
Samsung PRO 32 GB (MB-MG32EA)
Samsung PRO 32 GB (MB-SG32E)
Samsung PRO 32 GB (MB-SGBGB)
Samsung PRO 64 GB (MB-MG64EA)
Samsung PRO PLUS 32 GB (MB-MD32D)
Samsung PRO PLUS 64 GB (MB-MD64D)

Es gibt mittlerweile von jeder Variante dieser SD Karten eine neue Revision. In diesen Revisionen wurde die Lücke, die das Tool ausnutzt um die CID zu ändern, geschlossen. Deshalb ist es aktuell (Stand: Januar 2018) nur mit Glück möglich eine funktionierende Karte zu bekommen. Deshalb ist es ratsam bei ebay nach Auktionen zu suchen, in denen gezielt damit beworben wird dass eine CID Änderung möglich ist oder bei ebay Kleinanzeigen deutschlandweit nach den Begriffen "Samsung Evo 32" zu suchen. Es werden immer wieder SD Karten von Leuten verkauft, die nicht wissen was mit diesen SD Karten möglich ist. So ist es möglich relativ günstig an eine funktionierende Karte kommen.

Liste der funktionierenden Notebooks

Nicht jedes Notebook mountet SD Karten als mmc. Für die Erstellung einer SD Karte für das RNS310 bzw. 315 ist dies aber essenziell wichtig. Deswegen hier eine Zusammenfassung von Notebooks die bereits erfolgreich getestet wurden. Die rot geschriebenen sind in außerdem in der Lage Karten mit dem erase Befehl zu entsperren.

Acer Aspire 5570Z
Acer Aspire 8930G
Acer Aspire 8950G
Acer Aspire E1-570
Acer Aspire E5-774G-57CL
Acer Aspire E5-573
Acer Aspire One ZG5
Acer Aspire S13 S5-371-767P
Acer Aspire V3 772g
Acer Aspire V5-572G
Acer Aspire V Nitro Black Edition VN7-792G-74Q4
Acer Extensa 5210
Acer Extensa 5620Z
Acer TravelMate P273-M
Apple MacBook Pro 13" Early 2011
ASUS A9RP
ASUS F551M
ASUS N551JB
ASUS Transformer T100
ASUS X51L
ASUS X52J
ASUS x550c
ASUS x550l
ASUS Z9200
Dell E6410
Dell Inspiron 15-7537
Dell Inspiron 5570
Dell Inspiron 5748 i3
Dell L501X (XPS 15)
Dell Latitude E5400
Dell Latitude E5540
Dell Latitude E5580
Dell Latitude E5880
Dell Latitude E6220

Dell Latitude E6400
Dell Latitude E6410
Dell Latitude E6420
Dell Latitude E6510

Dell Latitude E6520
Dell Latitude E6530
Dell Latitude E6540
Dell Latitude E7450
Dell ProBook 4530s
Dell Vostro 15 3000
Dell Vostro 1720
Dell Vostro 3550 i5
Dell XPS L1702X
Dell XPS M1530
Fujitsu Esprimo Mobile V6535
Fujitsu Lifebook C1410
Fujitsu Lifebook V6335
Fujitsu Lifebook E781
Fujitsu Lifebook E782 vPro
HP 635
HP Compaq 8710w
HP Compaq nc6320
HP Elitebook 840G
HP Elitebook 2530p
HP Elitebook 2540p
HP EliteBook 2740p
HP EliteBook 8460p
HP EliteBook 8760w

HP Pavilion DV6500
HP Pavilion DV6700
HP Pavilion DV7-1020eg
HP Pavilion G6
HP Pavilion G7
HP ProBook 450 G3
HP ProBook 470 G3
HP ProBook 4740s
HP ZBook 15 Workstation
Lenovo G70
Lenovo G500
Lenovo Ideapad 100
Lenovo Ideapad 110
Lenovo Ideapad 300
Lenovo ThinkPad E320
Lenovo ThinkPad T61p
Lenovo ThinkPad T410
Lenovo ThinkPad T420
Lenovo ThinkPad T420s
Lenovo ThinkPad T440p
Lenovo ThinkPad T440s
Lenovo ThinkPad T500
Lenovo ThinkPad T510
Lenovo ThinkPad T520
Lenovo ThinkPad T530
Lenovo ThinkPad X121e
Lenovo ThinkPad X60
Lenovo ThinkPad X61
Lenovo Yoga 700
LG gram 15Z960-GR30K
Medion Akoya E1318t
Medion Akoya E6416 MD99560
Medion Erazer 2017
MSI GE70
MSI GT70 2 PC Dominator
Packard Bell EasyNote TE
Panasonic CF-52
Schenker XMG W350ET
Siemens Simatic Field PG
Sony Vaio PCG-21211M
Sony Vaio PCG-71313M
Sony Vaio PCG-71811M
Sony Vaio PCG-8161M
Sony Vaio VGN-FW11J
Toshiba Satellite A210-1BP
Toshiba Satellite A350-200
Toshiba Satellite P500-170
Toshiba Satellite Skullcandy
Toshiba Tecra M10
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
narum

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
Anleitung RNS 310

Benötigte Software:
Karte V11 West ODER Karte V10 Ost

|
Anleitungen:
Herstellen eines Live Datenträgers
Ubuntu Live USB-Stick (empfohlen)

Stecke den leeren USB Stick an und formatiere den Stick mit Windows in Fat32. Starte UNetbootin und wähle das Bullet vor ISO-Abbild, klicke nun auf den Button mit den drei Punkten. Navigiere zum Download Ordner und wähle das Ubuntu ISO Image. Prüfe bei Typ noch einmal das der USB Stick ausgewählt ist und klicke Ok. Nun warten bis das Tool meldet das es fertig ist und führe einen Probestart vom USB Stick aus.

Ubuntu Live DVD

Brenne das Image mit einem Brennprogramm (ich empfehle ImgBurn) auf eine DVD-R und führe einen Probestart des Systems aus.

Prüfung der SD Karte

Bevor du nun weitermachst, solltest du prüfen ob deine SD Karte tatsächlich funktioniert. Da Ubuntu einmal läuft bietet sich das an. Dazu die SD Karte in den SD Slot des Notebooks stecken und auf dem Desktop von Ubuntu einen Rechtsklick ausführen. Im Dropdown wählst du den Befehl „Open Terminal“ aus. Im Terminal musst du nun folgenden Befehl eingeben:

Code:
ls -l /sys/block | grep mmc
Die erwartete Ausgabe sollte in etwa so aussehen:

Code:
lrwxrwxrwx 1 root root 0 Dec 16 20:50 mmcblk0 -> ../devices/pci0000:00/0000:00:1c.5/0000:20:00.1/mmc_host/mmc0/mmc0:0001/block/mmcblk0
steht bei dir etwas Anderes, wie zum Beispiel mmc0:59b4, geht es leider nicht und du musst dir eine andere Karte besorgen. Woran du erkennst welche der oben genannten Karten die Zahl 0001 hat kann ich dir leider nicht sagen, bis jetzt wurde kein eindeutiges Kriterium gefunden mit dem man das gesichert feststellen kann. Auch ist es nicht mehr sicher das die Karte funktioniert, wenn die Bus Adresse 0001 ist. Es gibt auch Karten die mit der Bus Adresse 0001 nicht gehen.

Vorbereiten der SD Karte

Starte das Notebook neu und boote nun noch einmal Windows. Gehe in den Arbeitsplatz und formatiere die SD Karte in Fat32. Verwende dazu folgende Parameter im Tool zur Formatierung:

  1. Dateisystem: FAT32 (Standard)
  2. Gerätestandards wiederherstellen
  3. Haken bei Schnellformatierung raus
  4. Starten
Kopieren der Navi Daten

Kopiere nun den Ordner cryptnav so wie er ist auf die SD Karte. Fahre nun Windows herunter und boote Ubuntu.

Die Ordnerstruktur sollte so aussehen:

SD:\cryptnav\

Tool zum Schreiben der CID bereitmachen

Wähle auf der linken Seite, in der Leiste mit dem Amazon Zeichen, die Festplatte deines Notebooks aus. Navigiere durch Ordnerstruktur zu deinem Download Ordner und kopiere den Ordner Tool auf den Desktop von Ubuntu.

Öffne den Ordner Tool und klicke mit rechts auf einen freien Bereich. Wähle im Dropdown Menü den Eintrag Open in Terminal. Tippe nun ein:

Code:
sudo -s

chmod 777 mmc64
Neue CID schreiben

Nun musst du die CID auf die SD Karte schreiben. Tippe dazu folgenden Befehl in die Konsole:

Code:
./mmc64 prog_cid /dev/mmcblk0 'CID aus dem Angebot'
Die erwartete Ausgabe lautet:

Code:
Writing new CID: 'CID aus dem Angebot'

Success! Remove and reinsert SD card to check new CID.
Entnehme nun die SD Karte und setzte Sie neu ein. Gib nun folgenden Befehl ein:

Code:
cat /sys/block/mmcblk0/device/cid
Die erwartete Ausgabe sollte nun lauten:

Code:
'CID aus dem Angebot'
Damit ist das Erstellen der SD Karte abgeschlossen. Wenn alles so wie beschrieben funktioniert hat ist die Chance sehr hoch, dass die Karte funktioniert.

SD Karte in das RNS310 einsetzen

Gehe nun mit deiner Karte zu deinem Wagen und setzte die SD Karte in den Slot des RNS310 ein.

Nach einer kurzen Prüfung sollte das RNS310 dich fragen, ob es die SD Karte dem RNS310 zuordnen soll. Dies musst du bejahen danach sollte die Navigation mittels der SD Karte möglich sein.
Voraussetzung: ein gerootetes Smartphone (Anleitung am Beispiel eines Samsung Galaxy S5 mit CM14.1.)



Apps:



Tool:
(Credits gehen an , er hat das Tool geschrieben und für ARM kompiliert)

Anleitung:
  1. Beide Apps auf dem Smartphone installieren
  2. Das Tool herunterladen
  3. Mit Total Commander die Datei evoplus_cid nach /data verschieben
  4. SD Karte ins Handy einsetzen
  5. Terminal Emulator starten
  6. su eingeben, Enter drücken, Anfrage bestätigen
  7. cd /data eingeben, Enter drücken
  8. chmod 777 evoplus_cid eingeben, Enter drücken
  9. ./evoplus_cid /dev/block/mmcblk1 0941504146205344021383518c010100 eingeben, Enter drücken
  10. Karte entnehmen und wieder einstecken, CID prüfen mit: cat /sys/block/mmcblk1/device/cid
  11. Ausgabe sollte sein: 0941504146205344021383518c010100
  12. Fertig

Support Thread

Fragen zum Thema RNS310 bitte dort besprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
narum

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
Anleitung RNS 315

Benötigte Software:
Karte West V11 ODER Karte Ost V8


Anleitung:
Herstellen eines Live Datenträgers
Ubuntu Live USB-Stick (empfohlen)

Stecke den leeren USB Stick an und formatiere den Stick mit Windows in Fat32. Starte UNetbootin und wähle das Bullet vor ISO-Abbild, klicke nun auf den Button mit den drei Punkten. Navigiere zum Download Ordner und wähle das Ubuntu ISO Image. Prüfe bei Typ noch einmal das der USB Stick ausgewählt ist und klicke Ok. Nun warten bis das Tool meldet das es fertig ist und führe einen Probestart vom USB Stick aus.

Ubuntu Live DVD

Brenne das Image mit einem Brennprogramm (ich empfehle ImgBurn) auf eine DVD-R und führe einen Probestart des Systems aus.

Prüfung der SD Karte

Bevor du nun weitermachst, solltest du prüfen ob deine SD Karte tatsächlich funktioniert. Da Ubuntu einmal läuft bietet sich das an. Dazu die SD Karte in den SD Slot des Notebooks stecken und auf dem Desktop von Ubuntu einen Rechtsklick ausführen. Im Dropdown wählst du den Befehl „Open Terminal“ aus. Im Terminal musst du nun folgenden Befehl eingeben:

Code:
ls -l /sys/block | grep mmc
Die erwartete Ausgabe sollte in etwa so aussehen:

Code:
lrwxrwxrwx 1 root root 0 Dec 16 20:50 mmcblk0 -> ../devices/pci0000:00/0000:00:1c.5/0000:20:00.1/mmc_host/mmc0/mmc0:0001/block/mmcblk0
steht bei dir etwas Anderes, wie zum Beispiel mmc0:59b4, geht es leider nicht und du musst dir eine andere Karte besorgen. Woran du erkennst welche der oben genannten Karten die Zahl 0001 hat kann ich dir leider nicht sagen, bis jetzt wurde kein eindeutiges Kriterium gefunden mit dem man das gesichert feststellen kann. Auch ist es nicht mehr sicher das die Karte funktioniert, wenn die Bus Adresse 0001 ist. Es gibt auch Karten die mit der Bus Adresse 0001 nicht gehen.

Vorbereiten der SD Karte

Starte das Notebook neu und boote nun noch einmal Windows. Gehe in den Arbeitsplatz und formatiere die SD Karte in Fat32. Verwende dazu folgende Parameter im Tool zur Formatierung:

  1. Dateisystem: FAT32 (Standard)
  2. Gerätestandards wiederherstellen
  3. Haken bei Schnellformatierung raus
  4. Starten
Kopieren der Navi Daten

Kopiere nun den Ordner navpsf_update so wie er ist auf die SD Karte. Fahre nun Windows herunter und boote Ubuntu.

Die Ordnerstruktur sollte so aussehen:

SD:\navpsf_update\

Tool zum Schreiben der CID und zum Locken der Karte bereitmachen

Wähle auf der linken Seite, in der Leiste mit dem Amazon Zeichen, die Festplatte deines Notebooks aus. Navigiere durch Ordnerstruktur zu deinem Download Ordner und kopiere den Ordner Tool auf den Desktop von Ubuntu.

Öffne den Ordner Tool und klicke mit rechts auf einen freien Bereich. Wähle im Dropdown Menü den Eintrag Open in Terminal. Tippe nun ein:

Code:
sudo -s

chmod 777 mmc64
Neue CID schreiben

Nun musst du die CID auf die SD Karte schreiben. Tippe dazu folgenden Befehl in die Konsole:

Code:
./mmc64 prog_cid /dev/mmcblk0 5d53424c32424d31013917ca53010400
Die erwartete Ausgabe lautet:

Code:
Writing new CID: 5d53424c32424d31013917ca53010400

Success! Remove and reinsert SD card to check new CID.
Entnehme nun die SD Karte und setzte Sie neu ein. Gib nun folgenden Befehl ein:

Code:
cat /sys/block/mmcblk0/device/cid
Die erwartete Ausgabe sollte nun lauten:

Code:
5d53424c32424d31013917ca53010400
SD Karte locken

Nun musst du die Karte noch sperren. Dazu tippst du in das Terminal den folgenden Befehl ein:

Code:
./mmc64 lock_sd /dev/mmcblk0 C99A20843ED7D90B6801E49F2BC80277
Die erwartete Ausgabe sollte nun lauten:

Code:
SEND_STATUS response: 0x00000900
Damit ist das Erstellen der SD Karte abgeschlossen. Wenn alles so wie beschrieben funktioniert hat ist die Chance sehr hoch, dass die Karte funktioniert.

SD Karte in das RNS315 einsetzen

Gehe nun mit deiner Karte zu deinem Wagen und setzte die SD Karte in den Slot des RNS315 ein.

Nach einer kurzen Prüfung sollte das RNS315 dich fragen, ob es die SD Karte dem RNS315 zuordnen soll. Dies musst du bejahen und dann die Installation starten. Die Installation dauert etwa 120 Minuten. Allerdings kann das RNS315 das Setup unterbrechen und später fortsetzen, sodass die Karte auch über mehrere Tage verteilt installiert werden kann.

Prüfung der Version nach der Installation

Wenn die Installation durchgelaufen ist und die Navi Funktion des RNS315 auch ohne eingelegte SD Karte funktioniert ist es an der Zeit die installierte Version zu prüfen. Dazu lange den Setup Knopf halten bis man in einem Menü mit drei Buttons landet. Dort auf den Button Versions drücken und mit dem mittleren Drehregler ganz nach unten scrollen. Als letzter Eintrag sollte dann so etwas wie EU West/East (gem. gewählter Karte) V9 erscheinen

Unlock und Reset der Karte

Nach er Installation ist die Karte nach wie vor gelockt und an keinem Rechner nutzbar. Um die Karte wieder nutzbar zu machen musst du erneu Linux starten, die SD Karte in den SD Slot des Notebooks einsetzen. Mache einen Rechtsklick auf dem Desktop und wähle im Dropdown Menü den Eintrag Open Terminal. Tippe nun folgende Befehle ein:

Code:
sudo -s

echo erase> /sys/bus/mmc/devices/mmc0*/lock
Es dauert etwa 2 bis 3 Sekunden und die Konsole ist ohne eine Rückmeldung für den nächsten Befehl empfänglich. Nun fährst du Ubuntu herunter und startest Windows. Windows sollte dir kurz nach dem booten von allein sagen das es einen Datenträger vorgefunden hat, der nur funktioniert, wenn er formatiert wird. In dem Fenster klickst du auf formatieren und formatierst die SD Karte.

Nun kannst du die SD Karte nutzen für was du möchtest, du kannst auch diese Anleitung ein zweites Mal durchführen und ein weiteres RNS315 updaten. Also hebe dir diese Karte gut auf, denn keiner weiß ob es bald noch Karten mit diesem Bug geben wird.

Support Thread

Fragen zum Thema RNS315 bitte dort besprechen.

Alternative Möglichkeiten zur Entsperrung der SD-Karte

Nicht jedes Notebook aus der obigen Liste ist für das Entsperren von Karten über den Erase Befehl geeignet. Hierfür gibt aktuell vier Ausweichmöglichkeiten. Die erste ist das Löschen über ein Handy mit Symbian Betriebssystem oder Android Betriebssystem. Gerade die Geräte mit Symbian sind vom Hersteller Nokia und können aufgrund Ihres Alters sehr günstig bei ebay Kleinanzeigen erworben werden. Die zweite Möglichkeit ist das entsperren über Digitalkameras. Zu guter Letzt die dritte und vierte Möglichkeit ist das Entsperren über einen SD Unlocker wie in den Grundsätzen beschrieben. Alle Möglichkeiten werden im Folgenden ausgeführt.

Liste der Handys
Nokia 5230 - Symbian S60 v9.4
Nokia 5800 XpressMusic - Symbian S60 v9.4
Nokia 6220 - Symbian S60 V9.3
Nokia 701 - Symbian Belle
Nokia C5 - Symbian S60 V9.3
Nokia C6-00 Symbian S60 9.4
Nokia C6-01 - Symbian 3
Nokia C7 - Symbian Anna
Nokia E51 - Symbian S60 v9.2
Nokia E52 - Symbian S60 V9.3
Nokia E71 - Symbian S60 v9.2
Nokia E72 - Symbian S60 V9.3
Nokia N79 - Symbian S60 V9.3
Nokia N82 - Symbian S60 v9.2
Nokia N97 - Symbian S60 v9.4
Archos 101d Neon
Honor X6 - 6.0
Honor 8X - 8.0
Huawei Mate S
Huawei MediaPad M5
Huawei P9 - 7.0
Huawei P9 Lite - 6.0
Huawei P10 Lite - 7.0
LG G5 H850
Sony-Ericsson Vivar U5

Beim Einlegen der MicroSD wird nach einem Kennwort gefragt, diese Abfrage abbrechen. Dann unter folgendem Menüpunkt die Formatierung starten: Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> Sicherheit

Liste der Kameras
Canon IXUS 145

SD Unlocker by @Clouseau22



Diese Methode ist eher für Personen geeignet die Spaß am basteln sowie tüfteln haben und erfordert grundlegende Kenntnisse im Löten. Natürlich kann das Development Board auch fertig gebaut erworben werden, dennoch wird eine Leiterplatte mit drei Knöpfen benötigt. Diese muss selbst gefertigt werden.

Alle hier aufgeführten Bauteile haben angegeben einen Namen. Wenn man diesen Namen als Suchbegriff bei ebay verwendet findet man direkt die richtigen Artikel. Zum Vergleich ist weiterhin ein Bild aufgeführt um eine Vorstellung davon zu erhalten wie der Artikel aussehen muss. Der Gesamtpreis aller Artikel bewegt sich zwischen 10 und 15 Euro.


ATMEGA328P-PU

Atmega88 Development Board

SD Card Reader ARM

AVR Programmer USB

Push Button Micro Switch


LED Sortiment inklusive Vorwiderstand

DIY Breadboard

Female to Female Wire Jumper Cable

Kabel

Wenn alle Bauteile vorhanden sind kann das System zusammengebaut und programmiert werden.

1. Lötarbeiten
Zunächst muss das Development Board, welches als Bausatz ankam gemäß diesem Schema zusammengebaut werden:



Danach wird eine Leiterplatte mit drei Knöpfen gefertigt. Wer mag kann nun schon die einzelnen Knöpfe mit den Buchstaben P(assword), U(nlock) und L(ock) beschriften.

Danach wird von jedem Knopf ein Beinchen über ein Kabel mit dem Development Board verbunden:

Development Board / Platine

PC2 / Button P
PC1 / Button U
PC0 / Button L



Die gegenüberliegende Seite wird komplett gebrückt und mit einem Kabel auf einen Massepunkt auf dem Development Board gelegt.



Auf PD2 und PD3 werden zwei Vorwiderstände aufgelötet. Auf diese werden wiederrum auf PD2 eine rote und auf PD3 eine grüne LED gelötet. Der Minuspol beider LEDs wird anschließend zusammengeführt und auf ein Kabel gelötet. Dieses Kabel wird auf einen Massepunkt des Development Boards aufgelötet.



Damit sind die Lötarbeiten abgeschlossen.

2. Herstellen der Steckverbindungen
Nun wird der SD Reader über die Female / Female Kabel mit dem Development Board nach folgender Belegung verbunden:

Dev Board / SD Reader

PCB5 / SCK
PCB4 / MISO
PCB3 / MOSI
PCB2 / CS

+ / +3,3
- / GND

Weiterhin muss der AVR Programmer auf dem Development Board mit dem 10-Poligen Stecker aufgesteckt werden. Eine Führungsnase auf dem Stecker sorgt dafür, dass der Stecker nur in der richtigen Richtung eingesteckt werden kann.



3. Programmierung des ATmega 328P
Als Erstes ist zu prüfen ob er der Jumper auf dem AVR Programmer auf 3,3V gesetzt ist. Sollte dieser noch auf 5V gesetzt sein muss dieser zwingend umgesteckt werden um Schäden durch Überspannung zu vermeiden.



Danach wird der AVR Programmer mit dem USB Anschluss in einen freien USB Port des Computers gesteckt. Wenn alle Verbindungen korrekt sind leuchten LED1 auf dem AVR Programmer und Led POW auf dem Development Board auf. Nun wird das Programm Khazama AVR Programmer installiert und ausgeführt. Im sich öffenden Fenster wird im Dropdownfeld der besagte Chip ATmega 328P ausgewählt. Danach wid über den Button "Load Flash Hex to Buffer" zur Datei AVRGCC9.hex navigiert und diese ausgewählt. Mit dem Button "Auto Program" wird im Anschluss der Inhalt der Datei "AVRGCC9.hex" auf den ATmega328p geschrieben.



4. Entsperren der SD Karte
Nun wird die gesperrte Karte in den SD Card Reader eingesetzt bis Sie hörbar einrastet. Folgende Funktionen sind mit folgenden Tastenkombinationen möglich:

P + U: Entsperren der Karte
P + L: Sperren der Karte
L: Schreibsperre setzen (Daten können gelesen und kopiert, aber nicht verändert oder gelöscht werden)
U: Schreibsperre entfernen

SD Unlocker mit Arduino UNO
(kommt bald!)

Kleiner Vorgeschmack:



Ich habe dies bezüglich eine Vorlage einer Anleitung durch einen User bekommen. Diese findet man hier. Ich bin dabei diese für den diesen Post aufzuarbeiten und dann direkt in den Post einzutragen. Bis dahin bitte die originale Quelle nutzen.

Schluss


Dieser Thread ist mit Sicherheit nicht komplett und hat eventuell noch Fehler. Ich bitte jeden, dem etwas auffällt Fehler zu melden oder Dinge zur Ergänzung an mich heranzutragen.

To be continued ...

[letzte Bearbeitung: 06.04.19 - Notebooks, SD Karten ergänzt]
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15. Oktober 2015
Beiträge
219
Erhaltene Reaktionen
52
Großartig *thumpsup*

Thinkpad T530 und Fujitsu Lifebook E781 gehen auch.
Inkl. löschen von gelockten Cards.
 
OP
narum

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
Das T530 war schon in der List. Das Fujitsu hab ich hinzugefügt. Danke.
 

dream06

Ist oft hier
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
180
Erhaltene Reaktionen
55
Hey. Super Arbeit. Danke dafür.

Sony Vaio PCG-21211M geht auch.
 

Rubberman

Newbie
Mitglied seit
2. Februar 2013
Beiträge
12
Erhaltene Reaktionen
6
Super Arbeit und Danke an Narum,

konnte zwei Karten mit Acer Aspire V5-572G erstellen. Aber mit dem Notebook konnte ich keine Karte entsperren.

Vielleicht kann man die Notebooks die entsperren können andersfarbig machen.

Gruss Rubberman
 
OP
narum

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
Danke, leider fehlt mir bei der Masse der Notebooks diese Information. Außerdem liegt es ab und an nicht am Notebook sondern an der SD Karte. Ich habe nämlich zwei SD Karten wobei ich eine von denen mit meinem Lenovo ThinkPad T530 entsperren kann und die andere nicht. Das Notebook habe ich aufgenommen.
 

DE_2011

Newbie
Mitglied seit
13. Januar 2011
Beiträge
7
Erhaltene Reaktionen
6
Tolle Zusammenstellung! Neben dem SD Locker könntest Du noch den Aufbau mit dem Arduino mit aufnehmen.

Charly_01 hatte eine kurze Anleitung (Archiv - Update RNS 315 Europe V9 WEST) geposted, irgendwo war auch noch eine Word-Anleitung. Ist schnell aufgebaut, Bedienung erfolgt anstelle über die Tasten beim SD Locker über eine Terminalverbindung.

Die Software SDLocker2 ( ) wurde für Mitsubishis geschrieben. Das (Mitsubishi-)Passwort wird in locker2.c, Zeile 206, der Variable GlobalPWDStr zugewiesen. Setzt man hier das Passwort (hex-string) für das RNS315 ein, lassen sich die Karten nicht nur löschen (erase), sondern auch bequem (ent-)sperren.

Denke, Clouseau22 hat das bei seiner SD Locker-Lösung analog umgesetzt. ;-)
 

Anhänge

OP
narum

narum

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
1.452
Erhaltene Reaktionen
1.023
Hallo @DE_2011 ,

vielen Dank für deinen Input. Wie du vielleicht gesehen hast ist der SD Unlocker von @Clouseau22 auch noch nicht komplett eingearbeitet. Das liegt daran, das ich aktuell im Prüfungsstress bin und über das Wochenende eine größere Veranstaltung habe. Danach werde ich erstmal die SD Unlocker Geschichte beenden und mir dann deinen Vorschlag anschauen. Ich denke ich werde es die nächsten paar Wochen ergänzen. Vorab möchte ich es aber selbst gern testen. Es kommt auf jeden Fall auf die ToDo Liste.
 
Oben