Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Off Topic [Tipp] So können Sie teure Hotlines umgehen - Gratis-Alternativen

[Tipp] So können Sie teure Hotlines umgehen - Gratis-Alternativen

Auch wenn die Warteschlangen künftig kostenlos sein werden: Verbraucher sollten nach Alternativen zu teuren Telefon-Hotlines suchen. Im Internet oder auf Briefköpfen finden sich oft auch die Festnetznummern von Firmen, sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig am Mittwoch der dpa.
Dieser Weg der Kontaktaufnahme könne eine Möglichkeit sein, teure Warteschleifen zu umgehen. Die Bundesregierung hat am Mittwoch eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes beschlossen. Danach sollen Anrufer für die Wartezeit bei Service-Hotlines nichts mehr bezahlen - allerdings voraussichtlich erst von Mitte 2012 an.

Oft sei für Kunden der telefonische Kontakt zu einem Unternehmen von Vorteil, sagte Henschler. Denn am Telefon ließen sich Probleme häufig schnell klären. Problematisch könne es aber werden, wenn Firmen mit ihren kostenpflichtigen Hotlines Geld verdienen wollten. In diesen Fällen seien Kunden den Warteschleifen hilflos ausgesetzt.
Daher sollten Verbraucher in solchen Fällen versuchen, auf anderen Wegen mit den betreffenden Firmen in Kontakt zu treten. Eine Möglichkeit könnte das Internet sein. Allerdings sei hier nicht gewährleistet, dass die Kunden auch eine Antwort bekämen. In wichtigen Fällen, wie der Kündigung eines Vertrages, sollten Kunden deshalb den Postweg nutzen. Am besten sei es in diesen Fällen, ein Einschreiben mit Rückschein zu verschicken.


Quelle: sat+kabel
 

Tina Redlight

DEB König
Registriert
21. Mai 2009
Beiträge
5.294
Punkte Reaktionen
4.749
Erfolgspunkte
373
AW: [Tipp] So können Sie teure Hotlines umgehen - Gratis-Alternativen

Hi

Na ja......

DAs
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
nutze ich schon länger

In Ebay kaufe ich nur bei Händlern, die eine normale Festnetznummer angeben.
 
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
22.367
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
29.116
Erfolgspunkte
1.083
Ort
Sachsen
AW: [Tipp] So können Sie teure Hotlines umgehen - Gratis-Alternativen

Regierung entscheidet sich für Gratis-Warteschleifen

Die Bundesregierung konnte sich nun doch durchdringen und wird Anbieter von Telefon-Dienstleistungen und Hotlines verpflichten, die Warteschleifen kostenlos für den Anrufer zu gestalten.

Nach dem heute vom Kabinett verabschiedeten Entwurf des Telekommunikationsgesetzes sollen unter anderem Warteschleifen künftig in der Regel kostenfrei sein. Eine entsprechende Verpflichtung wird voraussichtlich ab dem kommenden Jahr gelten.

Aber auch für den Fall des Wechsels eines Anschluss-Anbieters wurde eine neue Regelung gefunden. Die Verbraucher dürfen demnach bei einem Anbieterwechsel nicht längere Zeit ohne
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
dastehen. Der Dienst darf höchstens für einen Tag unterbrochen sein.

Die Gesetzesnovelle sieht außerdem vor, dass Internet-Provider realistischere Angaben über die zu erwartenden Bandbreiten in ihrer Werbung machen. Weiterhin können Nutzer ihren Anschluss zukünftig bei einem Umzug mitnehmen, ohne, dass dies eine Verlängerung der Vertragslaufzeit zur Folge hat. Voraussetzung ist aber, dass diese Leistung auch am neuen Standort verfügbar ist.

"Wir freuen uns, dass die Bundesregierung das Gros unserer Forderungen aufgegriffen hat", sagte Gerd Billen, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV). Damit die Regelungen greifen, seien aber auch spürbare Sanktionen für den Fall der Nichteinhaltung notwendig.

Aus Sicht des VZBV sind aber bei den Warteschleifen zu lange Übergangsfristen vorgesehen. So soll es bei der Kostenfreiheit telefonischer Warteschleifen eine Übergangslösung geben, nach der für zwölf Monate ab Inkrafttreten der Neureglung zunächst nur die ersten zwei Minuten kostenfrei sein sollen.

Anders sieht dies hingegen der IT-Branchenverband BITKOM. Dieser verweist auf die vergleichsweise hohen Investitionen, die für entsprechende Umrüstungen notwendig sind. So betreiben gerade kleinere Unternehmen ihre Hotlines in der Regel noch über die normale Telefonanlage. Für die Umstellung zwischen kostenfreier Warteschleife und gebührenpflichtigem Beratungsgespräch ist aber eine rein netzbasierte Lösung erforderlich.
65edeffe711449fd878319705fcf6d6c


Quelle: WinFuture
 
Oben