Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

IPTV Viele teilen sich die Abokosten mit anderen

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.181
Erhaltene Reaktionen
24.504
Videostreamingabos wie Netflix, Prime Video und Disney+ werden immer beliebter. Nur ein geringer Anteil zahlt die Kosten vollständig selbst.

In Deutschland ist es sehr beliebt, sich die Kosten für Streamingabos mit anderen zu teilen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom. Ein Großteil der Befragten - 69 Prozent - gab an, sich die Kosten für ein Videostreamingabo mit anderen zu teilen. 17 Prozent teilen sich ein Abo mit anderen, müssen dafür aber nichts zahlen.

Gerade einmal 28 Prozent der Befragten gaben an, die Kosten für das Videostreaming im Abo vollständig selbst zu tragen. Im Oktober 2019 hatte Netflix angekündigt, etwas dagegen tun zu wollen, falls die Kosten für ein Netflix-Konto mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts geteilt werden. Seitdem gibt es dazu aber keine weiteren Details und es ist nicht bekannt, ob hier in größerem Umfang etwas unternommen wurde.

Bis zu vier Personen können sich etwa ein Netflix-Konto und die dabei entstehenden Kosten teilen. Dadurch müssen sie für Netflix-Inhalte deutlich weniger bezahlen und Netflix verdient weniger. Das Teilen eines Netflix-Kontos ist eigentlich nur innerhalb eines Haushalts gestattet. Seinerzeit hatte Netflix angekündigt, an einer kundenfreundlichen Lösung zu arbeiten.

Durschschnittliche Kosten für Videostreamigabo liegen bei 17 Euro

Der Bitkom befragte in einer repräsentativen Umfrage 1.004 Personen ab 16 Jahren telefonisch zu ihrem Konsum von kostenpflichtigem Videostreaming. Dabei sagten 53 Prozent der Befragten, dass sie regelmäßig Filme und Serien etwa bei Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Sky Ticket oder Apple TV+ konsumierten. Noch vor einem Jahr lag dieser Anteil bei 42 Prozent.

Wer Videostreaming-Dienste abonniert hat, zahlt derzeit dafür durchschnittlich 17 Euro im Monat. Keines der in Deutschland verfügbaren Abos kostet 17 Euro oder mehr. Das lässt darauf schließen, dass viele für mehr als ein Abo monatlich zahlen.

Die Bitkom-Umfrage zeigt, dass vor allem jüngere Menschen kostenpflichtiges Videostreaming nutzen. 63 Prozent der 16- bis 29-jährigen Befragten gaben an, gelegentlich Serien und Filme über kostenpflichtige Dienste zu konsumieren. Bei der Altersgruppe von 30 bis 49 Jahren lag der Anteil bei 55 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen bei 51 Prozent und bei den über 65-Jährigen bei 32 Prozent.

149340-235343-235342_rc.jpg

Quelle; golem
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben