Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Das kosten WLAN-Router bei DSL-Anbietern und Kabelnetzbetreibern

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.808
Reaktion auf Beiträge
21.403
Punkte
163
Um den schnellen Internetanschluss komfortabel nutzen zu können, ist ein guter WLAN-Router erforderlich. Vielfach stellen die Provider solche Router als Mietgerät bereit. Wir geben einen Überblick über die Kosten der aktuell angebotenen Router.

router_news_485.jpg

Wer einen Internetzugang per DSL, VDSL oder Kabelnetz bucht, benötigt zum drahtlosen Surfen im Netz auch einen WLAN-Router. Dieser kann zum einen selbst im Handel erworben werden. Zum anderen lässt sich ein passender Router auch bei den Providern als Mietgerät zu einem Internettarif hinzubuchen. Mancher Internetanbieter stellt einen Router sogar gratis zur Nutzung zur Verfügung. Wir geben einen Überblick, wie die Konditionen für WLAN-Router bei den diversen DSL- und Kabelanbietern konkret aussehen. Zudem geben wir jeweils die Router-Kosten für eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, die Kosten für einen Kauf eines Routers beim Provider sowie im freien Handel an.

Router-Miete oder Router-Kauf: Was lohnt eher?
Ob man einen Miet-Router eines Providers oder den Kauf eines eigenes Routers vorziehen sollte, ist vor allem auch eine Kostenfrage. Etliche WLAN-Router werden von den Internetanbietern zu subventionierten Preisen zum Kauf angeboten - und sind selbst im freien Handel nicht günstiger erhältlich. Das ist allerdings nicht immer der Fall. Daher lohnt es, die Preise vor einer Entscheidung zu vergleichen.

In der Regel binden sich Kunden 24 Monate lang an einen Provider. Ein Miet-Router ist für diesen Zeitraum fast immer günstiger als der Kauf eines eigenen Routers. Wird der Router aber länger genutzt, so übersteigen die Mietkosten dann recht schnell die Kosten eines Router-Kaufs. Beachtet werden sollten auch einmalige Kosten für die Bereitstellung des Routers. Im Rahmen von Aktionen entfallen diese aber häufig oder werden reduziert. Vorteil eines Miet-Routers: Im Schadensfall muss der Provider das Gerät austauschen. Eigene Router sind dagegen frei von Beschränkungen seitens der Internetanbieter, auch Updates können selbstständig aufgespielt werden. Hier gilt es abzuwägen, was einem mehr wert ist.

Deutsche Telekom: Speedport-Router für jeden Bedarf
Die Telekom (DSL-Tarife der Telekom) bietet mehrere Router für verschiedene Einsatzzwecke an. So gibt es etwa den Smart 3 für die Verwendung am IP-Anschluss oder aber den Speedport Hybrid für den Hybrid-Anschluss mit Mobilfunk-Unterstützung. Das neue Flaggschiff ist der Speedport Pro, der dank integriertem LTE-Modul auch als Hybrid-Lösung dienen kann. Als Mietgerät kosten die Telekom-Router zwischen 4,94 Euro und 9,95 Euro pro Monat. Wer einen Hybrid-Router der Telekom kaufen möchte, zahlt einmalig 399,99 Euro. Günstiger ist der Speedport Smart 3 mit einmalig 159,99 Euro. Im Handel sind die Speedport-Router teils aber noch günstiger erhältlich.

Speedport Smart 3

© Deutsche Telekom AG
  • Miete: 4,94 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 118,56 €
  • Kauf bei der Telekom: 159,99 €
  • Im Handel: ab 117 €
Speedport Pro

© Deutsche Telekom AG
  • Miete: 9,95 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 238,80 €
  • Kauf bei der Telekom: 399,99 €
  • Im Handel: ab 305 €
Speedport Hybrid

© Deutsche Telekom AG
  • Miete: 4,94 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 118,56 €
  • Kauf bei der Telekom; 159,99 €
  • Im Handel: ab 207 €
Vodafone: WLAN-Router für DSL und VDSL
Vodafone bietet sowohl DSL- und VDSL-Anschlüsse (DSL-Tarife von Vodafone) als auch Internet per Kabelnetz (Kabelinternet von Vodafone) an. Für die unterschiedlichen Anschlussarten hält der Düsseldorfer Internetanbieter verschiedene Router-Modelle bereit. Neben der Easybox 804 setzt Vodafone bei DSL- und VDSL-Zugängen auch auf die Fritz!Box-Router 7530 und 7590. Die beiden Router des Herstellers AVM sind auch frei im Handel erhältlich. Im Rahmen einer Aktion können Vodafone-Neukunden die Fritz!Box 7530 24 Monate lang gratis statt für 2,99 Euro pro Monat nutzen.

Easybox 804

© Vodafone GmbH
  • Miete: 0 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: Null €
  • Kauf bei Vodafone: 39,90 €
  • Im Handel: ab 28 €
Fritz!Box 7530

© AVM
  • Miete: 2,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 71,76 €
  • Kauf bei Vodafone: 79,90 €
  • Im Handel: ab 119 €
Fritz!Box 7590

© AVM
  • Miete: 5,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 143,76 €
  • Kauf bei Vodafone: 169,90 €
  • Im Handel: ab 219 €
Vodafone: WLAN-Router für den Kabelanschluss
Kabelkunden können die von Vodafone angebotenen WLAN-Kabelrouter nur mieten, jedoch nicht kaufen. Bei Buchung eines Kabeltarifs mit mindestens 100 Mbit/s stellt Vodafone einen WLAN-Kabelrouter im Rahmen einer Aktion dauerhaft kostenlos statt für 2,99 Euro pro Monat zur Verfügung. Wer mehr Features nutzen will kann zur HomeBox Fritz!Box 6490 oder zur HomeBox 6591 greifen, zwei WLAN-Router von AVM für den Kabelanschluss. Nur die Fritz!Box 6490 lässt sich im freien Handel kaufen.

WLAN-Kabelrouter
Vodafone

© Vodafone GmbH
  • Miete: 2,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 71,76 €
  • Kauf: -
  • Im Handel: -
HomeBox Fritz!Box 6490

© AVM
  • Miete: 4,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 119,76 €
  • Kauf bei Vodafone : -
  • Im Handel: ab 160 €
HomeBox Fritz!Box 6591

© AVM
  • Miete: 6,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 167,76 €
  • Kauf bei Vodafone: -
  • Im Handel: -
1&1 setzt auf Fritz!Box-Router von AVM
Der Provider 1&1 (DSL-Tarife von 1&1) bietet seinen Internetkunden eine kostenpflichtige WLAN-Option an. Diese beinhaltet nicht nur einen WLAN-Router, sondern auch einen Online-Speicher. Kostenlos wird zum DSL- bzw. VDSL-Tarif nur ein kabelgebundenes Modem bereitgestellt. Wer WLAN nutzen möchte zahlt monatlich einen Aufpreis zwischen 2,99 Euro und 6,99 Euro. Vermarktet werden die Router als 1&1 HomeServer, HomeServer+ bzw. HomeServer Speed+. Dahinter verbergen sich jedoch Fritz!Box-Router von AVM. Zum Kauf bietet 1&1 die Router nicht an, die Fritz!Box 7490 und 7590 finden sich aber im Handel.

1&1 HomeServer
(FRITZ!Box 7520)

1und1

© 1&1
  • WLAN-Option: 2,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 71,76 €
  • Kauf bei 1&1: -
  • Im Handel: -
1&1 HomeServer+
(FRITZ!Box 7530)


© 1&1 Internet SE / AVM
  • WLAN-Option: 4,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 119,76 €
  • Kauf bei 1&1: -
  • Im Handel: ab 119 €
1&1 HomeServer Speed+
(FRITZ!Box 7590)


© AVM
  • WLAN-Option: 6,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 167,76 €
  • Kauf bei 1&1: -
  • Im Handel: ab 219 €
Unitymedia: Connect Box oder Fritz!Box
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (Angebote von Unitymedia) hält für seine Kunden den WLAN-Kabelrouter Connect Box ohne monatliche Kosten zur Nutzung bereit. Bei Buchung der "Telefon KOMFORT"-Option für 4,99 Euro pro Monat erhalten Kunden nicht nur zwei Leitungen und drei Rufnummern, sondern auch die Fritz!Box 6490. Diese lässt sich alternativ im Handel kaufen. Die Fritz!Box 6591 erhalten Unitymedia-Kunden kostenfrei bei Buchung eines Gigabit-Internettarifs.

Connect Box

© Unitymedia GmbH
  • Miete: 0 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 0 €
  • Kauf bei Unitymedia: -
  • Im Handel: -
Fritz!Box 6490

© AVM
  • Miete: 4,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 119,76 €
  • Kauf bei Unitymedia: -
  • Im Handel: ab 160 €
Fritz!Box 6591

© AVM
  • Miete: 0€/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 0 €
  • Kauf bei Unitymedia: -
  • Im Handel: -

O2: WLAN-Router zur Miete
O2 (DSL-Tarife von O2) stellt für seine DSL- und VDSL-Tarife mehrere WLAN-Router als Mietgeräte zur Wahl. Die monatlichen Kosten liegen zwischen 1,99 Euro und 5,99 Euro. Neben der günstigen HomeBox 2 können O2 Kunden zwischen den Fritz!Box-Routern 7490 und 7590 wählen. Je nach Tarif entfällt aktuell die Router-Anschlussgebühr von knapp 50 Euro. Ein Router-Kauf ist direkt über O2 nicht möglich.

HomeBox 2

© Telefónica Germany
  • Miete: 1,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 47,76 €
  • Kauf bei O2: -
  • Im Handel: -
Fritz!Box 7490

© AVM
  • Miete: 3,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 95,76 €
  • Kauf bei O2: -
  • Im Handel: ab 158 €
Fritz!Box 7590
© AVM
  • Miete: 5,99 €/Monat
  • Kosten in 24 Monaten: 143,76 €
  • Kauf bei O2: -
  • Im Handel: ab 219 €
Quelle; onlinekosten
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.498
Reaktion auf Beiträge
1.812
Punkte
163
Gibt es bei 1&1 für Neukunden nicht mehr die kostenfreie Fritz!Box 7412, die ein A/VDSL-Router mit WLAN und DECT-Basis ist??? Ist zwar kein „High-End“ Router, aber reicht den meisten Privatkunden.
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
30. Dezember 2011
Beiträge
12.663
Reaktion auf Beiträge
12.196
Punkte
163
Die 7412 gibt es nicht mehr. Habe mir für 10.- eine bei ebay geholt, die macht Telefon und Wlan hinter der Digibox Basic. Für mich bester Wlan AP und DECT mit 2.4GHZ den es gibt.
 

prisrak

Spezialist
Supporter
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
524
Reaktion auf Beiträge
376
Punkte
113
Die meiste Privatkunden benötigen die F!B 6591 auch nicht. Diese wird aber an Stelle von 6590 fast vorgeschoben. Die Alternative und / oder der Uterschied wird dem Knden nicht vermittelt, oder angeboten: Info ..

FritzBox 6591 Cable: Die schnellste Kabel-FritzBox
In vielen Punkten ähnelt die FritzBox 6591 der FritzBox 6590 Cable. Der entscheidende Unterschied liegt im Internet-Tempo: Die 6590 beherrscht nur den DOCSIS-3.0-Standard, ist in Deutschland ausschließlich für Kabelanschlüsse mit derzeit maximal 500 Megabit pro Sekunde (Mbps) geeignet. Deutlich höheres Tempo bis derzeit 1.000 Mbps bieten die neuen Gigabit-Kabelanschlüsse von Unitymedia und Vodafone Kabel Deutschland, die bislang in einigen größeren Städten verfügbar sind. Dafür ist aber nur die FritzBox 6591 Cable geeignet, denn sie bringt erstmals ein DOCSIS-3.1-Modem mit...
 

conga

Freak
Mitglied seit
6. November 2011
Beiträge
246
Reaktion auf Beiträge
251
Punkte
63
bei routermiete kann die Fritz.Box 7590 für 3,49/Monat gemietet werden bei einer Laufzeit von 24 Monaten.
 

bebe

Elite Lord
Mitglied seit
28. Dezember 2007
Beiträge
4.132
Reaktion auf Beiträge
2.011
Punkte
163
Wobei ich Rouermiete nicht in Anspruch nehmen würde. Die Top-Modelle FritzBoxen sind rund 4 - 5 Jahre auf dem Markt, dann gibt es einen Nachfolger. Rechnet man dann noch den Restwert bei Verkauf einer FritzBox mit ein, zahlt man bei Routermiete deutlich drauf, die wollen schließlich ja auch leben.
 

Nacht^_^Eule

Meister
Mitglied seit
5. Februar 2015
Beiträge
851
Reaktion auf Beiträge
1.422
Punkte
143
Hallo,
Ich habe von vf die einfache easybox umsonst bekommen, jedoch erst gekündigt, wenn ich das olle Ding nicht zurück sende, wollen die 100eur berechnen lol, bei einer Fritzbox würde ich es ja noch verstehen.... Und ständig Telefon terror von vf, es nervt, so geh ich erst recht nicht ran...

Die sind ja noch Penetranter als Sky, sky nervt erst kurz vor Laufzeit Ende, Vodafone nervt sofort, trotz noch über 1jahr Laufzeit....

Lg Eule
 
Zuletzt bearbeitet:

prisrak

Spezialist
Supporter
Mitglied seit
4. Mai 2010
Beiträge
524
Reaktion auf Beiträge
376
Punkte
113
Vodafone Hardware (Leihgerät) Wlan-Router für +0€/mtl. + die 6590 (kein Leihgerät) und Gutschrift gibts bei:

h**ps://www.remoters.de/vodafone-kabel-pakete-mit-fritzbox-6590-aktion.html

Und ständig Telefon terror von ..
kann man in der F!B blocken..
 

dog_holiday

Freak
Mitglied seit
22. März 2009
Beiträge
218
Reaktion auf Beiträge
105
Punkte
43
Bei ebay werden 1 & 1 Fritzboxen nagelneu aus Vertragsverlängerungen vertickt. Wie geht das denn, wenn die nur gemietet sind?
 
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
4.646
Reaktion auf Beiträge
5.067
Punkte
163
Weil die Bezeichnung „Miete“ bei 1&1 falsch ist.

Wer bei 1&1 einen Vertrag abschließt, erhält dazu den Router seiner Wahl und zahlt dafür eine monatliche Gebühr. Der Router ist vom ersten Tag an, Eigentum des Kunden.

1&1 nennst das Hardware-Tarif-Option.

Wer clever ist, kündigt im Laufe der ersten 2 Jahre und zahlt dann auch nur 2 Jahre für den Router.

Wer nicht kündigt, zahlt die Fritzbox bis zum Nimmerleinstag weiter

Und so wie es auch bei Sky ist, kann man dann kurz vor Ablauf der 2 Jahre über eine Vertragsverlängerung mit 1&1 verhandeln. Ich zahle z.B. derzeit nur 26,99 Euro für VDSL 50 bei 1&1 und habe dazu noch eine neue Fritzbox 7530 erhalten, die mich insgesamt 60 Euro kostet.

Und da die Fritzbox sofort Kundeneigentum ist, kann die auch wieder verkauft werden ;)
 

dog_holiday

Freak
Mitglied seit
22. März 2009
Beiträge
218
Reaktion auf Beiträge
105
Punkte
43
@ Smiley007
Danke. Mein Vertrag mit 1 & 1 hatte sich automatisch verlängert, weil ichs verpennt habe. In 6 Monaten werden die Karten neu gemischt.
 
Mitglied seit
11. Oktober 2009
Beiträge
4.646
Reaktion auf Beiträge
5.067
Punkte
163
bei 1&1 funktioniert das eigentlich recht einfach

durch die komische telefonische Kündigungsbestätigung, bekommt man immer auch gleich die Telefonnummer der Kundenrückgewinnung (haben mehr Rechte für Vertragskonditionen)

Kündigen kann man ja eh immer und bei einem sofortigem Anruf, kann man direkt verhandeln.

Verhandlungen mit gutem Ergebnis relativ sicher:
- Kündigung innerhalb der 2 Jahre ca. 3-6 Monate vor Ablauf
- Kündigung nach den 2 Jahren, direkt möglich

Ich habe selbst schon gute Verlängerungen erzielt, obwohl der Vertrag sich schon verlängert hatte, weil die Kündigung verpennt wurde.

Ich "muss" das immer für Familie, Freunde und mich selbst erledigen
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.498
Reaktion auf Beiträge
1.812
Punkte
163
Ja, da ist 1&1 aus meiner Erfahrung sehr kundenfreundlich, um keine Kunden zu verärgern oder gar ganz verlieren.
 

Matchiste

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
1.610
Reaktion auf Beiträge
419
Punkte
133
Für mich stellt sich immer wieder die Frage z.B. bei Vodafon, lnagt die angebotene 804 oder sollte ich zu der Fitze 7530 greifen.
Meine Verwandschaft hat die 804 und läuft, warum soll ich die 7530 gegen Geld nehmen wenn die 804 kostenlos genauso läuft?
 
Oben Unten