Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Doktorarbeit

Fisher

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Januar 2010
Beiträge
11.274
Lösungen
24
Punkte Reaktionen
45.920
Erfolgspunkte
1.103
Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg,

das ist unser aller Verteidigungsminister.


Er verteidigt uns in Afghanistan, er schützt uns an jedem Ort der Welt!

Ein starker Mann...so stark, dass er seine eigene Dissertation (Doktorarbeit) dilletantisch fälschen mußte.

Bereits in den ersten Sätzen der mit summa cum laude‚
also: mit höchstem Lob" bewerteten Arbeit:
"Verfassung und Verfassungsvertrag:
konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU"

bewies er ein Mindestmaß an "Fingerspitzengefühl",

indem er wörtlich einen anderen Autor zitierte
und dies als sein Gedankengut ausgab.


Es folgen weitere nicht als Zitat gekennzeichnete Textstellen.


Zugegeben: Ich habe auch nicht ständig das Rad neu erfunden,
war aber wenigstens so "klug" das geklaute Zitat auf Seite 35 Mitte unterzubringen.


Wie können unsere Soldaten und die Menschen allgemein
diesem Mann "vertrauen"?


Gruß

fisher
 

gagamel1989

Hacker
Registriert
11. März 2009
Beiträge
430
Punkte Reaktionen
293
Erfolgspunkte
63
Ort
Bayern
AW: Doktorarbeit

Ganz ehrlich: Über solche von der Opposition (oder vielleicht sogar aus den eigenen Reihen) angezettelten Rufmord-Kampagnen würde ich an seiner Stelle hinwegsehen.
Jeder, absolut jeder macht bei Arbeiten Fehler. Sei es bei Seminar-, Doktor- oder Magisterarbeiten. Eine fehlerfreie Arbeit gibt es meiner Meinung nach nicht!
Und ihm wird ja nicht vorgeworfen, dass es seine Doktorarbeit in großen Teilen kopiert hat und somit ein Plagiat erstellt hätte, sondern nur Quellenangaben vergessen bzw. falsch gesetzt hat. Und sowas passiert nunmal, wenn man über 1300 Fußnoten hat...

Ich finds ehrlich gesagt lächerlich!

Gruß
 
L

lullu08

Guest
AW: Doktorarbeit

in diesem Board wird auch viel kopiert,
der eine Lernt vom anderen was und das Board hier ist viel mehr als nur eine Doktor- oder Professorarbeit.
 

claus13

Elite Lord
Registriert
10. April 2009
Beiträge
4.251
Punkte Reaktionen
3.998
Erfolgspunkte
383
AW: Doktorarbeit

Wir schreien aber nicht wie unsere Politiker immer nach dem Henker für die kleinen Raubkopierern.... Gleiches Recht für Alle, oder man soll ihm den Arsch aufreissen. Abschaffung des Urheberrechts oder Rechtsbeugung von Staatswegen. Ich bin für Abschaffung des Urheberrechtes und der Herr "Von und Zu und Auf und Davon" kann weitermacher wie er will.

Gruß
claus13
 

reppo

Board Guru
Registriert
3. März 2008
Beiträge
1.398
Punkte Reaktionen
753
Erfolgspunkte
273
Ort
Alderaan
AW: Doktorarbeit

Der "Gutti" ist ein Nachfahre des NSDAP Außenministers von Ribbentrop, seine Frau ein Nachfahre Bismarcks, die haben ca. 600.000.000 EUR an Vermögen...
Der hat's ned nötig für ein "Hungerlohn" als Minister abzugammeln.
Aber er hat im Vergleich zu anderen Ministern, die z.B. mal Außenminister waren wie J. Fischer keine Polizisten mit Steinen beschmissen und er hat im Gegensatz zu J. Fischer sowohl Abitur, Studium abgeschlossen usw.
Der ist gebildet, spricht gut englisch, eigentlich ein sympathischer Typ.
Der Opposition stinkt das und daher wollen die auf Teufel komm raus seinen Ruf beschädigen.
 

Amnesix

Elite Lord
Registriert
11. März 2010
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.838
Erfolgspunkte
373
AW: Doktorarbeit

Ob Verteidigungsminister, Rechtsanwalt, Straßenkehrer oder Arbeitsloser...

Wer seine Dissertation mit fremdem Gedankengut schmückt und dies nicht - in Form von Quellenangaben - kennzeichnet, läuft Gefahr, dass die Arbeit als Plagiat auffliegt.

Und da ist es unerheblich, ob dies nun drei Sätze oder drei Seiten sind, welche ohne Quellenangabe zitiert wurden.

Dies war früher so und ist aktuell auch noch der Fall [ich spreche aus Erfahrung, da es ein Kommilitone von mir am eigenen Leib schon erfahren musste].

Dementsprechend braucht er [K.-T. zu Guttenberg] sich nicht wundern, wenn ihm der Doktortitel aberkannt werden würde.

Meiner Meinung nach wäre dies nur konsequent [bei einem Ottonormalverbraucher würde es da gar keine Diskussionen geben].
 

Mogelhieb

Administrator
Teammitglied
Registriert
17. Dezember 2016
Beiträge
15.681
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
609
Erfolgspunkte
493
Ort
Bayern
AW: Doktorarbeit

Er soll auf seinen Doktor pfeifen und weiter gute Politik machen.

Dank diesem Mann, muss mein Sohn nicht mehr zur entwürdigenden Musterung. Ihm wird nicht mehr wertvolle Lebenszeit gestohlen, um Zwangsdienst beim Militär oder Ersatzdienst verrichten zu müssen.

Für mich gibt es eh nur den einen Doctor. Und der reist mit der Tardis! :)
 

Strelok

Freak
Registriert
26. März 2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
71
Erfolgspunkte
28
AW: Doktorarbeit

Moin,

ich weiß gar nicht was die ganze Aufregung soll - der Mann ist doch nur genau so wie jeder deutsche Politiker. Lügt, betrügt und macht sich auf Kosten anderer ein angenehmes Leben. :emoticon-0172-mooni

So long
Strelok
 

Katze.

Hacker
Registriert
29. Dezember 2007
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
160
Erfolgspunkte
43
Ort
"Bär"lin
AW: Doktorarbeit

In der Haut seines Doktorvaters möchte ich nun auch nicht gerade stecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Fisher

Fisher

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Januar 2010
Beiträge
11.274
Lösungen
24
Punkte Reaktionen
45.920
Erfolgspunkte
1.103
AW: Doktorarbeit

Dann danken wir diesem Herren doch weiter:


"Guttenberg nutzte auch Arbeit des Bundestags

In der Doktorarbeit von Bundesverteidigungsminister
Karl-Theodor zu Guttenberg finden sich offenbar
auch längere Passagen, die der Wissenschaftliche Dienst
des Bundestags im Auftrag des CSU-Politikers geschrieben hat.

Nach einem Bericht des Magazins "Spiegel" übernahm Guttenberg
den von Ministerialrat Ulrich Tammler ausgearbeiteten Text
vom 13. Mai 2004 mit nur wenigen Wort- und Formulierungsänderungen
nahezu komplett in seine Dissertation.

Ausarbeitung in Guttenbergs Auftrag

Den wahren Autor des Textes machte er demnach
in keiner Quellenangabe deutlich und schrieb lediglich in einer Fußnote:
"Vergleiche auch eine im Auftrag des Verfassers entwickelte Ausarbeitung der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages vom 13. Mai 2004."

Qualle: u.a.
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!



Also entweder ist er ein absoluter Volltrottel

und rücksichtsloser Sozialschmarotzer,

der die Arbeit gar nicht selbst verfasst hat,


oder sie wollen ihn wirklich fertig machen.


So dummdreist kann man eigentlich nicht sein.

Gruß

fisher
 
OP
Fisher

Fisher

Super-Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Januar 2010
Beiträge
11.274
Lösungen
24
Punkte Reaktionen
45.920
Erfolgspunkte
1.103
AW: Doktorarbeit

Nun gibt`s schon den Guttenberg-Witz:

Fragt die Paktikantin im Bundesverteidigungsministerium:

"Wo ist denn der Kopierer?"


Antwort eines Mitarbeiters:

"Der ist auf Truppenbesuch in Afghanistan..." :JC_hmmm:

Gruß

fisher
 

Mortl

Ist oft hier
Registriert
21. Dezember 2009
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
160
Erfolgspunkte
63
Ort
Niederbayern ;)
AW: Doktorarbeit

Naja was soll man dazu sagen. Haben wir in diesem Land keine anderen Probleme. Naja wie Gagamel schon schrieb bin ich ebenfalls der Meinung das es sich um eine 100%ige Rufmordkampagne handelt. Schön das wir jetzt wissen mit was sich manche Professoren in ihrer von uns bezahlten Arbeitszeit beschäftigen. Und jetzt erst recht

"Guttenberg for President"
 

Sandra75

Hacker
Registriert
7. Mai 2009
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
121
Erfolgspunkte
43
AW: Doktorarbeit

Ich finde diese ganze Aktion ziemlich schade. Da hat jemand ein Problem mit dem Saubermann und will ihm ans Bein "pissen". Da wurde systematisch nach Leichen im Keller gesucht. Offensichtlich hat man weder eine Freundin, noch Steuerhinterziehungen gefunden, deshalb hat man sich der Dissertation gewidmet. Wissend, dass da fast jeder Doktorand irgendwo abschreibt und ein bissl mogelt. Und damit unter der Arbeit nicht ganz so viele Fusszeichen stehen, lässt man halt ein paar weg, damit es gescheiter aussieht.
 
Oben