Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Welches Kabel ist für diese Steckdose geeignet?

black86

Stamm User
Mitglied seit
2. Oktober 2012
Beiträge
1.060
Erhaltene Reaktionen
654
warum sollte er es verweigern, er hat ja keinen Nachteil, sondern nur einen zufriedenen Mieter.
Weil der Mieter allen Anschein nach kein Elektroniker ist. Wenn jeder Mieter dran spielen darf funktioniert früher oder später nichts mehr.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Das ist wohl wahr. Mit zwei linken Händen sollte man sich von der Anlage natürlich fernhalten.

Ein paar Stecker ab- und wieder anschrauben schafft ein guter Heimwerker aber auch. Schließlich ist nichts zu messen, nichts einzustellen und auch sonst nichts zu machen, was irgendwelche Elektronikkenntnisse erfordert.

Letztlich muss der Fragesteller aber selbst wissen, was er sich zutrauen kann und was nicht.
 

black86

Stamm User
Mitglied seit
2. Oktober 2012
Beiträge
1.060
Erhaltene Reaktionen
654
Letztlich muss der Fragesteller aber selbst wissen, was er sich zutrauen kann und was nicht.
Hast ja Recht wenn es ihn alleine betreffen würde. Auf der anderen Seite verstehe ich auch den Vermieter, kein Fachmann also dort nichts zu suchen. Würde er dem Vermieter anbieten dass er die Umsetzung durch einen Fachmann bezahlt könnte ich mir vorstellen dass es klappt.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Wollen wir uns nicht streiten.
In diesem speziellen Fall ist die Sache wirklich sehr einfach. Dennoch sollte ein Fachmann hinzugezogen werden, wenn irgendein Zweifel besteht, dass die Arbeit ordentlich durchgeführt werden kann. Ich denke, darauf können wir uns einigen.
Funktionieren wird der Jultec auf jeden Fall, denn die Qualität, die Jultec liefert, ist über jeden Zweifel erhaben.
 

NoLimit-TV

Ist oft hier
Mitglied seit
9. August 2015
Beiträge
111
Erhaltene Reaktionen
40
Dann teste für Nutzungserweiterungen noch DVB-T2, vorher mit der PLZ einen durchführen.
Unter dem hohen Dach könnte am Fenster eine Zimmerantenne ausreichen, z.B. die gute Technisat TT2 mit regelbarem Verstärker.
Das terrestrische Empfangssignal kann an den Eingang vom DVB-T2 HEVC-Tuner im TV-Gerät und an einen zusätzlichen
VU+ USB DVB-T2/C Turbo-Tuner (ca. 60 €) verteilt werden, der an deinem VU+ Uno 4K funktioniert. Freenet Pay-TV ist dann nicht erforderlich, weil
die Privaten Werbeprogramme (RTL und Co) ja zusatzkostenfrei via Sat-Empfang verfügbar sind.
Mit einem Sat-Verteiler (Vorrangschalter) kann das Sat-Signal wahlweise am VU+ Uno 4K oder am Sat-Tuner vom TV-Gerät genutzt werden.

Mit gutem Internet-Zugang (z.B. VDSL) könnte zusätzlich auch noch ein Anroid-Receiver / eine AndroidBox oder ein Mini-PC eingesetzt werden,
für TV-Programme via KODI oder mit VPN z.B. für Zattoo CH (über 240 freie TV-Programme).
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.340
Erhaltene Reaktionen
1.519
So ich komme gerade aus einem 30 minütigen Gespräch mit meinem Vermieter.
Er hat leider kein Einsehen. Ich dürfte noch nicht einmal innerhalb meiner Wohnung an der Dose etwas machen ( außer auf der Dose etwas draufsetzen)
Mfg
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Oh mann ist der stur. Vielleicht auch besonders vorsichtig.

Da kann man wohl nichts machen. ☹
 
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.340
Erhaltene Reaktionen
1.519
Ich muss mir noch einmal die Sache von
@filius00 genau anschauen.
Stehe da aber momentan auf dem Schlauch wo wie was hin soll

Mfg
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Zunächst grundsätzlich zu splittern hier
Ein splitter zur versorgung von 2 fbc tunern in einem gerät ist sinnlos. Sinnvoll sind splitter nur z.b 2 geräte in unterschiedlichen räumen nicht gleichzeitig genutzt werden.
Der anschluß ist einfach: Der splitter eingang kommt mit einem kabel an den ausgang der dose. Die beiden ausgänge des splitters werden mit den geräten verbunden
 
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.340
Erhaltene Reaktionen
1.519
Wenn ich das richtig verstanden habe, fällt auch diese Variante für mich ins Wasser .
Ich habe ja nur einen Receiver mit einem FBC Tuner im Wohnzimmer.

Mfg
 

dia

DEB König
Mitglied seit
2. April 2014
Beiträge
17.748
Erhaltene Reaktionen
9.313
dann ist er der letzte in der kette
du kannst zwei geräte gleichzeitig benutzen
 
Zuletzt bearbeitet:

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.381
Erhaltene Reaktionen
2.811
Ich habe ja nur einen Receiver mit einem FBC Tuner im Wohnzimmer.
Und damit hast du vier oder acht gleichzeitig nutzbare Tuner, nur eben mit der Einschränkung, dass gleichzeitig mehrere Tuner nur Transponder/Programme der selben Satelliten-Ebene empfangen können. Daran ändert ein Splitter auch nichts und du musst damit leben können oder wollen.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Oder zwei, aber von dem gleichen Band. Viele deutsche Sender strahlen auf Hochband / Horizontal ab, die lassen sich kombinieren. Du könntest mit einem Tuner z.B. SAT1 empfangen, mit einem anderen RTL oder ARD (jeweils Hochband / Horizontal), nicht aber Sport1 (Hochband / Vertikal)

Die HD-Programme sind auch häufiger im Tiefband zu finden, da wird das Kombinieren dann schwieriger. Ohne Unicable bzw. mindestens eine neue Antennenleitung hast du die A.... Karte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dia
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
13.780
Erhaltene Reaktionen
12.287
nur ein gerät laufen!
...nein.....
Du meinst die MasterSlave Lösung, damit geht der Slave nur wenn der Master in Standby geht (bei voller Nutzung des LNB)

Beim verlinkten Splitter könnten wohl auch gleichzeitig 2 Geräte betrieben werden, sinnig wäre dann aber bei einem die Schaltspannung zu deaktivieren (falls möglich),
sonst würde die Aktivierung der 18 Volt dem anderen Nutzer den Empfang killen.
Wie bei 2 Tunern ein und desselben Geräts beschränkt sich die Nutzung auf eine gewählte Ebene
 
Oben