Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

IPTV IPTV: Razzia bei spanischem Betreiber, 7 Websites abgeschaltet

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.442
Erhaltene Reaktionen
22.949
Die spanische Bundespolizei hat einen illegalen IPTV-Betreiber hochgenommen. Der Anbieter nahm schätzungsweise eine Million Euro durch seinen Betrieb ein.Ein Polizeivideo zeigt Razzien an verschiedenen Orten, die zur Verhaftung von 12 Personen führten. Vier davon sollen Signale erfasst haben, acht weitere fungierten als Wiederverkäufer des Dienstes.

Anmerkung-2019-11-20-143030-768x533.png
Quelle: Policia Nacional

IPTV-Anbieter geht es vermehrt an den Kragen
Razzien, Abschaltungen, Klagen, und sogar technische Probleme haben dazu geführt, dass viele IPTV-Anbieter in den letzten Monaten eingestellt wurden. Das Problem ist für die Rechteinhaber weit von einer Lösung entfernt. Es gelingt noch immer vielen Anbietern und Verkäufern trotz schwerer Rückschläge, den umkämpften Markt zu bedienen. Die spanische Bundespolizei hofft mit der Abschaltung des Dienstes, eine große Lücke hinterlassen zu haben.

Ermittlungen gegen den IPTV-Anbieter begannen bereits 2017
Die Untersuchung begann im Jahr 2017, als Beamte der Central Cybercrime Unit auf eine Facebook-Seite aufmerksam wurden, auf der die illegalen IPTV-Streams angeboten wurden. Die Ermittler stellten fest, dass der Betreiber die TV-Sender auf einem Server zum Streaming bereitstellte. Gleichzeitig betrieben sie eine Vertriebs- und Marketingabteilung, um ihr Produkt im Internet zu vermarkten. Insgesamt gab es 12 Verdächtige, wobei vier davon für die Verwaltung, das Marketing und für die Buchhaltung über verschiedene Plattformen verantwortlich sein sollen. Die restlichen acht Personen fungierten als Verkäufer.

Razzien in ganz Spanien
Am Freitag, den 15. November war es dann soweit, als die 12 Tatverdächtigen verhaftet wurden bei den Razzien in Madrid, Toledo, Alicante, Murcia, Gran Canaria und Teneriffa. Sieben IPTV-Websites und zwei Social-Media-Profile wurden eingestellt. Des Weiteren wurden 86 Decoder, 15 Festplatten, 10 Computer, mehrere NAS-Speicher, 17 Mobiltelefone und mehr als 22.000 Euro in bar beschlagnahmt.

Laut Polizei hatte der Dienst schätzungsweise 1.000.000 Euro Einnahmen. Die Betreiber sind nun wegen verschiedener Straftaten angeklagt, darunter Urheberrechtsverletzungen, die Zugehörigkeit zu einer kriminellen Organisation und Geldwäsche. Ein Youtube-Video zeigt eine der Razzien, auf der auch das Equipment zu sehen ist.


Video von der groß angelegten IPTV-Razzia.

 

PSY-BORG

Newbie
Mitglied seit
20. Juli 2009
Beiträge
7
Erhaltene Reaktionen
1
Die ganzen illegalen IPTV Anbieter liefern doch nur Qantität statt Qualität...
Ich hatte für eine ganze Weile auch IPTV von vielen verschieden Anbietern, und fand die Qualität überwiegen extrem schlecht.
Das gilt vor allem für die Verfügbarkeit der Sender, den sehr stark vorkommenden Murks bei den Sendern (falsch Beschriftet, falsche Kategorien), und auch bei Bild & Ton gab es sehr viele Kompressionsfehler & Aussetzer etc., nicht zu Vergessen natürlich die ziemlich häufigen komplettausfälle (meistens wenn es gerade spannend war).
Ein noch von mir beobachteter Negativer Punkt war die adaptive Auflösung fast aller HD & FHD Sender, die vor allem bei Content mit starker Dynamik (z.B. schnellen Kameraschwenks oder Aktionscenen) in Bereiche runtergerechnet wurde, die noch nicht einmal der hälfte von SD Qualität entspricht.
Für mich persönlich sind die ganzen Illegalen IPTV Anbieter schlichtweg nur Betrüger, die es nur auf den schnellen Euro abgesehen haben.
 

dominic

Meister
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
912
Erhaltene Reaktionen
438
ist das Video von Verstehen sie Spaß ?
Was soll das für eine Razzia gewesen sein ?
Also wenn das die Mega Razzia in Spanien war dann gute Nacht ! :kissingheart:
 

mega

Stamm User
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
1.281
Erhaltene Reaktionen
706
Wie er die DreamBox im Video anguckt

Wow endlich mal ne DreamBox in den Händen geil, dachte er sich... Die nehm ich mit heim lol

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk
 

cyborg72

Newbie
Mitglied seit
19. Januar 2010
Beiträge
21
Erhaltene Reaktionen
4
Ich persönlich finde das IPTV streaming auch wenn anderen sich Bereichen gut ist, mindestens für circa 10 Euro in Monat hast du alle Sender mit Fussball und etc...und kann sich jeder leisten, außerdem ist die Qualität richtig Super geworden, mindestens was ich bei Leuten gesehen haben ansonsten Bereichen sich nur die großen mit denen Macht Sky und Co...
Heut zu Tage wenn man alles sehen möchte müsste Mal über 70 bis 120++ euro pro Monat zahlen und die meisten können es nicht, schuld ist die Gesellschaft selbst die mit ihrem immer mehr pay TV und der Mühl (RTL und co)für den Volk.
Ja ist nicht richtig aber es wird immer so was geben bis es nicht wirklich von jedermann bezahlbar ist.
Zum Schluss möchte ich mich für mein Deutsch entschuldigen da ich Italiano bin und regt euch nicht auf,das Leben ist schön.
 
Mitglied seit
8. Juni 2018
Beiträge
242
Erhaltene Reaktionen
103
Sorry, ich habe noch keinen Anbieter gesehen der das hält was er Verspricht, klar es sind so um die 4000 Sender, aber das ist Masse und nicht KLasse, denn viele Sender fallen aus, wechseln von HD in SD, oder es ist ein völlig anderer sender als da Steht, und so weiter, und so weiter... letztlich ist es nur MÜLL Es git anbieter, die Find ich interessand, weil sie Sehr viele US Sender haben, und diese auch Tatsächlich laufen. Und ich Rede da nicht nur von Premium TV sender..
 
Oben