1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HowTo Cardsharing im Heim und im Netz mit WLAN

Dieses Thema im Forum "CS Allgemein" wurde erstellt von Doom Mortal, 21. April 2012.

  1. Doom Mortal
    Offline

    Doom Mortal Newbie

    Registriert:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hi

    Ich denke darüber nach CS zu betreiben. Ich habe mich bereits durch zahlreiche Foren und Beiträge zu diesem Thema durchgewühlt.
    Bevor ich mich aber für die Hardware komponenten und deren Aufbau entgültig entscheide wollte ich eure Meinung hören.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Das was mir Sorgen bereitet ist dass die Boxen durch Wlan an die einzelnen Router angechlossen sind und der Key nicht schnell genug übermittelt wird. Es gibt wenige die sagen die wlan Verbindung der Boxen(Wlan Sticks) reiche vollkommen aus und wieder andere sagen man bräuche eine WLAN-Bridge. Das CS wollen wir zunächst zu zweit betreiben genau mit den Boxen in dem Bild.
    Wir möchten wenn es geht auf Verkabelung verzichten. Ich habe eine Fritzbox 7390 mit der ich die schlüssel verteile.
    Die Receiver werden mit Newcamd cccam laufen.

    Also ist die Frage CS mit wlan sticks möglich oder MUSS man sich zusätzlich Wlan-Bridges kaufen. Und wie sieht es mit den Routern der Clienten aus, muss da irgendwas beachtet werden ?

    Ich bedanke mich schonmal im vorraus.:emoticon-0105-wink:
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Mogelhieb
    Offline

    Mogelhieb Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    29. November 2008
    Beiträge:
    12.055
    Zustimmungen:
    16.483
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Counselor
    Ort:
    Bayern
    WLAN reicht fürs reine CS vollkommen aus. Der Schlüssel wechselt alle 5 bis 7 Sekunden. Dein WLAN arbeitet im Millisekundenbereich. Wegen der Inkompatibilität vieler USB WLan Sticks mit den Receivern, wird oftmals zu einer WiFi Bridge geraten. Denn die Dinger funktionieren immer.

    Einzig das Streamen von HD Bildern könnte über WLAN schnell an seine Grenzen kommen. Aber das reine CS macht überhaupt keine Probleme bei drahtlos angeschlossenen Geräten.
     
    #2
    busbauen gefällt das.
  4. Doom Mortal
    Offline

    Doom Mortal Newbie

    Registriert:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    3
    Alles klar bedenken sind jetzt weg vielen dank für deine Hilfe. :good:
    Toll das man hier so schnell geholfen wird. ;)
     
    #3
  5. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    es kommt auf deinen receiver an welcher wlan-stick unterstützt wird, nicht jeder funktioniert wegen der benötigten treiber. eine wlan-bridge arbeitet trotzdem noch über wlan mit dem unterschied das du deinen receiver über ein lan kabel an die bridge anschliest, der receiver also keine extra treiber für wlan benötigt. so eine bridge kostet geringfügig mehr als ein für dein receiver passenden wlan-stick allerdings müsstest du bei einem stick eben auch noch die treiber installieren usw was die sache eben auch komplizierter gestaltet
    die benötigten keys die du alle 5-7 sekunden zum entschlüsseln des senders benötigst sind aber nur ein paar byte gross. zum beispiel würden selbst internet-sticks mit edge geschwindigkeit als client ausreichen
    alternativ könntest du zum beispiel auch dlan verwenden
    das einzige was du bei internet-cs beachten musst ist bei dem cs-server den cs-port für das internet weiter zu leiten. die clients brauchen aber keine solche weiterleitung aber dazu später mehr wenn du soweit bist
     
    #4
  6. Doom Mortal
    Offline

    Doom Mortal Newbie

    Registriert:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    3
    @aragorn
    vielen dank für die Rückmeldung. :emoticon-0105-wink:
    mhh dlink ich glaub der Kumpel würde mehr Geld nicht ausgeben wollen.
    Es sollte schlicht und günstig über wlan funktionieren.

    Desweiteren ist eine Person dazu gekommen mit einem Opticum Receiver.
    Nun stellt sich die Frage was besser ist entweder
    TP-Link 54Mbps eXtended Range Wireless Access Point

    oder

    Net-X VAP11G WiFi-Bridge .

    Wobei ich schon Kommentare gelesen habe die meinen, das die Bridge von der Qualität nicht gut sein soll und wieder andere meinen die Bridge reiche vollkommen aus und sei lange haltbar. Ich kann mich einfach nicht entscheiden. :emoticon-0179-headb
    Auch habe ich keine Lust noch ein zusätzliches Gerät an den extern an den Stecker anzuschließen. -.-
    Soll ich die Bridge riskieren ? :emoticon-0179-headb Oder soll ich auf Nummer sicher gehen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2012
    #5
  7. aragorn
    Online

    aragorn Guest

    ein wlan-router ist zum beispiel auch ein access point:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ,

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    ein freund von mir nutzt zum beispiel

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und ist damit zu frieden. es gibt aber eben auch billigere geräte die dann aber eventuell auch nicht so gut sind oder guck mal in der bucht ob es da vielleicht sowas gebraucht für wenig geld gibt
     
    #6
  8. Skyrider79
    Offline

    Skyrider79 Power Elite User

    Registriert:
    28. September 2011
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    881
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Instandhaltungselektroniker
    Ort:
    Franken
    Habe 2 solcher Teile bereits eingerichtet.
    Einmal an einer VU+ DUO (Strom kommt vom USB) und einmal an einer Dbox2. Da kommt der Strom extra vone einem 4,99.- USB Lader.
    Funktioniert aber beides ansich recht ordentlich zumindest fürs CS. Streaming würde ich damit lieber nicht machen da kann es schon zu problemen wegen den nur 54MBit kommen.
     
    #7
  9. MOSCH69
    Offline

    MOSCH69 Elite Lord

    Registriert:
    6. Februar 2009
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2.059
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    CNC Programmierer
    Ort:
    Niederrhein
    Der TP Link arbeitet auch absolut zuverlässig
     
    #8
  10. Doom Mortal
    Offline

    Doom Mortal Newbie

    Registriert:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    3
    @aragorn @Skyrider79 @MOSCH69

    Dann werd ich ihn mal Fragen ob er noch nen Router hat den wir als Access Point einrichten können.
    Wenn nicht, kauft er sich einfach die Wifi Bridge. Ich werd es mal riskiren @Skyrider79.^^

    @MOSCH69
    Wenn es fehlschlagen sollte greife ich dann auf den TP Link zurück. Hoffentlich ist dies nicht nötig.:D

    Danke an euch für den netten support. :ja:good:
     
    #9
  11. sandtorkai
    Offline

    sandtorkai Freak

    Registriert:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Cardsharing im Heim und im Netz mit WLAN

    Von so etwas würde ich dringend abraten.

    Ich verwende Linksys E900 Router ca 25 Euro. Dort mache ich immer gleich DD-WRT drauf und kann mit dem Router alles machen, was im WLAN möglich ist. Diese haben aber nur 100 Mbits LAN-Ports. Wer also den LAN-Switch fürs Heim-Netzwerk nutzen möchte, kann auch etwas mehr Geld ausgeben und bspw. einen Linksys E3200 kaufen.

    Aber wie gesagt, die E900 reichen dicke um Geräte ins WLAN zu bringen.

    Weiterer Vorteil, dieser Router hat 4 LAN-Ports und mit DD-WRT kann man den WAN-Port auch noch zu der LAN-Bridge schalten...hat also 5 LAN-Ports. Somit kann man nicht nur den Receiver mit Internet versorgen, sondern auch TV, Konsole und what ever.
     
    #10

Diese Seite empfehlen