Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Grünes Licht für Soldo

Registriert
2. Dezember 2007
Beiträge
2.469
Punkte Reaktionen
1.859
Köln – Alles Soldo, oder was? Nach EXPRESS-Informationen läuft derzeit alles auf eine Lösung mit dem kroatischen Newcomer Zvonimir Soldo (41) hinaus.

Nur für den Fall, dass die Verhandlungen wider erwarten scheitern sollten, hält man sich Co Adriaanse (61, zuletzt Red Bull Salzburg) in der Hinterhand.

Doch es gibt offenbar grünes Licht für Soldo: Der Kroate ist nach den Verwaltungsrats- und Präsidiumssitzungen die absolute Wunschlösung auf den Trainerposten beim FC.
Manager Michael Meier wird am Donnerstag und am Freitag die Vertrags-Details mit einem Vertreter des Trainers besprechen, spätestens am Samstag soll Soldo dann der Öffentlichkeit als neuer FC-Coach vorgestellt. „Wir wollen bis Samstag Klarheit“, sagt Meier zum Stand der Gespräche.

Soldo selbst gab sich im Gespräch mit dem EXPRESS gut gelaunt, wenn auch noch defensiv. „Ich möchte mich erst äußern, wenn alles klar ist“, sagte er. Aber auf die Frage, ob er Samstag in Köln ist, lachte er: „Ich hoffe doch!“ Grünes Licht für Soldo!
Gestern war klar, dass Mirko Slomka (41) aus dem Rennen ist. Der Ex-Schalker hatte nicht nur hohe Gehaltsforderungen gestellt, auch seine Vorstellungen in punkto Trainerstab stießen bei den Kölnern auf wenig Gegenliebe.
Präsident Wolfgang Overath merkte intern zudem kritisch an, dass es wohl einen Grund gebe, warum der smarte Hannoveraner bislang in allen Verhandlungen zwar der Topfavorit war, die Wahl aber sowohl in Wolfsburg (Armin Veh), als auch in Hamburg (Bruno Labbadia) und Frankfurt (Michael Skibbe) auf einen anderen Kandidaten fiel. Slomka sagte gestern Abend dann von sich aus ab: „Ich stehe für den FC nicht zur Verfügung.“

Ein anderer Name tauchte am Mittwoch auf, verschwand aber schnell wieder: Startrainer Gerard Houllier (61, früher UEFA-Cup-Sieger mit Liverpool) ist kein Thema mehr. „Ich kenne den Mann, er stand auch auf einer Liste mit möglichen Kandidaten in der Sitzung. Aber verhandelt wurde mit ihm nie“, sagt Meier über den technischen Direktor des französischen Fußball-Verbandes. „Auf der Liste stand übrigens auch Brasiliens Ex-Nationaltrainer Felipe Scolari.“

Stattdessen beauftragten die Gremien Manager Meier, die Verhandlungen mit Soldo abzuschließen. Der Ex-Stuttgarter (302 Bundesliga-Spiele) soll mit seiner natürlichen Autorität den Kader der Kölner einen, ihm wird auch zugetraut, die Stars Lukas Podolski und Milivoje Novakovic zu einem Top-Sturmduo zusammenzuschweißen.


Quelle:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
 
Oben