Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Ansteigende Häufigkeit von SAT-Störungen der RTL-Gruppe (und weitere) - SAT-Schüssel "kaum" erreichbar

King W.

Meister
Registriert
8. August 2010
Beiträge
709
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
? Balg ?
Hört sich so an, als ob du keine Kinder magst. Finde ich ehrlich gesagt nicht so gut. :-(
 
OP
S

stemak

Newbie
Registriert
23. November 2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
3
Erfolgspunkte
3
Ich glaube, er hat das genau so als Scherz gemeint, wie ich auch :giggle: Selbstverständlich setze ich keines meiner Kiddies (zu diesem Zweck) vor den Fernseher.
Hab die Aufnahme bereits einprogrammiert, beginnt um 14 Uhr und läuft mal bis 21 Uhr - mal sehen, was raus kommt.
 
OP
S

stemak

Newbie
Registriert
23. November 2020
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
3
Erfolgspunkte
3
...
Thema Stromverbrauch: Deine Steckdose, die jetzt der Multischalter belegt, bleibt in Zukunft frei. Der Multischalter, der zur Zeit installiert ist, braucht ca. 15 bis 20W, rund um die Uhr. Zukünftig wird die gesamte Anlage aus den Netzteilen der angeschlossenen Receiver versorgt, die Stromspartechnik von Jultec macht es möglich. Nachts, wenn alle Receiver aus sind, wird überhaupt kein Strom verbraucht.

Deine Vorgaben hinsichtlich der Receiver lassen sich leicht erreichen. Dreimal Empfang im Wohnzimmer ist aber etwas ungünstig. Die Ausgänge sind zu je vier oder acht Kanälen organisiert. Ein Kabel direkt ins Wohnzimmer mit vier Kanälen wäre die richtige Lösung.

Natürlich musst du auch auf Hotbird nicht verzichten, die vorhandenen Kabel reichen. Unicable erlaubt es auch, dass bei jedem Kanal Wahlmöglichkeit besteht hinsichtlich des Satelliten, wohlgemerkt über nur ein Kabel.

Übrigens, auch wenn es nicht direkt hierher gehört: Mit entsprechender Ausrüstung wäre es sogar möglich, ein Kanal zu sehen und sieben weitere aufzunehmen, alle unabhängig voneinander, von acht Satelliten, immer noch über nur ein Kabel. Es ginge sogar noch mehr, es gibt aber bislang noch keine Receiver, die das unterstützen.

Für deine Zwecke wäre der Jultec JRS0504-4T die richtige Wahl, dazu als Antenne die OP85SE, zwei Breitband LNBs, eventuell ein paar neue Antennendosen und Verteiler, je nach baulicher Gegebenheit und etwas Kabel. Das Ganze sollte sich in Grenzen halten.

So, wie es aussieht, solltest du in der Lage sein, Weihnachten das Fernsehprogramm zu genießen, über die neue Anlage, ohne Störungen auf RTL.
@King W.

Der Versuch mit dem Aufnehmen von Mittag bis Abend/Nachts wurde von mir nun mehrfach durchgeführt, leider ohne aussagekräftiges Ergebnis. Ich habe
durchgelaufene Aufnahmen, auch mit Kälte und auch Tage (Nicht-Aufnahmen), bei denen ab Nachmittag in Richtung RTL nichts ging:(.

Der Entschluß, alles neu zu gestalten, steht ziemlich fest. Ich hätte allerdings noch ein paar Rückfragen.

  • Thematik Einkabelmultischalter
    • Die so genannten Ableitungen kann ich in etwa gleichsetzen mit Leitungen in ein Zimmer (bspw. Wohnzimmer). Wenn dann dort zwei SAT-Empfänger in einem Receiver verbaut sind, reicht trotzdem diese eine Ableitung für beide SAT-Module aus, oder?
    • Heißt also, bei Wohnzimmer SAT-Receiver mit zwei SAT-Modulen und einem in den Fernseher integrierten SAT-Empfänger könnte mit einer
      Ableitung passen? (Ob Fernseh-Receiver damit funktioniert, steht natürlich auf einem anderen Blatt)
      Anmerkung: Es sind aber derzeit zum Fernseh/Receiver-Platz drei (!!!) Koax-Kabel verlegt. Das sollte doch für sämtliche
      Variationen ausreichen,oder?
    • Gleiches für Keller (1 SAT-Receiver) und somit eine Ableitung und Dachgeschoß dito
    • Alles zusammen gefasst wären das eigentlich drei erforderliche Ableitungen - also ein Gerät mit vier und somit der von Dir genannte JRS0504-4T
    • Nebenbei: Was ist der Unterschied zwischen dem JRS0504-4T und dem JRS0504-4M?
  • Thematik Dosen:
    • Welche Antennendosen würdest Du empfehlen bzw. sind die alten Koax "hinfällig"?
  • Thematik LNB:
    • Ich kann mich gerne entscheiden, auf einen zweiten Satelliten zu verzichten - Astra würde auch ausreichen.
      Welchen LNB (oder welche) kannst Du in diesem Fall empfehlen, der den angepriesenen geringen Stromverbrauch durch ausschließliche
      Receiverstromversorgung mitmacht?
      Nochmals angemerkt: Es laufen insgesamt fünf Koax-Kabel zwischen Keller un Garage (Garage = SAT-Schüsselplatz neu, Keller = Multischalterplatz neu)
      Alternativ - falls zwei doch Astra/heißer Vogel in Betracht kommen - welchen Typ hier evtl.?
  • Thematik Leitungen
    • Zwischen Keller und SAT-Schüssel-Platz laufen "Standart-KOAX-SAT-Kabel". Diese sind nicht bzw. nur mit großem Aufwand tauschbar.
      Sind allerdings neuwertig, circa 2 Jahre alt und keiner Witterung ausgesetzt. Sind hier Probleme zu erwarten?
    • Selbiges vom Keller zu den einzelnen Zimmern, allerdings Kabel 20 Jahre alt, natürlich keiner Witterung ausgesetzt gewesen :giggle:
      Die KÖNNTE ich austauschen (wenn es sein muss, aber auch wirklich nur dann).
  • Letzte Thematik: Bezugsquellen
    • Ich weiß, oftmals möchte man nicht mit Namen umher werfen. Aber, nachdem Du das mit Jultec eh schon gemacht hast ;), wäre hier der
      eine oder andere Bezugsquellentipp vielleicht hilfreich. Falls Du selbst bei einem solchen Geschäft arbeitest (oder eines hast :)), immer raus damit.

Es dankt nochmals recht herzlich aus Nordost-Bayern


Steve
 
Zuletzt bearbeitet:

King W.

Meister
Registriert
8. August 2010
Beiträge
709
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Eine Ableitung ist nur bedingt mit einer Leitung vom Multischalter gleichzusetzen. Früher galt: Eine Leitung gleich ein Empfangsteil. Wenn also ein Programm sehen und ein anderes aufnehmen gewünscht wurde, bedeutete das, zwei Kabel zu verlegen. Der Grund: das Kabel arbeitet bidirektional, d.h. der Receiver fordert über "sein" Kabel das zu empfangene Band an, wo sich das gewünschte Programm befindet. Zwei Receiver an einem Kabel fuhrt zum Konflikt, wenn jedes Gerät ein anderes Band anfordert.

Bei Unicable bekommt jedes Empfangsteil eine feste Freqenz zugewiesen, die nach der Installation nicht mehr verändert wird. Über eine Kanalnummer korrespondiert nun der Receiver mit dem Unicable Router und fordert ein bestimmtes Programm an. Ein anderer Receiver an dem gleichen Kabel stört nicht, er arbeitet mit einer anderen Kanalnummer/Freqenz Kombination. Wie viele Kanäle vorhanden sind, hängt vom Router ab. Die drei Kabel ins Wohnzimmer sind nicht mehr erforderlich, eins reicht. Wenn nun der Router vier Kanäle bietet, bekommt der Receiver zwei davon und der Fernseher einen. Der vierte Kanal kann als Reserve dienen oder für einen Nebenraum genutzt werden. Die Art der Verteilung hat auf die Funktion keinen Einfluss. Die Anzahl der Dosen spielt auch keine Rolle. Du könntest sogar einen Kanal doppelt vergeben, unter der Voraussetzung, dass die beiden Geräte nie gleichzeitig betrieben werden.

Voraussetzung ist natürlich, dass die Receiver das Unicable Protokoll EN50494 beherrschen und überhaupt mit dem Router interagieren können. Absolut richtig erkannt. Normalerweise funktioniert das Ganze dann völlig problemlos.

Keller und Dachboden können mit einer Ableitung versorgt werden. Einfach einen Splitter setzen, ein Kabel von da aus nach oben, eins zum Keller. Wo und wie die vier Ableitungen genutzt werden, ist dir überlassen. Der JRS0504-4 reicht auf jeden Fall locker aus.

Möglicherweise reicht sogar ein JRS0502-4 aus, dann aber ohne jede Reserve.

Die Ausführungen M bzw. T richten sich nach dem Verwendungszweck. T bedeutet "terminiert", d.h. die Stammleitungen enden im Gerät. In deinem Fall die richtige Wahl. Bei M sind die Stammleitungen herausgeführt. Diese Geräte nimmt man zum Kaskadieren.

Die Kabel sehe ich nicht als problematisch an, wenn ordentliches Kabel verlegt wurde. Wenn es mit dem Multischalter funktioniert hat, wird es mit Unicable auch gehen, die Anforderungen an die Kabelqualität sind nicht höher.

Wahrscheinlich können auch die Dosen bleiben, sicherer wäre es aber, sie gegen Jultec JAD307TRS bzw. die fast baugleichen Axing SSD5-07 zu tauschen. Diese Dosen enthalten einen Abschlusswiderstand, der die Leitung ordentlich terminiert und einen ungleichmäßigen Freqenzgang verhindert.

Auch die LNBs sind nicht sonderlich kritisch. Die Jultec Router sind Breitband tauglich und arbeiten problemlos mit Breitband LNBs zusammen. Solche LNBs haben nur zwei Anschlüsse, d.h. du musst auf den Hotbird nicht verzichten. Anstelle des Quattro LNB werden einfach zwei Breitband LNBs angeschlossen - fertig. Die Receiver merken davon nichts, denn der Router emuliert einfach zwei Quattro LNBs. Auf gut Deutsch: Mit den fünf Kabeln kommst du aus und es bleibt sogar noch ein Kabel für die Terrestrik übrig, wenn du Wert darauf legst.

Einen eigenen Laden habe ich nicht, beziehe meine Teile von einem Händler in der Nähe. Der zeichnet sich durch guten Kundendienst aus, auch nach dem Kauf. Preislich kann er locker mit MM und den anderen Geiz-ist-geil Läden mithalten.

Morgen muss ich sowieso hin, mal sehen, was sich machen lässt. Ich denke, du wirst zufrieden sein.

Hier offen einen Händler empfehlen wird als Werbung betrachtet und nicht gern gesehen. Ich werde mich morgen (bzw. heute) per Privatnachricht melden.

Schöne Grüße aus dem verregneten Ruhrgebiet nach Bayern (Gegend Nürnberg?)
 

King W.

Meister
Registriert
8. August 2010
Beiträge
709
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Aus irgendeinem Grund funktioniert die Privatnachricht nicht.
Vielleicht geht es anders herum. Kannst du mal versuchen mir eine kurze Nachricht zukommen zu lassen?
 

Trick

Power Elite User
Supporter
Registriert
6. Juni 2010
Beiträge
2.104
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
2.657
Erfolgspunkte
383
Ort
NRW
Zur Info:

§7: Privatmitteilung
Anfragen für Firmware, oder sonstige Files. gehören ins Board und nicht in die Privatmitteilung. Somit kann jeder User, der das selbe Anliegen hat, die Antwort aus dem Board entnehmen und es muss somit nicht immer wieder die selbe Frage beantwortet werden. Des weiteren werden zukünftig Beleidigungen ( wie in §3 angegeben), die über PN Versendet werden geahndet. Dazu hat jeder User die Möglichkeit, PNs zu melden. Verwarnt wird in diesem fall nach dem Verwarnsystem siehe unten. Ob eine Verwarnung ausgesprochen wird, entscheidet schlussendlich allein der Forum Inhaber.
Wichtiger Hinweis:
Privatnachrichten bzw. Private Unterhaltungen können erst ab 10 Beiträgen oder 14 Tage nach der Registrierung verfasst werden!

Bei seiner nächsten Antwort sollte es gehen ;)
 

King W.

Meister
Registriert
8. August 2010
Beiträge
709
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
941
Erfolgspunkte
163
Stimmt, wer lesen kann ist klar im Vorteil. :-(

Natürlich hab ich die Boardregeln zur Kenntnis genommen, aber das ist schon eine Weile her. Gleich probier ich es noch einmal.
 

Karlos06

Ist oft hier
Registriert
4. Januar 2011
Beiträge
116
Punkte Reaktionen
24
Erfolgspunkte
38
Das einfachste ist du kontrolierst auf deinen Receiver op das Signal abends schwankt oder stabiel bleibt!
Wenn es schwankt liegt es an deine Anschlüssen am LNB-Oxidiert habe es ebenfals gehabt!
Wie du ja sagst ist die Anlage von 1999 also wirds Zeit da mal nach schauen!
Da brauch man keine Teuren Messgeräte das kann man selbst machen!
Das mit den 13 Meter mußt du aber denn selbst lösen!
Aber wenn du scon dabei sein solltes Richte die Schüssell noch mal aus!
Ich habe mir immer zum Ziel gesetzt das ich den Receiver auf Pro7 eingestellt habe und immer die besten ergebnisse erzielt!
 
Oben