VPS im Fernsehn

Mitglied seit
29. Dezember 2007
Beiträge
363
Gefällt mir
115
Punkte
43
Im Videotext der Öffentlich Rechtlichen Programmanbieter sieht man immer noch die VPS - Zeiten?
Ich dachte immer, dass VPS im Digital-TV nicht mehr möglich sei.

Täusche ich mich da etwa? Sendet noch jemand, im Geheimen, analog!

*grübel, grübel, grüb...*
 
Mitglied seit
20. Juli 2015
Beiträge
440
Gefällt mir
374
Punkte
63
Im Digitalen heißt das PDC (program delivery control). Es wird im Text-Stream mitgesendet. Das ist sogar standardisiert. Weil kein Schwein "PDC" kennt, heißt das Plugin "VPS". Das kommt ursprünglich von den Dreamboxen. Damit existiert es fast in jedem Image.

Bei Technisat (oder Kathrein? weiß ich nicht genau) hat man das auch. Dort nennen sie es "Perfect Recording". Ansonsten unterstützt das kaum einer. Warum? Keine Ahnung! Vielleicht hat das irgend ein Ar*** patentiert.

Die ÖR in D und der ORF unterstützen das. Der SRF soll das auch tun. Die Werbesender und der Himmel nicht.

PDC (aka VPS) funktioniert hervorragend.
 
Mitglied seit
29. Dezember 2007
Beiträge
363
Gefällt mir
115
Punkte
43
Vielen Dank!
Man lernt ja nie aus. PDC lese ich heute zum ersten Mal.
 
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
600
Gefällt mir
221
Punkte
43
Die ÖR in D und der ORF unterstützen das. Der SRF soll das auch tun. Die Werbesender und der Himmel nicht.
Weil die Öffis auch (vermutlich wegen Informationspflicht) gerne mal Sendungen verschieben, wenn irgendein ereignis eintritt. Hat mich schon oft das Ende der Heute-Show gekostet, obwohl ich 8 min Überlänge programmiere (bei der Heute-Show gebe ich mittlerweile zusätzliche 10 min (insgesamt 18) drauf und stoppe die Aufnahme manuell, falls ich dran denke).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben