Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Welches Kabel ist für diese Steckdose geeignet?

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.043
Erhaltene Reaktionen
2.323
Würde mit dem Vermieter mal versuchen zu sprechen, ob eine Umrüstung auf Unicable nicht zeitgemäß und sinnvoll wäre.....ggf. eben mit Unkostenbeteiligung oder so.
Muss ja nicht gleich die komplette Umrüstung auf Unicable sein, aber vielleicht lässt sich der Vermieter darauf ein, einen neuen Multischalter für mehr Anschlüsse zu installieren. Dann könnte man für den eigenen Anschluss ja auf eigene Kosten auch einen Unicable-Router ansonsten anschließen. Ist denn bekannt, welcher Multischalter zur Zeit installiert ist?
 
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
13.080
Erhaltene Reaktionen
11.402
Natürlich kannst Du auch splitten, dann läuft aber immer nur ein reci
So wie ich das verstehe ist es nur 1 Resi der ein zweites Kabel bekommen soll und da ist der genannte Splitter keine Komfortlösung aber durchaus brauchbar. Da praktisch mehr als 80% der deutschen Sender Horizontal liegen kann man das durchaus mal so testen, zumal so ein Splitter mit gerade mal um die 10€ einen nicht ruiniert.
 
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.265
Erhaltene Reaktionen
1.307
@filius00

Ja, ein Receiver im Wohnzimmer (Uno4k) mit Astra 19°
Welcher Splitter ist zu empfehlen?

Mfg
 

ultima

DEB König
Mitglied seit
2. Mai 2009
Beiträge
9.538
Erhaltene Reaktionen
4.393
Hat der nicht einen FBC Tuner verbaut?
 

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.043
Erhaltene Reaktionen
2.323
Dann hast du auch wenigstens vier gleichzeitig nutzbare Tuner, wenn nur ein Sat-Anschluss vorhanden ist. Einschränkung ist natürlich, dass alle Tuner nur verschiedene Transponder/Programme der selben Satelliten-Ebene dann gleichzeitig empfangen können. Daran wurde auch ein Splitter nichts ändern, außer dass man dann so 8 Tuner hatte, wenn das nicht auch so ohne Splitter dank der FBC-Tuner möglich sein sollte.
 
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.265
Erhaltene Reaktionen
1.307
@DVB-T2 HD
Und da kommt ja das Riesenproblem. .
Meine Tochter möchte z.b. Dienstags auf RTL eine Sendung schauen und ich auf DMAX
 

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.043
Erhaltene Reaktionen
2.323
Ich verstehe das Problem schon, aber ohne den vorhandenen Multischalter auszuwechseln (oder zu ergänzen, wenn er Stammleitungsausgänge hat), gibt es da keine andere Möglichkeit. Bliebe nur noch der Empfang über DVB-T2 HD, wenn überhaupt möglich, als weiterer Empfangsweg, aber da ist dann für die Privaten eben das CI+ Modul für freenetTV nötig und natürlich auch ein DVB-T2 Tuner.
 
OP
einsmann

einsmann

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Februar 2009
Beiträge
2.265
Erhaltene Reaktionen
1.307
@filius00
Blöde Frage meinerseits wo schließe ich das von dir gepostete Teil dann an?
Mfg
 

King W.

Freak
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
262
Erhaltene Reaktionen
374
Es gibt noch eine Möglichkeit und die kommt - wie könnte es auch anders sein - aus dem Hause Jultec.
Vorteil: an der bestehenden Anlage wird nichts geändert, was die Funktion irgendwie beeinträchtigen könnte und es steht nach der Installation ein Unicable Anschluss mit 8 Kanälen zur Verfügung, die alle komplett unabhängig voneinander genutzt werden können.
Nachteil: Es ist etwas an Investition erforderlich.

Benötigt wird ein JPS0501-8M2 sowie 4 "Patchkabel". Das sind kurze Kabelstücke mit je einem Stecker an jeder Seite.
Die Kabel vom (Quattro) LNB werden vom Multischalter ab- und an den JPS angeschraubt. Die Kabel dürfen nicht verwechselt werden. Die Ausgänge des Jultec werden nun mit den Eingängen des Multischalters verbunden.

Jetzt muss nur noch dein Kabel zur Wohnung vom Multischalter ab- und an den Ausgang des Routers angeschraubt werden - fertig.

Der Multischalter merkt von dem zwischengeschalteten Router nichts. Das Fabrikat des Multischalters spielt dabei keine Rolle.

Das ist die technisch beste, leider aber auch nicht ganz billige Lösung. Der JPS0501-8M2 ist für 149€ bei seriösen SAT Shops zu bekommen (z.B. ). Dazu kommen noch ein paar € für die Patchkabel.
 

DVB-T2 HD

Elite Lord
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
3.043
Erhaltene Reaktionen
2.323
Wäre auch eine Möglichkeit, erfordert aber auch einen Eingriff in die bisherige Installation. Das muss der Vermieter nicht dulden. Auch birgt es die Gefahr, dass wenn der Jultec mal nicht (richtig) funktioniert, dann auch alle anderen Mieter im Haus keinen Sat-Empfang haben könnten. Wer hat dann die Verantwortung dafür zu übernehmen? Der Vermieter nicht, wenn es so nicht geregelt ist!

Es ist leider immer problematisch, als Mieter Veränderungen in der bestehenden Sat-Anlage des Vermieters was verändern zu wollen.
 

King W.

Freak
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
262
Erhaltene Reaktionen
374
Die Ein- und Ausgänge des Jultec wirken gegenüber dem Multischalter und dem LNB wie vier Stücke Draht. Er verbraucht aus den Stammleitungen keinen Strom und trägt auch nichts zur Speisung des LNB bei.

Es ist extrem unwahrscheinlich, dass da was kaputt geht. Und wenn doch, kann die Installation in wenigen Minuten wieder rückgängig gemacht werden.

In einem Punkt hast du aber Recht, ohne das Einverständnis des Vermieters läuft nichts. Aber warum sollte er es verweigern, er hat ja keinen Nachteil, sondern nur einen zufriedenen Mieter.
 
Oben