Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Handy - Navigation Netztest 2018: Deutsche Telekom verteidigt die Krone

Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.152
Gefällt mir
19.894
Punkte
163
#1
Seit Jahren gibt es jährlich den Netztest für Deutschland. Im Wesentlichen prüft man dabei die mobilen Telefon- und Internetverbindungen hinsichtlich der Geschwindigkeit und Stabilität in Deutschland. In den letzten Jahren konnte die Deutsche Telekom jedes Mal den Sieg davontragen. 2016 und 2017 lag der Anbieter jedenfalls vorne. Auch 2018 bleibt es ohne Wechsel an der Spitze. Vodafone behält dabei den zweiten Platz.

Netztest-Deutschland-2018.jpg

Durchgeführt wurde der Test erneut von Chip. Laut eigenen Angaben graste man dafür mit dem Auto in Deutschland rund 10.540 und mit dem Zug 3.110 km ab. In Innenstädten war man ca. 113 Stunden zu Fuß unterwegs. Über 390.000 Messungen hat man durchgeführt. Vodafone und die Deutsche Telekom erzielten dabei einen Quasi-Gleichstand bei den Telefonverbindungen. Beim Internet war die Deutsche Telekom aber immer noch etwas deutlicher vorne.

Die Deutsche Telekom liegt z. B. immer noch an City-Hotspots wie der Reeperbahn in Hamburg vorne. Bei Autofahrten kann Vodafone wiederum auftrumpfen. O2 liegt sowohl beim Telefonieren als auch beim mobilen Internet weiterhin hinten. Beim Surfen ist man dabei näher an der Konkurrenz als im Bereich Telefon. Als Beispiel nennt Chip, dass der Rufaufbau bei Vodafone im Schnitt 3,5 Sekunden dauere. Bei O2 dauert es in der Regel mit 5 Sekunden etwas länger.


Du musst dich Anmelden um diesen Link zusehen. Melde dich an oder Registriere dich jetzt.



Was Downloads betrifft, kommt die Deutsche Telekom beispielsweise im Durchschnitt auf 81 MBit/s, während O2 sich mit gerade einmal 40 MBit/s begnügen muss. Den Gesamtsieg erhält die Deutsche Telekom dann unter anderem auch wegen der konkurrenzlosen Up- und Downloadgeschwindigkeiten. Vodafone hat sich aber gesteigert und holt auf. Das gilt auch für O2, die zwar weiterhin das Schlusslicht bilden, sich aber erstmals auf eine gute Bewertung gesteigert haben. Vor allem auf dem Land schwächelt man aber weiterhin. In Hamburg und München konnte O2 aber z. B. erstmals eine sehr gute Note kassieren.

Auf dem Land rutscht O2 aber in den gerade noch befriedigenden Bereich ab. Das zeigt sich auch in der schlechtere LTE-Verfügbarkeit. Da sind die Deutsche Telekom und Vodafone besser aufgestellt, die auch auf dem Land auf Verbindungsstraßen nur wenig schlechter dastehen als in der Stadt.

Was wiederum das Telefonieren in Zügen betrifft, so liegt hier Vodafone mal vor der Deutschen Telekom, wenn auch knapp. 87 % der Telefonate mit ca. 2 Minuten Länge konnten mit Vodafone-Verbindungen in Zügen beendet werden. Im Falle der Deutschen Telekom waren es 85 %. Blickt man zu O2, so reduziert sich die Quote auf 77 %. Was wiederum LTE in der Bahn betrifft, so haben alle Beteiligten noch viel zu tun. Davon können Vielreisende ein Liedchen singen.

Die kompletten Ergebnisse könnt ihr auch bei Chip im eingangs verlinkten Artikel abrufen. Eine Überraschung sind die Ergebnisse für niemanden, der auch in den letzten Jahren die Netztests verfolgt hat. Es ist aber positiv zu sehen, dass Vodafone und O2 aufholen und sich somit insgesamt die mobile Telefon- und Internetqualität in Deutschland verbessert.

Quelle; Caschy
 

Oben