Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Congstar-Kunden werden ab 1. April zu Telekom-Kunden

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
19.382
Reaktion auf Beiträge
20.442
Punkte
163
Kein Aprilscherz: Die Verträge aller congstar-Kunden werden Anfang April in Telekom-Verträge überführt. Congstar ändert sein Geschäftsmodell. Für Kunden soll sich jedoch bei Tarifen und Preisen nichts ändern.

Im Jahr 2007 startete die Deutsche Telekom ihre Zweitmarke congstar (Angebote von congstar) , die eigene Mobilfunk- und Festnetzprodukte im Netz der Telekom vermarktet. Inzwischen zählt die in Köln ansässige congstar GmbH über 4,5 Millionen Kunden. Wie congstar am Mittwoch bekanntgab, erfolgt am 1. April 2019 jedoch eine Änderung des Geschäftsmodells. Congstar werde sich strategisch weiterentwickeln, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

Telekom erhofft sich "optimierten Marktangang" der beiden Marken
Konkret sollen alle congstar-Kunden ab Anfang April zu Kunden der Telekom Deutschland GmbH werden. Das bedeutet: Das Vertragsverhältnis der congstar Kunden wird in ein Vertragsverhältnis mit der Telekom überführt. Alle congstar-Kunden werden darüber informiert. Kunden müssten nichts weiter tun, ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht. Es handele sich vor allem um eine juristische Änderung im Hintergrund. Diese habe keine Auswirkung auf die Ausrichtung von congstar und die angebotenen Produkte und Dienste. Die Telekom erhoffe sich durch diesen Schritt aber mittel- bis langfristig einen "optimierten Marktangang" der Erstmarke T und der Zweitmarke congstar. Congstar bleibe eigenständig innerhalb der Telekom.

Congstar bleibt eigenständige Marke
"Congstar trägt einen wichtigen Teil zur Mobilfunk-Marktführerschaft der Telekom in Deutschland bei. Daher wird die erfolgreiche Zweimarkenstrategie mit congstar konsequent fortgesetzt und auf eine zukunftsorientierte Basis gestellt. Der eigenständige Markenauftritt ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor. congstar wird weiterhin – genau wie in den vergangenen Jahren auch – eigenständig am Markt agieren", betont Michael Hagspihl, Aufsichtsratsvorsitzender von congstar und Geschäftsführer Privatkunden der Telekom.

Keine Auswirkungen für Kunden
Für Bestands- und Neukunden sowie für Partner von congstar soll es keine Auswirkungen geben. Die Tarife und Konditionen von congstar sollen unverändert bleiben. Doch congstar-Geschäftsführer Dr. Peter Opdemom erläutert: "Nach fast zwölf Jahren als starke Zweitmarke der Telekom Deutschland und auf dem Weg zu fünf Millionen Kunden ist congstar eine feste Größe im Mobilfunkmarkt. Ab dem 1. April 2019 wird die juristische Grundlage geschaffen, die Bedürfnisse der congstar und Telekom Kunden innerhalb der Telekom Familie noch besser erfüllen zu können. So könnten congstar Nutzer zum Beispiel künftig Angebote der Telekom erhalten und umgekehrt."

Kurzfristig sei es nicht geplant, dass congstar-Kunden Werbeangebote der Telekom erhalten. Mittel- bis langfristig sei dies jedoch denkbar. Das sei ein Grund für die Anpassung des congstar-Geschäftsmodells.

103995

Quelle; onlinekosten
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.198
Reaktion auf Beiträge
1.537
Punkte
163
Sind dann die Telekom-Shops auch für die Kunden mit Congstar-Verträgen verantwortlich??? Wäre ein echter Zugewinn für Congstar-Kunden, wenn es mal Probleme geben würde!!!
 

wolle444

Elite User
Mitglied seit
25. Dezember 2010
Beiträge
1.921
Reaktion auf Beiträge
6.550
Punkte
163
Gibt es dann auch LTE oder bleibt es mit Rrepaid bei HSDPA?
 

michael861

Freak
Mitglied seit
3. Februar 2010
Beiträge
278
Reaktion auf Beiträge
56
Punkte
28
@wolle444:
Es ist bereits Congstar mit LTE möglich.
Mein Vater hat so einen Vertrag.
All-Net-Flat, SMS-Flat, 2GB Daten und LTE für ca. 20 €.
Allerdings wird derzeit für die LTE-Option noch 5 € Aufpreis verlangt.
Wie es mit Bestandsverträgen aussieht, kann ich nicht sagen.
Aber für uns war LTE ein Muss, als wir vor 3 Monaten dort einen Vertrag abgeschlossen haben...
 

borsel

Stamm User
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
1.106
Reaktion auf Beiträge
374
Punkte
133
LTE ist bei Congstar nur in den Tarifen "Fair Flat" , "Allnet Flat" und "Allnet Flat Plus" für 5,- € monatlich zubuchbar. Alle anderen Tarife (und somit auch Prepaid) bleiben bei max. HSDPA. Daran ändert sich vorerst auch nichts, weil es in der offiziellen Mitteilung ja heißt, dass "Tarife, Konditionen und Leistungen von congstar unverändert bleiben".

Aber ob das mit dem nicht vorhandenen Sonderkündigungsrecht rechtens ist ... da bin ich mir nicht sicher. Immerhin ändert sich mein Vertragspartner. Die geben meine kompletten Daten an ein anderes Unternehmen, ohne mich zu fragen bzw. ohne mir die Möglichkeit zu geben, dem zu widersprechen.
Als der Eurosport-Player vor einigen Monaten von einer anderen Firma übernommen wurde, hatte ich ein Sonderkündigungsrecht, von dem ich auch Gebrauch gemacht habe. Frage mich warum das hier nicht der Fall sein soll. Nur weil Congstar ein Tochterunternehmen der Telekom ist?
 

Hautdenlucas

Power Elite User
Mitglied seit
28. September 2013
Beiträge
2.310
Reaktion auf Beiträge
541
Punkte
163
glaube auch das kündigung möglich ist. ich hebe ja eh gleich wieder gekündigt, weil hatte es einmal vergessen. bin auch gespannt ob diese Kündigung auch übernommen wird. habe da datenflat mit 100gb für 30€
 

black86

Spezialist
Mitglied seit
2. Oktober 2012
Beiträge
595
Reaktion auf Beiträge
264
Punkte
113
100gb für 30€? Meinst wohl 10gb.
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.198
Reaktion auf Beiträge
1.537
Punkte
163
...
Aber ob das mit dem nicht vorhandenen Sonderkündigungsrecht rechtens ist ... da bin ich mir nicht sicher. Immerhin ändert sich mein Vertragspartner.
...
Frage mich warum das hier nicht der Fall sein soll. Nur weil Congstar ein Tochterunternehmen der Telekom ist?
Das kommt drauf an, wie das gestaltet wird, eben weil Constar ein Tochterunternehmen der Telekom war. Der Unterschied Telekom-Kunde oder Constar-Kunde liegt ja eigentlich nur im nutzbaren Service und natürlich den angebotenen Tarifen. Wenn sich an den vertraglichen Tarifen nichts ändert und nur der Service sich ändert und das nicht zu Ungunsten der Congstar-Kunden, dann wäre ein Sonderkündigungsrecht fragwürdig.
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
30. Dezember 2011
Beiträge
11.924
Reaktion auf Beiträge
10.811
Punkte
163
Gerade per Mail bekommen
 

DVB-T2 HD

Power Elite User
Mitglied seit
13. April 2016
Beiträge
2.198
Reaktion auf Beiträge
1.537
Punkte
163
Änderung der organisatorischen Zugehörigkeit ist geschickt ausgedrückt. Offensichtlich wird wohl Congstar zu einem Produkt der Telekom und Congstar als Tochterunternehmen eliminiert, wenn der Vertragspartner eben nicht mehr Congstar sonder die Telekom ist.
 

Oben Unten