Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Sky Kündigung verpasst, HD+ automatisch aufgebucht ?

Teoha

Elite User
Mitglied seit
18. Juni 2009
Beiträge
1.538
Reaktion auf Beiträge
773
Punkte
163
Lass es, für die allermeisten reicht "wieso, Sky handelt doch auch nicht ehrlicher" um das eigene Handeln vor den eventuell aufkeimenden Zweifeln zu beruhigen.
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.480
Reaktion auf Beiträge
1.797
Punkte
163
Ja, ja: Unrecht mit Unrecht vergelten zu wollen, hat auch nichts mit Rechtsauffassung zu tun.
 
Mitglied seit
11. September 2010
Beiträge
16.678
Reaktion auf Beiträge
32.718
Punkte
163
... dann halte auch die andre Backe hin!

Einen Versuch ist es wert. MB hilft gerene.

MfG
 

Doogie120673

Spezialist
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
638
Reaktion auf Beiträge
189
Punkte
93
ist schon immer lustig, ich hab mein popcorn schon raus - jemand hat was verpennt. sucht hilfe, und anstatt hilfe kommt nur selbst schuld. Wenn am Ende nichts geht, dann ist es ok, aber wenn was geht, würde hier jeder mitmachen. Ich hatte, als ich sky noch hatte, auch mal ein jahr voll bezahlt, und ... ich lebe noch. aber seien wir doch mal ehrlich - durch das handeln von sky, und das war bei mir auch so, bin ich froh, über jeden, der mit hilfe von @MarcBush aus dem Vertrag kommt. Grundlagen sind mir egal. Dafür hat sky in den letzten Jahren zuviel Kanonenfutter geliefert. Nur gut das ich seit 11/16 sky-frei bin.
 

Safran

Spezialist
Mitglied seit
25. Juni 2009
Beiträge
636
Reaktion auf Beiträge
200
Punkte
93
Er kommt aber nicht aus dem Vertrag....
Schon bei Vertragsabschluss zeigt dir sky was du normalerweise zahlen musst und welche Rabatte aktuell gewährleistet werden. Sogar die Dauer steht da.
Das hat nichts mit Hilfe suchen zu tun..

Übrigens was für ein Handeln von sky? Ist dir eigentlich bewusst welche Firmen jedes Jahr Ihre Preise erhöhen?
Schau mal deinen Stromanbieter an, Internetanbieter, deine Versicherungsgesellschaft...
Junge, Junge... das ist einfach nur Standard! Aber bei sky macht ihr ein Geschiss..
Übrigens bewegen sich alle im gesetzlichen Rahmen. Schon komisch, oder?
 

insideman

Spezialist
Mitglied seit
12. März 2011
Beiträge
540
Reaktion auf Beiträge
470
Punkte
113
Genau wie bei KFZ Versicherung. Wer wechselt da schon wenn man laut Werbung bis zu 800€ sparen kann. Geht ja eh nicht wie bei Sky ja auch nicht. Warum machen die eigentlich so viel "Wechsel" Werbung für Stromanbieter, Internetanbieter und Versicherungsgesellschaft wenn eh keiner wechselt.:smiley:
 

Doogie120673

Spezialist
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
638
Reaktion auf Beiträge
189
Punkte
93
Clean oder noch in Entzug?
Dank Amazon Prime und Dauerkarte bei meienem Verein kein Problem. Zur not kann ich Auswärtsspiele über eine andere Plattform gucken. Aber ansonsten - clean. Einzig die Dokus vermisse ich, aber gibt ja noch DMAX & Co. Guck auch kommischer weise weniger TV gesammt.

Er kommt aber nicht aus dem Vertrag....
Wenn du mich korrekt lesen würdest, würdest du sehen, das man gucken kann, ob man was machen kann. Zu dem Thema was du da sagst, kann ich dir nur sagen, das ich allein eine konstelation kenne, bei der man direkt aus dem Vertrag raus kommt --> Telefonisch verlängtert, ohne einbezug der AGB --> Preiserhöhung angekündigt (Abopreis stimmt nicht mit dem aus der Auftragsbestättigung überein (ja, das gibt es bei sky) --> Danke, das war es mit dem Vertrag. Übrigens, alle Verträge, die länger laufen, können bei Preisanpassung einseitig gekündigt werden (Sonderkündigungsrecht), nur sky möchte das nicht so gerne, deswegen versuchen sie ja alles. Nur sind sie zu dumm es konsequent zu machen.

Also warte erst mal ab, bis ich unser geschätzter Experte @MarcBush sich zu dieser situation äussert. Kannst dich ja dann freuen, wenn er sagt, es geht nichts mehr! Aber solange es nicht geklärt ist, würde ich mich mit solchen Aussagen zurückhalten.
 

Radix2k

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. September 2013
Beiträge
2.312
Reaktion auf Beiträge
1.719
Punkte
163
Ich glaube, da wird eine Preiserhöhung hinein interpretiert, die es nicht gegeben hat, wie schon in #22 geschrieben wurde, stehen alle Daten so in der Auftragsbestätigung und ich denke, man kann den himmlischen nicht vorwerfen, das sie den Vertrag zu den Konditionen weiterführen, die so im Vertrag/Auftragsbestätigung aufgelistet sind, es ist nicht das Problem/Fehlverhalten der himmlischen, wenn ein Abonnent vergisst sein rabatiertes Abo fristgerecht vorher zu kündigen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcBush

Power Elite User
Mitglied seit
23. Oktober 2014
Beiträge
2.302
Reaktion auf Beiträge
1.750
Punkte
113
@martsch
Kannst Du Deine Infos noch ergänzen? @Doogie120673 und andere haben ja schon Beispiele benannt, was wichtig sein kann.

War in der Vertragsbestätigung 02/2015 bereits als "Standardpreis" der jetzige Preis in Höhe von 71,99 EUR angekündigt (falls du nicht rechtzeitig kündigest)? /1,99 EUR ist der aktuelle Preis für Sky Starter komplett HD, war das 2015 auch schon der Standardpreis laut deiner Vertragsbestätigung 02/2015?

Steht in dieser Vertragsbestätigung was zu AGB oder Leihgerät?
Ist deine Smartcard gepairt? War der Vertrag mit Leihgerät vereinbart?


EDIT
@Safran @DVB-T2 HD
Sky möchte hier nicht den Preis, der bei Vertragsschluss Februar 2015 vereinbart wurde, falls der Kunde nicht kündigt, das waren 2015 noch 68,99 EUR. Sondern Sky möchte NIE VEREINBARTE 71,99 EUR. Ob damals 2015 die damaligen AGB wirksam vereinbart wurden, müsste der Fragesteller noch beantworten, doch denke ich, bei Vertrag 23+ Monate muss es eine telefonische Vereinbarung gewesen sein, und dann müsste Sky beweisen, dass dabei die neuen 2015er AGB dem Kunden im Telefonat bekannt gemacht wurden (20 min. Vorlesen) und der Kunde außerdem ausdrücklich diesen neuen AGB im Telefonat auch zustimmte (das verlangt sehr streng § 305 BGB, Beweislast 312k BGB hat Sky).
Ich denke, auch hier waren der Vertragsbestätigung mal wieder keine AGB auf drei Seiten beigefügt worden.
Selbst wenn die AGB wirksam vereinbart wurden, müsste Sky nachweisen, wieso jetzt überraschend die Kosten für Sky gestiegen sind, um die Preisanpassung zu rechtfertigen nach AGB. Das Abschalten der vielen Sender wie MGM, AXN, KabelClassic usw. kostetet so viel Mühe? (Bundesligarechte waren ja langfristig schon ausgehandelt für 2016/17, das kann es nicht sein.)
Und außerdem: Preisanpassung 5 % ohne Sonderkündigung gilt nur bezogen auf den Preis bis zur Preisanpassung, der war aber bis Tag zuvor Mitternacht noch unter 40 EUR, dann erhöhte Sky nicht auf vereinbarte 68,99 EUR und Tag später auf 71,99 EUR, sondern sofort zugeschlagen von unter 40 EUR auf 71,99 EUR, das sind mehr als 5 % Erhöhung durch die 3 EUR extra...
Ergebnis: Kunde hat wie bei jeder Preisanpassung durch Zeitungsabo oder Versicherung auch hier ein Sonderkündigungsrecht. Die erklärt man rückwirkend und bittet um Retourschein. Solange der nicht kommt, kann man zur Kontrolle des Ganzen Vorgangs testen, ob die V14 noch läuft, später bekommt man dann Geld rückwirkend erstattet, und auf anderen Namen kann man neues Abo zu 44,99 EUR neu abschließen. Zum Beispiel...

Were einfach nur vergass zu kündigen, in Vollpreis ohne weitere Erhöhung rutscht, der kann bis zum letzten Tag des alten Preises noch reduzieren auf Basispaket, dann später Zugbuchen der Pakete Sky komplett zum Sonderpreis aushandeln auch anschließend neu kündigen für Folgejahr nochmals.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten