Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

GELÖST: Fritzbox 6490 "international" debranden via Prisrak PDF: Fehler beim Hochladen der Datei

Registriert
4. Februar 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
6
Hardware
Fritzbox 6490 Cable "international" + Fritzbox 7490
Hallo,

ich bin neu hier und "glücklich unglücklicher" Besitzer einer FRITZ!Box Cable 6490 International geworden: Art Nr. 2000 2657
Die aktive Fritz OS Version war eine 6.8x und lief gestern Abend spät sauber und die Box war neu im Labor per LAN Kabel aufgesetzt.


ZIEL
Ich brauch die Fritzbox nicht, um via Vodafone Kabel einen Internetzugang zu bekommen, sondern will nur die KabelDeutschland Streamingfähigkeit der 6490 nutzen, was im Labor mit meinem reinen KDG Anschluss auch klappte.

Im nächsten Schritt wollte ich dann - wie bei meiner produktiven 7490 - vom üblichen DSL Internetzugang auf "Zugang über anderen Router" umstellen, was bei der 7490 und anderen freien z.B. auch über Mobilfunkrouter geht, aber nicht bei gebrandeter

2000 2657 - FRITZ!Box Cable 6490 International
denn der fehlen einige Menüs.

Daher brauchte und brauch ich ein debranding.


DER WEG ZUM "DESASTER" STATUS QUO
Ich konnte und kann die Fritzbox per ftp erreichen, allerdings ist sie im Bootloop, nachdem ich einer vielversprechend trügerischen Anleitung gefolgt war und das Branding auf avm umgestellt habe ... und so - wie ich nun ahne - in einen Bootloop gekommen bin, weil die FB wohl nie zuvor upgedated worden ist. Leider weiß ich auch nicht (mehr), wie das Branding Kürzel vor der Umstellung hieß.

Begonnen hat es mit der Anleitung nach diesem Video, wo es recht einfach schien ...
und dieser weiteren Beschreibung
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Nach stundenlangen Suchen in der Nacht und Studium großer Threads wie einer ipforum Anleitung ...160, die dann wohl gelöscht worden ist, bin ich über die Suche nach den Branding Kürzeln hier gelandet

Und von da bin ich über die Suche im Forum bei Prisrak's Anleitung für den Total Commander gelandet, da ich einen Weg suchte, das neue Fritz OS 7.12 Image auf die Box hochzuladen.


ERFOLGREICH ABSOLVIERTE SCHRITTE IN PRISRAK's ANLEITUNG
Ich habe am per LAN Kabel mit der 6490 verbundenen Laptop (Windows 10 - 2019.09) die besagte fixe IP für LAN Kabel vergeben,
Total Commander gestartet und mich erfolgreich verbunden und alle Schritte bis 6 inkl. 1 Teil geschafft, dann aber beim 2. Teil gescheitert, doch der Vollständigkeit halber noch das Ergebnis von Schritt 5 mit der Abfrage der linux_fs_start war 0

Bei Schritt 6 kam beim 1. Teil für die FB Befehle auf der "linken Seite" sinngemäß das hier raus
  1. TYPE I = Type set to BINARY
  2. PASV = ENTERING PASSIV MODE
  3. MEDIA FLSH = Media set to MEDIA FLSH
Das sah meiner Meinung gut aus.


DAS PROBLEM IN DER ANLEITUNG
Beim 2. Teil von Schritt 6, wo es um den Upload der Images geht, habe ich rechts im TC den Ordner mit meinen 4 nach der Anleitung umbenannten Images ausgewählt.

Unten steht in der Eingabe dann korrekt als Quelle der IMAGE Dateien C:\
Nur brachte meine folgende Eingabe dann den KO mit "Fehler beim Hochladen"
PUT arm-kernel.image mtd 0

Ich war mir unsicher, da in der Anleitung nur von kernel.image bzw. filesystem.image die Rede war, aber da ich umbenannt hatte, müsste es sich auch im Dateinamen widerspiegeln PUT arm-kernel.image mtd 0

Keiner der 4 Images ließ sich mit diesen Befehlen hochladen
PUT arm-kernel.image mtd 0
PUT atom-kernel.image mtd 0
PUT arm-filesystem.image mtd 0
PUT atom-filesystem.image mtd 0


Letzter Stand der Dinge
Per FTP komm ich nach einem kurzen Abziehen des Stroms auch gut auf die FB drauf, aber die alte Oberfläche erreiche ich bei normalem Booten der FB nach einigen Minuten Warten leider nicht mehr. Ich sehe immer nur kurz eine LAN Kabel Verbindung, kann dann auch im Browser die IP Adresse der FB eingeben, aber nach ca. 20 Sekunden ist die Kabelverbindung wieder weg.
Mit reboot / Kaltstart kann ich mich aber per FTP und Totalcommander noch zuverlässig mit der FB verbinden.

Das Branding hatte ich zuerst auf avm umgestellt und danach auf avme, wo es nun auch steht laut
quote GETENV firmware_version

Bin für jeden Tipp dankbar, da im Moment nicht mehr viel geht und ich nicht unnötig viel rumspielen will.
 
OP
W
Registriert
4. Februar 2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
6
Hardware
Fritzbox 6490 Cable "international" + Fritzbox 7490
Das Problem hab ich nun nach einigen Stunden des Fluchens selber gelöst.
Ich lasse die Ausgangsbeschreibung oben mit allen Fehler unverändert und beschreibe hier die Korrekturen, die das Ganze Drama in Minuten oder besser gefühlten Sekunden komplett auflösten. Es lief dann wie geschmiert.

Die Anleitung ist - sagen wir mal - etwas ungenau an meiner Meinung den entscheidenden Stellen, wo winzige Feinheiten oder Genauigkeit über Erfolg und Misserfolg entscheiden, schließlich ist "mtd (hier kommt die Ziffer hin)" was anderes als ein "mtd1" ohne Space, wie es sein sollte.

Die Anleitung als PDF findet sich hier, aber ACHTUNG: das PDF scheint geschützt, so dass man die Befehle NICHT KOPIEREN kann !

VORSICHT ALSO!
Ich habe einen EDITOR genommen und vor das PDF Fenster gelegt, um zuerst einmal alle Eingaben in den EDiTOR abzutippen vor dem eigentlichen Anwenden.
So kann man besser seine Tippfehler eleminieren.
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Dies PDF kann man abarbeiten. Doch manches fand ich eher schwer verständlich, anderes fehlte oder war unvollständig.

Hier fehlt zunächst ein Hinweis, dass man die Firmware von AVM braucht, die es hier für die 6490 als Version 7.12 und 6.87 gibt
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Ich habe erstere, die neueste Version 7.12 genommen.

Man bekommt dann auf alle Fälle 1 "*.image" Datei, die in Wirklichkeit ein gepacktes Format ist.
Wir brauchen aber einzelne Dateien, sprich diese muss entpackt werden.
Der Einfachheit halber einfach am Ende um die neue Erweiterung ".zip" erweitern, so dass man dieses ZIP in Windows entpacken mit Doppelclick bequem entpacken lassen kann in das vorgeschlagene Verzeichnis "FRITZ.Box_6490_Cable-07.12.image.zip"

Darunter findet sich dann \var\remote\var\tmp
Hier finden sich die 2 ersten Images namens filesystem.image und kernel.image

Zum Vermeiden jeglicher Probleme im C:\ die Verzeichnisse "-ARM-" und "-ATOM- anlegen.
Dann aus \var\remote\var\tmp die beiden Images in "C:\-ARM-" kopieren, denn dies sind die ARM Images.

Es gibt noch 2 weitere ATOM Images, die sich aber unterhalb der ARM Images in \var\remote\var\tmp\x86 befinden und ACHTUNG
den gleichen Dateinamen haben.
Um jegliche Missverständnisse wie in der Anleitung zu vermeiden, einfach die Images aus x86 in "C:\-ATOM-" kopieren.

Alles Weitere gemäß PDF machen, bis Punkt 3 kommt.

PUNKT 3 Ergänzung:
nach dem Strom einstecken blinken einmal alle LED auf und dann einfach darauf achten, dass die obere LED noch 2x blinkt.
Dann klappt die FTP Verbindung immer, man ist nicht zu früh, man ist nicht zu spät.

PUNKT 4 Ergänzungen:
Im Folgenden, also im Total Commander kommt es darauf an, dass man sich bewusst ist, dass die linke Seite die "eingeklinkte" Fritzbox darstellt mit einer Art Laufwerksbuchstaben. Der Screenshot zeigt rechts unten die Befehlseingabe und davor den Laufwerksbuchstaben "O:\", wodurch klar ist, dass sich alle Eingaben für die linke Seite und damit die FRITZBOX gelten sollen.

Klickt man nun in die linke oder rechte Hälfte, so ändern sich rechts unten in der Eingabe auch das "Laufwerk" für die Eingabe.

Man erspart sich so den beim ftp den "echo" Befehl, wenn man zuerst die Seite auswählt, für die der Befehl gelten soll.
Nur zu Erklärung, warum sich diese Anleitung da zu anderen unterscheidet und mal echo genutzt wird und hier eben nicht.

PUNKT 5 Ergänzungen:
Die folgenden BEFEHLE sind case sensitive, so dass nach anklicken des linken Fensters die Eingabe des Befehl "GETENV firmware_version" rechts unten als Ergebnis die Branding Kennung in einer Dialogbox liefern wird wie "avme" oder "lgi" oder "kdg" ...,
aber ein "getenv firmware_version" eine Fehlermeldung bringt, der Befehl sei unbekannt.
Also aufgepasst, wann wie was geschrieben wird. Hat hier seine Bedeutung, weil das Zielsystem LINUX basiert ist.

Bitte unbedingt diese Branding Kennung von oben notieren, denn man braucht sie für den Fall, dass es später zu einer Bootschleife kommt, weil man die falsche gewählt oder sich vertippt hat. Nicht vergessen und jetzt notieren!

Nun bitte die folgenden Befehle eingeben und mit ENTER abschließen.
Bitte nirgendwo auf die rechte Seite etc. klicken, sondern Immer drauf achten, dass unten vor der Eingabe der Buchstabe der linken Seite, der der Fritzbox steht.


PUNKT 6 Ergänzungen:
Zur Einfachheit markiere ich Eingaben links fett
Eingaben, die für rechts gelten sollen sind KURSIV

Ebenso bitte das Ergebnis von
GETENV linux_fs_start
in der Dialogbox notieren. Es sollte 0 sein. Dann die Dialogbox schließen

TYPE I
ERGEBNIS: Type set to BINARY ... nun die Dialogbox schließen

PASV
ERGEBNIS: ENTERING PASSIV MODE ... nun die Dialogbox schließen

MEDIA FLSH
ERGEBNIS: Media set to MEDIA FLSH
(ACHTUNG: FLSH lautet der Befehl, nicht in FLASH in der Annahme ändern, dass sei ein Fehler)

NUN KOMMT EIN WICHTIGER PUNKT, der keine Spielereien erlaubt wie Umsortierungen etc.


A) ARM FLASHEN - bitte RECHTS das Filesystem des PC anklicken und in das o.g. "C:\-ARM-" wechseln.

PUT filesystem.image mtd0
Nach diesem Befehl erscheint ein Upload Fenster, das anzeigt, welche Datei in welchen Speicher (mtd0/1/6/7) geladen wird.
Das dauert aufgrund der Dateigröße unterschiedlich lange, also nicht wundern, dass die viel größeren Filesystem.images länger brauchen.
Ebenso nicht ungeduldig werden, wenn der Fortschrittsbalken scheinbar plötzlich mal ins Stocken gerät.
Das System braucht einfach Zeit, Ruhe bewahren.
Wenn das erfolgreich war, einfach die Dialogbox lesen und schließen.

PUT kernel.image mtd1
Läuft ab wie oben erklärt, danach Dialogbox lesen und schließen

B) ATOM FLASHEN - bitte RECHTS das Filesystem des PC anklicken und in das o.g. "C:\-ATOM-" wechseln.
Nicht wundern, dass hier nun die gleichen Dateinamen erscheinen und die auch hochgeladen werden sollen, denn die landen alle jeweils in einzelnen Partitionen, so dass es da keine Probleme geben wird. Unter ARM Flashen standen ja schon die Zielpartitionen 0 und 1

PUT filesystem.image mtd6
Läuft ab wie oben erklärt, danach Dialogbox lesen und schließen

PUT kernel.image mtd7
Läuft ab wie oben erklärt, danach Dialogbox lesen und schließen

Das System ist nun geflasht, aber noch nicht aktiviert.

Jetzt muss unbedingt noch ein Debranding erfolgt, also aus der KDG oder Unity oder ... eine AVM Box gemacht werden.
Die Fritzbox muss unbedingt die zum Image passende Branding Angabe haben ..., ansonsten wird beim Starten von der Fritzbox erkannt, dass das AVM Image nicht zu der gebrandeten KDG Box passt.
Hier eine Liste bekannter Brandings

Zunächst die LINKE Hälfte anklicken, um den Befehl auf der Fritzbox auszuführen.
GETENV firmware_version

Das Ergebnis unbedingt notieren und nicht vergessen, denn das bringt Riesenärger, wenn hier später was schief gehen sollte.
Bei mir stand dort für die internationale Version vermutlich ein "avme", aber ich habe es nicht notiert gehabt, da ich es nicht wusste.
Dialogbox schließen.

Nun das Branding umstellen auf AVM, aber bitte beachten "CaseSensitive"
SETENV firmware_version avm

Die Dialogbox schließen und zur Sicherheit eine Kontrolle durchführen, ob das neue Branding auf "avm" auch so angekommen ist mit
GETENV firmware_version


Sollte weiter oben dieser Befehl eine 1 ergeben haben bei
GETENV linux_fs_start
so das dann hier nun bitte ändern mit
SETENV linux_fs_start=0
und die Dialogbox schließen

Zum Abschluss nun neu starten lassen per Befehl
REBOOT

Den Totalcommander schließen ... und eine kurze Pause machen, denn das erste booten dauert halt ein wenig.


Nun einen Browser öffnen und die besagte 192.168.178.1 eingeben.

Es erscheint die AVM Frizbox mit OS 7.12 jungfräulich und fragt zunächst nach Sprache und dann nach dem Passwort der Box im Auslieferungszustand, das auf der Rückseite der Box steht. Nun kann man die Ersteinrichtung durchführen.

Ich nutze die Box nur, um damit das Kabel TV Signal im Haus per WLAN für bis zu 4 Geräte in HD verbreiten zu können ... unabhängig von TVs.
Diese Fritzbox 6490 mit 7.12 lässt sich im Gegensatz zu einer 7490 scheinbar nicht per WLAN mit einem anderen Router verbinden, sondern wohl nur über LAN1 per Kabel. Wer das machen will, sollte aufpassen und sein Kabel vom Laptop jetzt und sofort vom LAN 1 Port in den LAN 2 Port umstecken, denn nach der Änderung ist der Port 1 belegt für Verbindung via anderen Router ins Internet.

In wie weit es möglich ist, mit dieser AVM Fritzbox noch bei einem Kabelanbieter das Internet zu nutzen, kann ich nicht sagen.
War aber auch nicht mein Ziel.

LETZTES UPDATE:
Sollte WLAN nicht funktionieren oder nicht aktivierbar sein, so gibt es eine simple Ursache, auch wenn im LOG #0102 Fehler Aktivierung WLAN Modul stehen sollte: Es ist ein echter Neustart erforderlich, sprich STECKER ZIEHEN. Nach dem Neustart erscheint auch das WLAN mit allen Optionen. Wer jedoch googled, wird ansonsten auf die Lösung Werksreset stoßen, was ärgerlich wäre, so man sein System von einer anderen Fritzbox importiert hat. Wäre dann wieder alles weg, aber es reicht ja "Stecker ziehen".
 
Zuletzt bearbeitet:

klappstuhl

Newbie
Registriert
25. März 2009
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
9
Vielen Dank für die super Beschreibung. Ich habe eine FB 6490 von Unitymedia Artikel-Nr. 2000 2689 und wollte sie debranden. Alles hat soweit geklappt bis zum Befehl
"GETENV linux_fs_start" da bekomme ich die Meldung "501 environment variable not set" und bei "PUT filesystem.image mtd0" bekomme ich die Meldung "502 Command not implemented" was kann ich da machen, weiß jemand Rat?
 

bruzzler2809

Hacker
Registriert
7. Dezember 2010
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
29
Das gleiche Problem habe ich auch. Konntest du es lösen??
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

prisrak

Elite User
Supporter
Registriert
4. Mai 2010
Beiträge
1.879
Punkte Reaktionen
3.794
Der Fehler "501 environment variable not set" deutet auf einen Hardwarefehler hin. Dies kann auch bei der AVM bestätigt werden. So war es mir in Erinnerung.

Man kann zwar grundsäztlich env auf einer nicht defekter F!B schreiben, aber.. ich sehe noch in meinen Notizen nach.

ja, 501, oder 502. Womöglich kennt jemand den Grund / Bedeutung. Ein freundlicher Spender hier im Forum hatte versucht vergebens, wie auch ich diesen Fehler zu lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Johu4084

Newbie
Registriert
21. März 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
3
Hallo

Danke für diese Anleitung !!
Hast mir den Tag gerettet, da ich bereits eine Fritte zerschossen hatte ,-(
Bei der Zerschossenen kam garnichts mehr. Hier hatte ich aber da Glück das nach einigen fersuchen ( und ein parr stunden ohne Strom zwischendurch) auf einmal die Kommandos angenommen wurden und sie jetzt wieder läuft.

Danke nochmal
Super Arbeit
 

prisrak

Elite User
Supporter
Registriert
4. Mai 2010
Beiträge
1.879
Punkte Reaktionen
3.794
Man möge folgende Info im Hintergrund behalten:

Wie es auch in meiner Anleitung wohl bemerkt wurde, handelt es sich lediglich um eine verkürzte Version. Die detaillierte Version wurde ebenfalls verlinkt und benötige somit überhaupt keiner Ergänzung, zumindest aus meiner Sicht.

Der oder diejenigen, die mehr Hintergrundwissen sich ein eigenen können / wollen, mögen doch bitte der Verlinkung weiter folgen.

Weiterhin wurde es wohl mehr als deutlich als Hinweis mitgeteilt, dass es sich nicht um meine eigene Anleitung sich handelt, somit stammt es eben nicht von mir. Es sollte lediglich jemanden leicht machen in ein paar Schritten zum Erfolg kommen zu können.

Diejenigen, die es nicht einfach so nachvollziehen können, benötigen sicherlich keine Ergänzungen, denn die detaillierte Anleitung gibt es bereits eben auf der erwähnten Seite auf meiner PDF Datei. Ist zwar seit etlicher Zeit offline, aber anderweitig auffindbar:

z.B.:
„ .. zwei Redirections zu den (aus meiner Sicht) wichtigen Beschreibungen von @qwertz.asdfgh über die Wayback-Machine angelegt. Diese beiden kann man jetzt unter
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
und
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
erreichen - von dort wird dann auf die (derzeit letzten bekannten) Versionen unter "web.archive.org" verwiesen… „​

es wurde in meiner PDF-Anleitung die Kopierrechte nun angepasst.

Man sollte nicht meine Anleitung versuchen zu verbessern, sonndern eigene erstellen. Ist eben nicht böse gemeint, denn "ich sage so es heraus, wie es auch für manch einen empfänglich sein müsste"
 
Zuletzt bearbeitet:

diluex

Newbie
Registriert
15. Juni 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Habe in meinem Sparwahn eine 6490 (kdg) geschossen auf ebay. Hatte das Glück, dass die Seriennummer nicht im System bei Vodafone hinterlegt war. Gebrandet konnte die Fritz!Box zwar eine Verbindung herstellen (Down- und Uplink korrekt gezeigt in der Weboberfläche), allerdings konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Der Support von Vodafone und AVM haben mir zahlreiche Tipps gegeben die alle nicht zum Erfolg führten. Mit deiner Anleitung konnte ich dann endlich Erfolge vermelden. Großen Dank! Funktioniert nach wie vor!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ramborg

Newbie
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
2
Super Anleitung:)
Gibt es auch eine Möglichkeit wieder old/old certs auf new/new zu bekommen?
Hab mir irgendwie die Box von new/new aug old/old geflasht -_-
Box ist debranded und AVM Labor Version ist drauf, als zweit Box alles super.
Mich stört dieser Fehler und würde sie gern als erste Box verwenden, wollen.
Gibt es überhaupt noch eine Möglichkeit dafür?
 

prisrak

Elite User
Supporter
Registriert
4. Mai 2010
Beiträge
1.879
Punkte Reaktionen
3.794
anscheinend gibt es wohl diese Möglichkei. Es kommt nun darauf an, wie fit du in Linux bist. Dann müsste man noch kurz nach deiner Problemstellung suchen und schon findet man was. Da gibt es sogar bei mir ein paar
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
dazu. Zuerst allerdings müsste man sich damit auseinandersetzen, was sind eigentlich Zertifikate? Wie werden die erzeugt usw. wenn man das alles zusammen gefunden hat, kann man daraus bestimmt eine super Anleitung zusammenstellen und überprüfen, ob dies auch so funktioniert. Das überprüfen habe ich noch nicht geschafft. Dasselbe gilt auch für keine gute Anleitung bei mir. Kannst gerne versuchen. Auf deine gute Anleitung würde sich manch einer bestimmt sehr freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ramborg

Newbie
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
2
Werde mich damit auch die nächste Zeit Mal intensiv befassen :smile:
Hab mir schon gedacht, das dies irgendwann passieren muss :smile: vielen Dank für den Link :smile:

Ohne diese CM certificate/MFG certificate (alles auf new/new) ist es nicht mehr möglich sie als first Box zu betreiben.
Zu finden (prüfen) in der Text Datei der erweiterten Support Daten.

Wie das bei dir in den Notizen aussieht,
brauche ich dann erstmal eine retailbox?!
Certs von dort Übernehmen und auf die mietbox laden.
Mit der Abfrage am Ende sieht es aus als ob ich sie danach praktisch 1:1 kopiert habe samt Mac adresse?!

Dadurch würde es bedeuten, ich brauche eine saubere Spenderbox, würde keinen Sinn ergeben -_- Ausser die Spenderbox wäre eh defekt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

prisrak

Elite User
Supporter
Registriert
4. Mai 2010
Beiträge
1.879
Punkte Reaktionen
3.794
man muß nicht alles ausschreiben, was mann denkt und / oder durch manch eine neu gewonnene Erkenntnis erreicht haben könnte. Es ist nicht jeder Hersteller usw. darüber glücklich. Hier ist es als gelöst markiert.
Eröffne dein teart.
 

Ramborg

Newbie
Registriert
22. Mai 2015
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
2
Vielen Dank nochmal :)
Box läuft jetzt wie oben beschrieben, trotzdem an erster Stelle :)
Wenn sie irgendwann nicht mehr als master laufen sollte, kommt freetz mit Extras drauf :)
Kann geschlossen werden! @prisrak danke nochmal!
 

jimknopf666

Newbie
Registriert
16. Dezember 2012
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Hallo Andreas und Prisrak, vielen Dank für Eure Arbeit ! Hat zwar was gedauert bis ich mir alles zusammenreimt habe, aber es hat funktioniert !

@Andreas, In deiner Anleitung muss SETENV linux_fs_start=0 in SETENV linux_fs_start 0 umbenannt werden. Beim Gleichheitszeichen hat
die FB gemeckert ohne "=" ging der Befehl dann durch.

Nochmal super Arbeit Ihr beiden !!!!
 
Oben