Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PayTV BSkyB ändert Programmfolge im EPG - 40 HDTV-Programme

BSkyB ändert Programmfolge im EPG - 40 HDTV-Programme

Viele Gewinner und auch ein paar Verlierer: Der britische Pay-TV-Riese BSkyB ändert die Reihenfolge der Kanäle seines Elektronischen Programmführers (EPG) für zehn Millionen Abonnenten.

Das teilte der von Rupert Murdochs News Corporation kontrollierte Konzern am Dienstag mit. Die Änderungen treten ab 1. Februar in Kraft und sind vor allem der wachsenden Bedeutung der hochauflösenden HD-Kanäle geschuldet, die inzwischen von einem Großteil der Neukunden abonniert werden und sich auch bei den bestehden Abonnenten durchsetzen. Es handelt sich um die größte Änderung seit Bestehen des Bezahlsenders. An der vordefinierten Rangfolge lässt sich auch die Beliebtheit eines Programms beim Zuschauer ablesen.

So sind beispielsweise für "Sky + HD"-Zahler bald die hochauflösenden Programme vor den SD-Äquivalenten aufgeführt, der Flaggschiffkanal Sky 1 HD wandert demnach auf 106, Sky 1 auf 170. Nicht-HD-Kunden bekommen von den Änderungen nichts mit. MTV, Comedy Central, Universal, Syfy und FX sowie die HD-Programme werden hochgestuft, kommen im EPG also früher an die Reihe.

Der neue Sender Sky Atlantic, der mit Serien von HBO bestückt wird, startet auf Programmplatz 108, Sky Atlantic HD auf dem gleichen Platz für "Sky + HD"-Abonnenten. Der frisch umgemodelte Kanal Sky Living startet auf 107. Alle Änderungen erklärt BSkyB in einem Blog-Eintrag an dieser Stelle. In Deutschland gibt es Hunderte Abonnenten von Sky, die den Dienst aus Großbritannien über Satellit beziehen. Dazu sind einige Umwege notwendig.

Quelle: sat+kabel
 
Oben