Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Debian+IPC unter HyperV

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
Hallo,

Hat von euch schonmal einer diese Konstellation versucht ?
Ich bin am Überlegen das debian unter HyperV zu virtualisieren!

Grund ist folgender:
Ich habe 2 server hier stehen einmal einen win2k9 wo 2x Dual Sat Karten drin sind für Recorder Service
Und einen Debian server für das CS

Nun war meine Überlegung das eben zusammenzulegen!

Hat das einer von euch schonmal gemacht?
Ich weis nämlich nicht ob das nicht nachteile mitsich bringt.


Grüße
 
A

aragorn

Guest
AW: Debian+IPC unter HyperV

HyperV? bist du mit Mircosoft verheiratet?

mach es einfach mit virtualbox und erfreu dich an einer schnellen vm..
 
OP
F

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
AW: Debian+IPC unter HyperV

Sorry aber ich hab nicht nach Alternativen gefragt sondern ob wer damit erfahrung hat :smile:
Ich habe win 2k8 genommen weil ich den server schon ewig laufen haben mit win 2k3 und jetzt 2k8 und weil ich die Lizens net einfach nur rumliegen lassen will...und der Recorder Service auch nur unter Win läuft.
Wie gesagt der Server läuft eh wollte nur wissen ob wer das schon gemacht hat...

Grüße
 
A

aragorn

Guest
AW: Debian+IPC unter HyperV

entschuldige bitte aber weisst du was virtualbox ist?
deine win2k8 lizenz kannst du natürlich weiterhin nutzen..

virtualbox ist unter anderem (nicht nur) eine software für windows und noch dazu die derzeit beste, schnellste, flexibelste (da sie qemu quellcode nutzt) und ist mittlerweile auch opensource..
wenn dein cpu VT-x oder AMD-V unterstützung bietet kann virtualbox ausserdem die meisten sachen nativ ausführen im gegensatz zu HyperV..
VirtualBox – Wikipedia

es gibt viele verschiedene virtualisierungsplattformen. HyperV ist die von microsoft..

also wieso etwas schlechteres nutzen wenn es was besseres (und schnelleres) gibt?
 
OP
F

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
AW: Debian+IPC unter HyperV

Ich weiß was virtual Box ist. Ich will nur das verwenden Was schon vorhanden ist! Warum eine drittsoftware installieren wenn sie bei Windows schon dabei ist?
Und wenn wer Erfahrungen damit hat und mir sagt "es geht super" warum nicht nutzen? Unter hyperv läuft auch mein "arbeits Windows" virtualisiert. Auf diese arbeits Umgebung habe ich von überall per remote Desktop Zugriff darauf und kann die ressourcen von einen Dual 12 Core CPU nutzen. Z.b beim compilieren.
Also nochmal: ich will nur wissen ob einer damit schonmal Erfahrung gemacht hat und nicht welche Virtualisierung die beste ist.

Edit: Ich weis du meinst es gut aber wie gesagt ich will bei HyperV bleiben und hier keine Diskussion starten was besser ist...


Grüße

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
 
Zuletzt bearbeitet:

o1564734

Newbie
Mitglied seit
12. Oktober 2012
Beiträge
1
Erhaltene Reaktionen
1
AW: Debian+IPC unter HyperV

Hallo,

Hat von euch schonmal einer diese Konstellation versucht ?
Ich bin am Überlegen das debian unter HyperV zu virtualisieren!

Grund ist folgender:
Ich habe 2 server hier stehen einmal einen win2k9 wo 2x Dual Sat Karten drin sind für Recorder Service
Und einen Debian server für das CS

Nun war meine Überlegung das eben zusammenzulegen!

Hat das einer von euch schonmal gemacht?
Ich weis nämlich nicht ob das nicht nachteile mitsich bringt.


Grüße
Mit den bereits integrierten Hyper-V Treibern ist das kein Problem, alles was Du brauchst findest Du hier:
 
A

aragorn

Guest
AW: Debian+IPC unter HyperV

*hüstel* das sind extra angepasste (64bit) kernel images also nur indirekt treiber

um die nutzen zu können muss also vermutlich auch noch grub angepasst werden um von dem kernel zu booten.
das ist aber vermutlich im prinzip nichts anderes als "virtualbox tools" oder "vmware tools" nur eben für hyperv (using integration components)
 
OP
F

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
AW: Debian+IPC unter HyperV

Huhu,

Da es doch paar interesiert:
Ich habe mir einen Hyper-V Kernel selber gebastelt (aktueller Stable). Wenn interesse besteht kann ich ihn ja ma zum Download anbieten.
Man kann ihne einfack über dpkg installieren und muss nix weiter machen....auser neustarten :smile:
Jetzt stehe ich vor einen weiteren prob : HyperV biete garkeine USB unterstüzung, habe zwar eine USB via LAN lösung gefunden aber diese muss ich erstmal ausgiebig testen.


Grüße
 

fisi77

Ist oft hier
Mitglied seit
23. September 2012
Beiträge
117
Erhaltene Reaktionen
3
Habe es mit dem Esxi 5.0 versucht mit ner Linux VM leider verabschieded sich mein Smargo nach dem reboot der vm immer ... Hyper-v ist da auch ne gute Alternative ... Aber habe ich selbst noch nicht getestet ..


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
OP
F

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
AW: Debian+IPC unter HyperV

Jo wie gesagt hat HyperV keine USB unterstüzung....man muss das mit einen Externen Programm machen wie z.b

Und das bin ich gerade am versuchen.


Grüße
 

hape3

Newbie
Mitglied seit
29. Februar 2012
Beiträge
1
Erhaltene Reaktionen
0
AW: Debian+IPC unter HyperV

Hi

Und, bist Du weiter gekommen ? interessiere mich auch gerade für dieses Thema. Hyper-V kein USB isz aber ein Nachteil, oder ? Wie sieht es denn mit VirtualBox aus ? hat man da vollen Zugriff auf USB ?

Gruß
Hape
 

Alex

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
10. Januar 2012
Beiträge
16.564
Erhaltene Reaktionen
18.631
AW: Debian+IPC unter HyperV

Ja mit Virtual - Box kann man USB Hardware "durchreichen".
Die Easymouse 2 mit Sky V13 ist an 'ner Debian VM nur 5ms langsamer als an 'nem "echten" Rechner
 

jne1979

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
13. Februar 2012
Beiträge
95
Erhaltene Reaktionen
6
AW: Debian+IPC unter HyperV

Hat das den inzwischen jemand hinbekommen?
 
OP
F

Futureman

Ist oft hier
Mitglied seit
1. August 2011
Beiträge
110
Erhaltene Reaktionen
11
AW: Debian+IPC unter HyperV

Ich habs mit hyperv aufgegeben und mir nen echten debian server gebaut.
Unter hyperv hab ich hinbekommen mit usbvialan war sehr kompliziert und die ecm's sind um fast 100ms nach oben.
Mit virtual box geht es einwandfrei.

Grüße

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2
 

jne1979

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
13. Februar 2012
Beiträge
95
Erhaltene Reaktionen
6
AW: Debian+IPC unter HyperV

Mein Server 2012 und HyperV läuft eh immer und da würde sich es anbieten auch CS drüber laufen zu lassen. Debian und IPC läuft ja recht gut unter HyperV, um einiges besser als in VirtualBox. Kann ich die Karten eigentlich mit einer FB auslesen und der Virtuelle Debian/IPC Rechner ist der eigentliche CS Server? Wie machen das die Leute die einen vServer nutzen? Wie lesen die ihre Karten ein?
 
Oben