Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Phantom

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
5. Juli 2007
Beiträge
24.680
Erhaltene Reaktionen
22.758
Wir alle kennen das Problem. Wir schließen unsere CardReader an, richten die ABOs ein, starten neu und plötzlich passt kein Port mehr zu dem ABO. Hier möchte Ich euch eine Idioten sichere FAQ zeigen, wie Ihr dies vermeidet.

Was benötigen wir:

Ein Linux PC oder auch Dreambox
Ein Reader zb. Smargo (Voraussetzung ist die FW 1.4), Easymouse2 usw.

In dieser FAQ gehe Ich davon aus, das jeder weis, wie man über die Console auf dein PC oder Receiver zugreift. Vor jedem Befehl, der in der Console geschrieben werden muss, steht ein #

Vorgehensweise:

Schließt den ersten Reader an den PC oder am Receiver an.

Gebt dann in der Console folgendes ein
# ls -l /dev/ttyUSB*

Ihr solltet als Ausgabe dann so was bekommen

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!
Jetzt gebt in der Console folgendes ein
# udevadm info -n /dev/ttyUSB0 -a

Hier folgt dann folgende Ausgabe

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!
Hier sucht bitte die Zeile ATTRS{serial}
Hinter diese Zeile findet Ihr einen Wert, in meinem Fall A400fRHC. Diesen kopiert oder notiert Ihr euch.

Jetzt geht in das Verzeichnis /etc/udev/rules.d
Dies könnt Ihr entweder über Putty erreichen, oder wie Ich es bevorzuge, mit WinSCP.

Wenn Ihr in das Verzeichnis seit, so erstellt dort eine Datei mit den Namen 10-usbadapter.rules

In dieser Datei schreibt Ihr jetzt folgendes: SUBSYSTEMS=="usb", KERNEL=="ttyUSB*", ATTRS{serial}=="A400fRHC", SYMLINK+="ABO1"

Wie Ihr seht, habe Ich dort den Seriell eingetragen, der mir in der Console angezeigt wurde. Unter ABO1 wäre jetzt mein Reader ansprechbar. Der Name, wie der Reader angesprochen werden muss, kann frei gewählt werden. Ich nutze persönlich den Namen des Abos zb SkyDE.

Wenn Ihr jetzt weitere Reader hinzufügen möchtet, so fangt die FAQ von vorn an, bis Ihr alle Reader eingetragen habt.

Am ende startet Ihr dann noch euren Rechner oder Receiver ein mal neu und dann sollte das ganze schon fertig sein.

Wenn Ihr jetzt den Reader in euer CCcam einbinden möchtet, so muss dies so aussehen

SERIAL READER : /dev/ABO1 smartreader+

Wie Ihr hier auch noch mal sehen könnt, habe Ich hier den Path ABO1 eingetragen, so wie ich es in den USB Rules angegeben habe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kotze

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
57
Erhaltene Reaktionen
7
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Hi,

bei mir taucht nur einmal die Zeile ATTRS{serial} auf.
Und in dieser steht bei allen 3 Smargos (USB0,USB1,USB2)
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!


Ich habe mir die Ausgabe jetzt 3 mal durch geschaut. Und es ist leider kein weiterer ATTRS{serial} Eintrag vorhanden.

Hier mal die Ausgabe:
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!

System:
Ubuntu Server 10.10
 
Zuletzt bearbeitet:

Wassertropfen

Stamm User
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
1.132
Erhaltene Reaktionen
597
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Hallo K.
da ist dein Hub mit drin du musst auf FTDI umstellen nicht auf EHCI sosnt iost das der reine usb hostcontroller also dein Hub und dein usb stick

aber kein SMargo zu sehen
 

kotze

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
57
Erhaltene Reaktionen
7
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Und wie funktioniert das ?


Ich dachte wenn die Smargos mir mit /dev/ttyUSB* zur Verfügung stehen, ist alles im Lot mit FTDI.
 
OP
Phantom

Phantom

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
5. Juli 2007
Beiträge
24.680
Erhaltene Reaktionen
22.758
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Das liegt wohl daran, das ich keine Smargos mehr nutze. Die Easymouse2 ist billiger als ein Smargo und deutlich leistungsstärker. Aber danke für den Hinweis, ich ändere das gleich ab.
 

feissmaik

Elite User
Mitglied seit
21. November 2010
Beiträge
1.646
Erhaltene Reaktionen
513
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

@Phantom: Die Easymouse2 läuft also dann "nur" mit 90mA? -> ATTRS{bMaxPower}==" 90mA"

Die Smargos haben aber ATTRS{bMaxPower}=="100mA" - Ist das besser oder schlechter? :emoticon-0112-wonde


Die Smargos oder Smartreader (?) erkennt man auch noch an folgenden Zeilen:

ATTRS{idVendor}=="0403"
ATTRS{idProduct}=="6001"


/EDIT:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
nach 0403 suchen und in dem Unterbaum sieht man dann auch schon die 6001 ... daraus wird dann der "Product Name" generiert den man zb bei lsusb sieht
 
Zuletzt bearbeitet:

undi

Ist oft hier
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
191
Erhaltene Reaktionen
27
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Bei Smargos geht es wie folgt und viel einfacher:

Smargo reinstecken, dann:

Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!
Ausgabe:

ATTRS{serial}=="Reader 168"
ATTRS{serial}=="0000:00:10.1"
Die Serial des Readers ist "Reader 168"

Dies tragen wir dann in udev ein:

SUBSYSTEMS=="usb", KERNEL=="ttyUSB*", ATTRS{serial}=="Reader 168", SYMLINK+="ABO1"

Das wars, in cccam/oscam dann eintragen als reader pfad: /dev/ABO1

//

Es ist NICHT nötig, auf FTDI oder irgend etwas umzustellen !
 
Zuletzt bearbeitet:

undi

Ist oft hier
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
191
Erhaltene Reaktionen
27
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Was meinst du damit?

Wie / Wo / Wozu kann man das umstellen?
Wassertropfen meinte weiter oben, dass man auf FTDI umstellen müsste, weil sonst nur die usb hub serial angezeigt wird.
Das stimmt aber nicht. Die Smargo Serial wird immer richtig angezeigt.
 

beneee

Spezialist
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
534
Erhaltene Reaktionen
183
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

@Phantom: Die Easymouse2 läuft also dann "nur" mit 90mA? -> ATTRS{bMaxPower}==" 90mA"

Die Smargos haben aber ATTRS{bMaxPower}=="100mA" - Ist das besser oder schlechter? :emoticon-0112-wonde
Nix von beiden ist schlechter, das ja nur die Angabe wieviel Strom maximal der Reader vom USB Anschluss zieht. Easymouse braucht ca 20-25mA in der Regel, 1 USB Anschluss stellt laut Spezifikation 500mA zur Verfügung. Wenn Du trotzdem mit 90mA rechnen willst, kannste also 5 * Easymouse2 an 1 USB Anschluss ohne externe Stromversorgung betreiben, passiv also und hast noch etwas Reserve.
Wenn Smargos maximal 100mA haben, maximal 4, man will ja auch ein wenig Reserve haben. Wobei auch ein Smargo bestimmt keine 100mA verbraucht. Wenn aktiver USB Hub dazwischen ist es eh wurst, aber ich betreibe es zum Beispiel ohne, ist ja auch nicht nötig.
 

feissmaik

Elite User
Mitglied seit
21. November 2010
Beiträge
1.646
Erhaltene Reaktionen
513
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

@beneee: Ganz so einfach ist das glaub ich nicht :D
Die Praxis is immer anders als die Theorie - weswegen ich ja gefragt habe :)

Das verwalten der Geräte verbrauch auch Strom (und Bandbreite) - Verlustleistung gibts auch, kommt drauf an wie lang das USB-Kabel ist etc
Also da gehören schon noch ein paar mehr Faktoren dazu die du in die Rechnung mit einbeziehen müsstest

Woher weisst du denn das die Easymouse2 nur 20-25mA verbraucht? Haste das nachgemessen?
Wenn ja, womit?
Und vorallem, in welchem Zustand? Idle oder unter Last?

Wenn ich den Smargo unter Windows anschliese, steht im Gerätemanager auch 100mA also glaub ich schon das das Gerät soviel Strom auch kriegt - kann mir irgendwie nicht vorstellen das das ne Begrenzung sein soll...
Was passiert denn wenn er mal mehr braucht? Kriegt er die dann nich weil die Grenze schon erreicht wurde?
Dann würde er abschmiern und nicht mehr stabil laufen....


PS: Nicht irgendein USB-Hub - es muss ein aktiver sein, kein passiver USB-Hub
 

beneee

Spezialist
Mitglied seit
21. Februar 2009
Beiträge
534
Erhaltene Reaktionen
183
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Wer sagt das es ein aktiver HUB sein muss? Komisch, klappt bei mir und ganz vielen anderen passiv wunderbar, woher kommt die Annahme?
Die Apollo Reader brauchen 20-25mA, welche ziemlich ähnlich zur Easymouse2 sind. Woher weiß man das, von Apollo selbst, der wirds wohl wissen wenn er die Dinger selbst zusammenbaut.
Aber für dich hab ich ja extra mit 90mA gerechnet, womit Du also ~5 Reader an 1 USB kriegst, ohne aktiv HUB dazwischen. Ich hab 16 Reader an 4 USB, so wild kann es also nicht sein, 2 Smargos sind auch dabei, wohlgemerkt ohne aktiven HUB, nämlich an diesen ->
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Die hab ich auch, funktioniert ebenso,
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
ist halt alles nicht aktiv...
 
Zuletzt bearbeitet:

undi

Ist oft hier
Mitglied seit
11. November 2008
Beiträge
191
Erhaltene Reaktionen
27
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

Wer sagt das es ein aktiver HUB sein muss? Komisch, klappt bei mir und ganz vielen anderen passiv wunderbar, woher kommt die Annahme?
Cccam macht da villeicht keine Probleme, aber wenn du mit Oscam arbeitest, ist ein aktiver Hub zu empfehlen.

Als ich noch Cccam verwendet hatte gab es auch keinerlei Probleme ohne aktiven Hub.
Oscam erkennt die Karten mit dem Smargo allerdings nicht, wenn ich die Karte z.b. direkt in den USB Port stecke.

Mit aktivem USB Hub funktioniert dann bei Oscam alles einwandfrei.

PS: Offtopic! macht nen extra Thread darüber, das hat hier nix zu suchen.
 

feissmaik

Elite User
Mitglied seit
21. November 2010
Beiträge
1.646
Erhaltene Reaktionen
513
AW: FAQ: Reader ein festen Port zuweisen.

@beneee:

Also sind die Werte 20-25mA nicht von der Easymouse2 sondern vom Apollo....

Das "PS" sowie der ganze Post bezieht.sich.auf / dreht.sich.um Strom(versorgung) - also was werde ich dann wohl mit aktiven und passiven USB-Hub gemeint haben?!

Wenn du den passiven benutzt, werden die 500mA auf 4x 100mA aufgeteilt und keiner der Ports kann alleine mehr als 100mA beanspruchen....

...Und kennst du die Bedeutung von "bis zu" ?
(zb dein ISP kann dir "bis zu" 16mbit liefern - aber ob du die dann auch kriegst ist ne andere Frage...)


(Rechnen kann ich übrigends auch grad noch so...)
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben