Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Haus Renovierung + SAT Anlage erneuern

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Ok, aber Du musst mit 4 kabeln ins haus. Geht das?
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Genau, dann zwei wideband lnbs. Einen unicable ms, der widebandtauglich ist und einen dreifach splitter diodenentkoppelt oder ms mit mehreren stammausgängen
Einen ms suche ich morgen raus.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Dann will ich auch noch einmal. :innocent:

Wenn es definitiv bei drei Empfangsteilen bleibt, wäre die einfachste Lösung, die vorhandenen LNBs gegen Quad LNBs zu tauschen und drei DiSEqC Schalter zu verwenden. Von dort aus geht es einfach weiter zu den Empfängern.

Die Lösung "Unicable" ist natürlich besser und zukunftssicher. Hierfür sind zwei Breitband LNBs erforderlich. Mit den 4 Kabeln geht es zum Unicable Router, der in der Nähe der Antenne angebracht werden kann und nicht unbedingt in den Technikraum muss. Vom Router aus geht's mit einem oder zwei Kabeln weiter. Außer dem Mehrverbrauch an Kabeln spricht aber auch nichts gegen den Technikraum. Zum Verteilen ist meiner Meinung nach ein Jultec JRS0502-4T oder ein JPS0501-8T die richtige Wahl. Der Unterschied besteht darin, das der JRS zwei Ausgänge hat, mit je vier Kanälen, der JPS einen Ausgang mit acht Kanälen. Außerdem braucht der JPS etwas mehr Strom und erfordert ein kleines Steckernetzteil für die LNBs. Beim JRS ist kein externer Stromanschluss erforderlich, die Receiver sind ohne Probleme in der Lage, die gesamte Anlage zu versorgen.
Die Ausgangsleitung(en) können beliebig weiter verlegt werden. Verteilen mit einem Splitter ist möglich, ebenso können eine oder mehrere Durchgangsdosen + eine Enddose verwendet werden, je nachdem, wie es bequemer zu installieren ist. Die Art der Verteilung hat auf die Funktion keinen Einfluss.

Kleiner Hinweis noch: Die Receiver müssen das Unicable Protokoll beherrschen. Mittlerweile können das alle Receiver, bei älteren Geräten ist das aber manchmal nicht so.
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Die lösung von king geht auch, wenn nicht später erweiterungen kommen.
Für die unicable lösung z.b. dieses bundle
King.W wird eine jultec konfiguration empfehlen.
Dann noch für drei räume diesen splitter
Kabel innen kathrein lcd 111, draußen lcd 115, cablecon selfinstall stecker.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Mein Vorredner hat mich schon richtig eingeschätzt. Es hat aber auch seinen Grund. Die Dinger von Jultec funktionieren einfach immer, die Inverto Router zicken manchmal rum und brauchen so viel Strom, dass sie mittels eines "Power Inserters" am Leben gehalten werden müssen.

Etwas OT:
In einem anderen Forum hat der dortige User "raceroad" unter dem Titel "Besonderheit dCSS Einkabelsignal (auch Richtigstellung)" haarklein erklärt, warum das so ist. In ein anderes Forum verlinken geht natürlich nicht, aber der Beitrag wird sich wohl finden lassen. Aber eine Warnung vorweg: So interessant der Beitrag auch ist, leicht verständlich ist er nicht und kurz schon gar nicht. Nach der Lektüre möge jeder selbst entscheiden, ob er noch diesen Router verwenden will.

Klar hat der Inverto bei etwa gleichem Preis viel weniger Umsetzungen, aber es sind 8, und wenn drei Räume geplant sind, kann ein Zimmer direkt angeschlossen werden und die beiden anderen über einen 2x1 Splitter. Ich kenne, ehrlich gesagt, kein EFH, wo 8 Kanäle nicht reichen. Letztlich muss der User aber selbst entscheiden, er kennt sein Haus und seine Bedürfnisse am besten.
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Ein kleiner widerspruch: Sobald ein dual fbc tuner zum einsatz kommt mit acht userbändern oder in räumen twin und in anderen fbc, ist ende im gelände
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Das ist zweifellos richtig, aber von solchen Receivern war nie die Rede. Es hieß doch drei Räume mit je einem Receiver.
Auch bei meinem Vorschlag wäre an einer Stelle ein Receiver möglich, der vier Kanäle empfangen kann (1x sehen + 3x aufnehmen) und an den beiden anderen Stellen immer noch ein Twin Receiver.

Soll der User einfach selbst entscheiden, was er will bzw. braucht.
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Lesen kann ich auch. Aber die erfahrung zeigt, dass sich nichts so schnell ändert wie nutzerwünsche, was die zu versorgenden räume, die anzahl der recis und deren funktionalitäten angeht.
Dann kommt: Hättet ihr ja auch mal sagen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben