Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Hardware & Software Windows 7: Microsoft kündigt Zwangs-Update an

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hauby

Newbie
Mitglied seit
6. November 2012
Beiträge
4
Reaktion auf Beiträge
1
Punkte
3
Jetzt mal im Ernst!

Wer hier mit Windows10 glücklich ist, hat den Schuß nicht gehört oder akzeptiert einfach die massiven Nachteile und Gängeleien seitens M$. Oder er steigt frisch ein, hatte weder Linux oder sonst ein älteres Windows in Anwendung. Nur weil die Presse und Möchtegern-"Experten" diesen verbuggten Trojaner genannt "Betriebssystem" hochloben, hat das nichts mit der Realität zu tun.
Siehe:

Win7 muß klar auch monatlich auf den neuesten Stand gepatcht werden, da jede Software naturgemäß nie zu 100 % fertig und sicher sein kann. Aber offensichtlich ist bei Win10, daß M$ krampfhaft versucht, durch ständige Updates die Ausspäh-"Features" zu verbessern, Funktionen nachzurüsten, die eigentlich von einem modernen Bestriebssystem von Grund auf erwartet werden, oder doch die offenen Scheunentore zu stopfen. Ein Graus für jeden Admin! Und ich glaube wirklich, daß M$ nicht wirklich weiß, was sie da gerade tun.
Siehe:

Ich habe notgedrungen meinen Laptop auf Win10 aktualisiert. Sobald ich diesen produktiv einsetzen möchte, wird nach wenigen Minuten der Arbeitsfluß durch ein Sicherheitsupdate unterbrochen, das dringend einen Neustart benötigt. Angefangen von der nervigen Hintergrundaktivität erst durch den monströsen Download davor und des Risikos nach dem Neustart, nicht mehr damit arbeiten zu können, läuft es mir kalt den Rücken hinunter. Außerdem nerven mich seit Beginn die Kacheln mit Werbung, wer hat das denen erlaubt? Und wieso funktionieren meine DVDs nicht mehr, ohne irgendeine Zusatzsofware installieren zu müssen?
Siehe:

Ihr wisst schon, daß Millionen von Nutzern über ein Jahrzent zufrieden und erfolgreich mit diesem plötzlich so gefährlichen und unbenutzbaren Win7 gearbeitet haben? Das damals Linux so richtig das Wasser abgegraben hat? Das - wie WinXP seinerzeit - stabil, zuverlässig und problemfrei das erfolgreichste Betriebssystem aller Zeiten ist (und bleiben wird)? Für das es immer noch die breiteste Treiberunterstützung gibt? Win10 sehe ich da ganz klar bestenfalls noch im Betastadium, wie sonst könnte man die Updatepolitik seitens M$ deuten?
Siehe:

Ich nutze weiterhin Win7 und bin mir sicher, daß es auch nach dem offiziellen Supportende weiterhin Patches für die größten Schwachstellen geben wird, Dank der unzähligen Portale, Foren und Nutzer. Win7 ist und bleibt einfach ein ehrliches Stück Software: Da weiß man, was man hat!
Siehe:

Updateprobleme gibt es, seit es Windows 10 gibt (2015). Unglaubliche 27 mal hat es nach einem Update heftig gekracht! Microsoft experimentiert mit seinen Usern, die nun unfreiwillig zu Betatestern geworden sind. Ist das ein Grund, diese Software quasi als Experiment kostenlos zu verteilen?
Siehe:
 

axel

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
9. September 2011
Beiträge
10.519
Reaktion auf Beiträge
34.317
Punkte
163
Hi,

gegen die Telemetrie von Microsoft gibt es Tools ohne Ende, auch für nicht-ITler.

Da hier alles gesagt ist und es in "Windows 10 ist Scheisse" und "ich bin Windows7 Fan" Posts ausartet, schließe ich an der Stelle.

Gruß

Gesendet von meinem Xiaomi POCOPHONE F1 mit Tapatalk
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten