Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Twitter verschärft Regeln vor US-Präsidentenwahl

(dpa) - Twitter trifft zusätzliche Vorkehrungen, um einen Missbrauch des Dienstes rund um die US-Präsidentenwahl am 3. November zu vermeiden.
So sollen alle Tweets, in denen eine der Seiten vorzeitig ihren Wahlsieg erklärt, mit Warnhinweisen versehen werden, wie der Kurznachrichtendienst
am Freitag mitteilte. Beiträge, in denen zur Einmischung in den Wahlverlauf oder Gewalt aufgerufen wird, sollen gelöscht werden.

twitter.png

Wenn Tweets von politischen Figuren sowie Personen, denen mehr als 100 000 Nutzer folgen, irreführende Informationen enthalten,
sollen sie mit Warnhinweisen versehen werden. Um zu den Inhalten zu gelangen, werde man erst den Hinweis wegklicken müssen.

Außerdem sollen solche Tweets nicht direkt retweetet werden können. Vom 20. Oktober an und mindestens bis zum Ende der Wahlwoche sollen zudem
weltweit direkte Retweets erschwert werden. Nutzer sollen dann zunächst aufgefordert werden, einen Tweet als Zitat zu teilen. Bei dieser Funktion können
sie einen eigenen Kommentar hinzufügen.

Auch Facebook bereitet sich auf die Wahl vor und kündigte unter anderem an, gegen die vorzeitige Verkündung eines Sieges vorzugehen.

Quelle; Infosat
 

Vindoriel

Meister
Registriert
18. Juli 2015
Beiträge
868
Punkte Reaktionen
497
Dann sollte Twitter als Erstes den Kanal "realDonaldTrump" sperren, denn dort gibt sich irgendwer als Donald Trump aus und verbreitet Lügen, Hetze und Propaganda... :LOL:
 
Oben