Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Thomas Cook Pleite

Easyduck

Hacker
Mitglied seit
29. Januar 2010
Beiträge
424
Erhaltene Reaktionen
301
so ist es, habe selber schon Kredite aufnehmen müssen um Kunden Insolvenzen zu überstehen und nicht selber demzufolge das gleiche machen zu müssen.
Was man dann so nach 6-10 Jahren aus der Insolvenzmasse erstattet bekommt, kann man gern vernachlässigen.

Ist zwar ärgerlich aber immerhin "nur" Urlaubsgeld, also froh sein wenn überhaupt was zurück kommt.
Und "Vater Staat" ist der erste in der Liste der sein Geld noch aus der Insolvenzmasse vor allen anderen bekommt !!!
 
Zuletzt bearbeitet:

insideman

Spezialist
Mitglied seit
12. März 2011
Beiträge
563
Erhaltene Reaktionen
480
In Fall von Thomas Cook ist der Staat dafür verantwortlich da er eine früher beschlossene Deckelung nicht an eine neue EU Richtlinie angepasst hat. Das man bei anderen Firmen leer ausgehen kann hat damit nichts zu tun.
 
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Nico_Thien

Laut europäischen Recht müssen die Reisen und Kundengelder zu 100% abgesichert sein. Und als Kunde wird einem das auch so gesagt, dein Geld ist sicher, du kannst in Vorkasse gehen, das ist alles im Falle der Insolvenz abgesichert! So und nicht anders! Letzte Woche wurde erst von unserer Regierung entschieden, das die Deckelung von 110 Mio ausreicht, und nicht erhöht wird.

Das hat nichts mit Vollkaskomentalität zu tun, oder das es bei anderen das nicht gibt! Wenn das nicht so wäre, was meinst du wer noch eine Reise bucht, und Monate im voraus bezahlt? Niemand!
 
Zuletzt bearbeitet:

forenuser

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
15. Februar 2009
Beiträge
80
Erhaltene Reaktionen
28
Die DKB schreibt:

Thomas Cook Insolvenz

Sie haben Ihre Buchung bei Thomas Cook mit Ihrer DKB-VISA-Card bezahlt? Wir prüfen gern, ob die Möglichkeit einer Reklamation besteht.

Hier gibt umfangreiche Informationen zum Chargeback:

 
Zuletzt bearbeitet:
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Ja du meinst das?
Die Kaera schreibt selber auf ihrer Seite:

Kann ich die Zahlung gegenüber meinem Kreditkartenunternehmen widerrufen, wenn ich mit Kreditkarte gezahlt habe?
Sollten Sie Ihre Reise mit Kreditkarte gezahlt haben, so können Sie Ihre Zahlung widerrufen. Das Kreditinstitut sollte Ihrem Konto den Zahlbetrag wieder gutschreiben. Sollte keine Gutschrift erfolgen, so bitten wir Sie, uns die kompletten Unterlagen inkl. Ablehnung des Kreditkarteninstituts zur Anspruchsanmeldung einzureichen.

Das wurde mitlerweile bei Kaera entfernt. Man soll chargeback versuchen, klar habe ich gemacht. Wie es aber letztendlich weiter gehen wird? Werden wir leider erst die nächsten Monate sehen.
 

hot chili

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
1.324
Erhaltene Reaktionen
805
Weil der Staat für diese Unterversicherung verantwortlich ist!
Das sehe ich mal nicht so, das der Steuerzahler da wieder ran muss. Es gibt ja kaum Ware die staatlich verordnet abgesichert sein muss. Jeder hat vor Buchung auch die Möglichkeit, sich übert den finanziellen Zusand jeglicher Firmen zu informieren. Ihr gebt denen ja Kredit wenn Ihr Anzahlung leistet. Zudem ist eher zu hinterfragen, ob Vermittler in der Haftung sind, die wissentlich was vermittelt haben von einer schleudernden Firma. Die Aktien waren schon lange nichts mehr Wert, an der Börse lange unter 1€. Selbständige Banker oder Dienstleister schließen für solche Fälle extra ein Vermögensschaden Haftpflicht ab. Warum wohl, vermutlich gab es schon reichlich Rechtsprechungen die negativ für Vermittler ausgefallen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Ja, denke auch, das die Reisebüros evtl. mit verantwortlich zu machen sind. Wir werden es nicht mehr ändern. Aber der weltweit entstandene Gesamtschaden ist enorm.
In Österreich ist das Thema durch. Alle Reisen abgesagt, alle bekommen Ihr Geld zurück.

 
Zuletzt bearbeitet:

ash1

Spezialist
Mitglied seit
26. Juli 2009
Beiträge
586
Erhaltene Reaktionen
237
Wie ich es schrieb,Du wirst gar nichts wiederbekommen.
Was die meisten hier schreiben gehen von einer gesunden Marktwirtschaft aus.Ich deutete es an:Seit 2008 keine nennenswerten Pleiten mehr?Die Pleiten häufen sich,die Banken werden wohl in 1-1,5 Jahren reihenweise umfallen.Wenn ein Dominostein fällt kippt alles.Sei froh wenn es bei Dir nur das Geld für diese Reise ist. :smile:
 
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Hier mal wieder was zum Thema:
 
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Dieses Jahr keine Reisen mehr.
 

hot chili

Board Guru
Supporter
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
1.324
Erhaltene Reaktionen
805
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man je nach Insel 25% der Cook Betten jetzt bei Tui buchen.
Das Ding ist dann durch. Die Hotels brauchen ja Geld und haben reagiert.
 
OP
R

Reiner123

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
20. September 2019
Beiträge
91
Erhaltene Reaktionen
75
Ja, ich denke auch zu 99,9% hat sich das mit TC und seinen Marken erledigt. Der Markt teilt sich schon neu auf.
Und wer bucht denn im Januar nei Neckermann, falls es weiter geht? Und wer wird die versichern? Niemand.
Das alles ist nur Insolvenzverschleppung.
 

Easyduck

Hacker
Mitglied seit
29. Januar 2010
Beiträge
424
Erhaltene Reaktionen
301
Moin Moin,

wie es der Zufall will, habe ich heute aus einer Pleite von 04.2009 ( Ausfall damals ca. 4700 € )
eine wahnsinnige Quote von 26,10 € vom Insolvenzverwalter bekommen.
Nur mal so als Bsp. auf was sich die TC Kunden meiner Meinung nach einstellen können.
 
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
5.311
Erhaltene Reaktionen
5.934
schaue doch mal nach, vielleicht ergatterst du auch ein Schnäppchen zu deinem Urlaubsziel:

Wer mit Condor in die türkische Urlaubsmetropole Antalya fliegen will, hat vielleicht Glück und ergattert ein Schnäppchen: 29,99 Euro. Nach Grenada in der Karibik (über zehn Stunden Flugzeit) soll es laut Werbung ab 199,99 Euro losgehen.
:smiley:
 
Oben