Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PC & Internet Sat-Internet-Services „konnect“ ab März 2021 flächendeckend in Deutschland verfügbar

Internet via Satellit wird zur echten Alternative für langsames DSL und Mobilfunk

Internet via Satellit wird zur echten Alternative für langsames DSL und Mobilfunk. Der neue Dienst „konnect“ steht mit einer Abdeckung von 93 Prozent nahezu flächendeckend in Deutschland zur Verfügung und bietet erstmals superschnelle 100 Mbit/s im Download ohne Volumenbegrenzung an. Ab März 2021 beträgt die Verfügbarkeit 100 Prozent.

konnect-installateur655440.jpg

Der Satellit EUTELSAT KONNECT hat seine Kapazitäten weiter hochgefahren. Von den fünf für Deutschland vorgesehenen Spotbeams wurde nun der vierte aktiviert. Dadurch deckt der Satellit der nächsten Generation jetzt 93 Prozent Deutschlands ab und sind die konnect Internetdienste damit ab sofort nahezu flächendeckend verfügbar.

Dank des neuen Satelliten sind erstmals mit den neuen konnect Diensten Bandbreiten von bis zu 100 Mit/s im Download möglich (InfoDigital berichtete). Damit wird Internet via Satellit zur echten Alternative für langsames DSL und selbst Vectoring. Denn die über Kupfer angebotenen „bis zu“-Geschwindigkeiten nehmen technologiebedingt mit zunehmender Entfernung vom Verteilerkasten deutlich ab. Auch im Vergleich zum Mobilfunk kann Eutelsat punkten, denn die konnect Dienste kommen ohne massive Drosselungen beim Datenvolumen aus.

Das kostet Internet via Satellit via konnect

Eutelsat bietet aktuell unter der Marke konnect drei Tarife an: Der Einstieg in die Welt hoher Datenraten beginnt bei 30 Mbit/s. Wer mehr möchte, kann 50 Mbit/s oder 100 Mbit/s wählen. Der monatliche Preis liegt zwischen 29,99 Euro und 69,99 Euro. Hinzu kommt eine einmalige Aktivierungsgebühr von nur 49 Euro.

EUTELSAT KONNECT leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum Schließen einer großen Versorgungslücke für über 200.000 Haushalte, die keinen Zugang zu schnellem Internet haben. Diese unterversorgten Haushalte können nun dank konnect Bandbreiten erhalten, mit denen auch Homeoffice, Homeschooling oder Streaming ohne Bild- und Tonprobleme reibungslos funktionieren.

Deshalb hat Eutelsat auch die jüngste Initiative von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zur Unterstützung unterversorgter Haushalte in Deutschland begrüßt. Wer sich für einen Internetanschluss via Satellit entscheidet, soll einen einmaligen Gutschein über 500 Euro erhalten, der zum Beispiel für die Installationskosten und das Empfangsequipment eingesetzt werden könnte.

Eutelsat arbeitet hier mit professionellen Installateuren zusammen, sodass die hohe Qualität der konnect Internetdienste jederzeit gewährleistet ist.

Im März 2021 wird auch der fünfte Spotbeam des Satelliten EUTELSAT KONNECT aktiviert sein. Dann beträgt die Verfügbarkeit 100 Prozent.

Weitere Informationen zu den konnect Diensten finden Sie
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Quelle; INFOSAT
 

Backo

Board Guru
Registriert
13. Dezember 2010
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
1.283
Erfolgspunkte
373
Wieder nur alter Wein in neuen Schläuchen. Wieder 36.000 km geostationäre Umlaufbahn des Satelliten, wie auch die Satelliten für die TV Übertragung. Wieder Ping's von ~1 Sekunde. 100 MBit/s Downstream schaffen die im Leben nicht. Bei angenommenen 100.000 Kunden kann man froh sein, wenn jeder 1 Mbit/s abbekommt.

Keine Konkurrenz für Starlink.


Gruß
 

kollar

Newbie
Registriert
5. August 2010
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
1
Erfolgspunkte
23
ja nur das eine Produkt gibt es schon, das andere eben noch nicht.

PS4 keine Konkurrenz zur PS5, ich bekomme halt nur keine :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gordon-1979

Ist gelegentlich hier
Registriert
13. Januar 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
101
Erfolgspunkte
53
Wieder nur alter Wein in neuen Schläuchen. Wieder 36.000 km geostationäre Umlaufbahn des Satelliten, wie auch die Satelliten für die TV Übertragung. Wieder Ping's von ~1 Sekunde. 100 MBit/s Downstream schaffen die im Leben nicht. Bei angenommenen 100.000 Kunden kann man froh sein, wenn jeder 1 Mbit/s abbekommt.

Keine Konkurrenz für Starlink.
Gruß
Und Starlink gibt es das schon in Deutschland?
Wie sieht da sie Netzabdeckung aus?
Bei 100€ im Monat bei Starlink, kann man bei sich schon 2 Verträge bei konnect nehmen.
Sorry aber hier sind 2 verschiedene P/L Segmente, die kaum zu vergleichen sind.
Bei 100€ im Monat, kann ich auch die Telekom beauftragen, mir FTTH legen zu lassen.
 

Backo

Board Guru
Registriert
13. Dezember 2010
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
1.283
Erfolgspunkte
373
Dann musst du das tun. Auf Sat Internet weichen nur Menschen aus, bei denen nichts anderes möglich ist. Buche dir doch mal testweise einen Zugang vom hier genannten Anbieter. Nutze nur diesen Zugang ausschließlich für 1 Jahr. Und dann wirst du die Sache wahrscheinlich anders sehen und meinen Text anders verstehen.

Vorab gebe ich dir als Tipp mit, welche Bandbreite der Transponder und Anzahl nötig wären um 200.000 Nutzer oder Satellitenmodems mit stabilen 100 MBit/s Downstream zu versorgen. Die möglichen Übertragungsraten der Sat Transponder findet man sehr leicht im Internet. Viel Spaß dabei.


Gruß
 

Nacht^_^Eule

Stamm User
Registriert
5. Februar 2015
Beiträge
1.099
Punkte Reaktionen
1.752
Erfolgspunkte
373
Sowas gab's doch früher schon mal, meine da ging nur Download aber nicht Upload, und jetzt immerhin Lahmes Upload, dann doch eher nen Sim Modem nehmen wenn möglich...
 

dream500hd

Ist gelegentlich hier
Registriert
5. Dezember 2012
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
28
Dann musst du das tun. Auf Sat Internet weichen nur Menschen aus, bei denen nichts anderes möglich ist. Buche dir doch mal testweise einen Zugang vom hier genannten Anbieter. Nutze nur diesen Zugang ausschließlich für 1 Jahr. Und dann wirst du die Sache wahrscheinlich anders sehen und meinen Text anders verstehen.

Vorab gebe ich dir als Tipp mit, welche Bandbreite der Transponder und Anzahl nötig wären um 200.000 Nutzer oder Satellitenmodems mit stabilen 100 MBit/s Downstream zu versorgen. Die möglichen Übertragungsraten der Sat Transponder findet man sehr leicht im Internet. Viel Spaß dabei.


Gruß

Bei KAbel und DSL ist das aber nicht anders. Die Zugangsknoten sind auch nur mit 1-2 Gbit angebunden. Einfache Rechnung wie viele 100 Mbit Kunden mit Dauernutzung das System auslasten. Nun ist es aber so das nicht alle Kunden Dauersauger sind. Viele rufen auch nur ihre Mails ab und konsumieren FAcebook und co.
 

Backo

Board Guru
Registriert
13. Dezember 2010
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
1.283
Erfolgspunkte
373
Klar ist das Internet ein Sharedmedium. Das stimmt so nicht ganz mit den Zugangsknoten. Damit meinst du wahrscheinlich die DSLAM's. Je nach Entfernung fährt man über einen LWL 1 - 10 Gbit/s. Und man konstruiert die Anbindung, z.B. von DSLAM an einen Konzentrator mindestens mit 100% Reserve. D.h. im Umkehrschluß, dass die Anbindung nur zu 50% maximal ausgelastet wird. Zum technischen Stand wo die Infrastruktur errichtet wird. Natürlich kann sich das im Laufe der Zeit ändern, durch mehr Anschlüsse etc.

Aber zum Glück gibts Forscher und Techniker die die System immer weiter entwickeln. Und irgendwann werden auch 100 Gbit/s pro Lichtwellenleiter auf langen Distanzen möglich sein.


Gruß
 

dream500hd

Ist gelegentlich hier
Registriert
5. Dezember 2012
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
28
Es gibt bei Dsl eine Überbuchung egal wie die Anbindung des Dslam ist und was technisch über Glasfaser machbar ist.

Egal,wie du es drehst und wendest. Kein Internetaccess wird so geplant das alle möglichen KD ihre volle Bandbreite gleichzeitig nutzen Können. Aber genau das nimmst du als Gegenargument bei Sat Internet.
 

Backo

Board Guru
Registriert
13. Dezember 2010
Beiträge
1.462
Punkte Reaktionen
1.283
Erfolgspunkte
373
Bei DSL ist das Verhältnis für die Überbuchung bei ca. 10:1 und bei Sat Internetanbindung locker 100:1 und höher. Die Daten der Auslastung werden stetig erhoben und aus Erfahrung passt das Verhältnis bei DSL.

Früher waren die DSLAM's auch noch mit 100 - 155 MBit/s angebunden. Dank neuer Modulationstechniken konnte man dann über dieselben Glasfaser 1 Gbit/s fahren. Welche verbesserten Modulationstechniken und signifikante Erhöhung der Bandbreite gab es denn zwischenzeitlich in der Sattechnik?

Gruß
 
Registriert
30. Dezember 2009
Beiträge
13.581
Lösungen
3
Punkte Reaktionen
12.523
Erfolgspunkte
1.093
Es gibt bei Dsl eine Überbuchung egal wie die Anbindung des Dslam ist und was technisch über Glasfaser machbar ist.

Egal,wie du es drehst und wendest. Kein Internetaccess wird so geplant das alle möglichen KD ihre volle Bandbreite gleichzeitig nutzen Können. Aber genau das nimmst du als Gegenargument bei Sat Internet.

Keine CMTS bei Vodafone ist nur mit 1-2 Gbit/s angebunden, es sind immer mindestens 10 Gbit/s,.
 

dream500hd

Ist gelegentlich hier
Registriert
5. Dezember 2012
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
28
Bei DSL ist das Verhältnis für die Überbuchung bei ca. 10:1 und bei Sat Internetanbindung locker 100:1 und höher. Die Daten der Auslastung werden stetig erhoben und aus Erfahrung passt das Verhältnis bei DSL.

Früher waren die DSLAM's auch noch mit 100 - 155 MBit/s angebunden. Dank neuer Modulationstechniken konnte man dann über dieselben Glasfaser 1 Gbit/s fahren. Welche verbesserten Modulationstechniken und signifikante Erhöhung der Bandbreite gab es denn zwischenzeitlich in der Sattechnik?

Gruß
10:1?

Vielleicht bei Business. Auf keinen Fall bei Privat.

Keine CMTS bei Vodafone ist nur mit 1-2 Gbit/s angebunden, es sind immer mindestens 10 Gbit/s,.

Dafür sind die Bandbreiten bei den einzelnen Kunden viel höher als bei DSL. 100*100 mbit und deine 10 Gbit sind erledigt.
 
Registriert
30. Dezember 2009
Beiträge
13.581
Lösungen
3
Punkte Reaktionen
12.523
Erfolgspunkte
1.093
Gar nichts ist erledigt, warum muss man als Docsis'ler ständig Beweise erbringen?

Aber bitte...
 

Anhänge

  • DL_Chart.png
    DL_Chart.png
    148,5 KB · Aufrufe: 22

dream500hd

Ist gelegentlich hier
Registriert
5. Dezember 2012
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
28
Du must gart nix beweisen. Willst du sagen im KAbelbereich gibts keine Überlastung/Überbuchung?
 
Registriert
30. Dezember 2009
Beiträge
13.581
Lösungen
3
Punkte Reaktionen
12.523
Erfolgspunkte
1.093
Die gibt es, aber die fällt seit DS 3.1 ausgerollt wurde kaum noch ins Gewicht, weil die Netze nun Genug Bandbreite haben und die Segmente entsprechend Segmentiert wurden.
 

dream500hd

Ist gelegentlich hier
Registriert
5. Dezember 2012
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
28
Wenns funktioniert ist doch gut, aber es kann auch passieren.
Ich fand es grundsätzlic nicht fair SatInternet von Haus aus schlecht zu machen weil nicht genug Bandbreite zur Verfügung wäre.
 
Oben