Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

News Obdachloser spendet 150 Euro für Kita in Werden

Dieses Thema im Forum "Hartz IV Archiv" wurde erstellt von TV Pirat, 17. Februar 2014.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.510
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    17.02.2014

    [​IMG]

    Die Ärmsten geben ihr letztes Hemd: Ein Obdachloser spendete jüngst 150 Euro für eine Kita in Werden, die dem Verein für Kinder- und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten (VKJ) angehört. Der 58-Jährige, der entweder im Eingangsbereich eines Buchhandels oder auf einer Bank schläft, hat selbst nicht mehr als eine Isomatte, ein Radio, ein Buch, einen Regenschirm, einen Schlafsack und warme Kleidung. Mehr brauche er auch nicht, sagte der Mann im Gespräch mit der „WAZ“. Im Laufe der Zeit entstand eine Freundschaft zwischen dem Obdachlosen Hanno und den Kindern des Kinderhauses Budenzauber, so dass er sich dazu entschied, der Einrichtung eine großzügige Spende zu machen.

    Großzügige Spende eines Obdachlosen rührt Werdener

    „Wenn du hast, dann teile“, heißt es in der Bibel. Und genau das ist auch Hannos Motto. Der Obdachlose ist dem wenigen Dingen, die er besitzt, zufrieden, sagt er. Deshalb spendete er der Kita Budenzauber in Werden nun ganz selbstverständlich 149,74 Euro. Wenn Hanno etwas brauche, bekomme er das meist geschenkt, berichtete er der Zeitung. Die Buchhandlung, vor der er schlafe, gebe ihm ab und zu ein Buch, das Eiscafé spendiere mal eine heiße Schokolade und die Metzgerei ein belegtes Brötchen. Das reiche ihm. Am meisten freut sich der Obdachlose aber darüber, wenn sich jemand zu ihm auf die Bank setzt. Meist hat derjenige auch ein paar Cent übrig, die er dann in Hannos kleine Plastikflasche wirft.

    In der Weihnachtszeit waren die Werdener besonders großzügig, so dass der 58-Jährige sich entschied, eine großzügige Spende zu machen. Statt das Geld für sich zu behalten, übergab er es der kleinen Aminia aus der Kita, mit der er sich im Laufe der Zeit angefreundet hatte. Die Kinder bedankten sich mit einem selbstgebastelten Buch und sangen Hanno Lieder vor. „Irgendwann ergab sich das erste Gespräch. Amina berichtete Hanno regelmäßig von der Kita und Hanno erzählte, wieso er kein Zuhause hat. So entstand ein lebendiger Austausch zwischen Hanno, Amina und den anderen Kindern“, berichtete Kita-Leiterin Bärbel Jaudschus gegenüber der Zeitung. „Überwältigend, dass ein Obdachloser sein letztes Hemd für die Kinder gibt“, fügte Oliver Kern vom VKJ hinzu und zeigte sich sehr gerührt, wie die Zeitung schrieb.

    Welche Anschaffungen von dem Geld gemacht werden, wissen die Mitarbeiter der Kita noch nicht. „Sicher kaufen wir davon etwas, das symbolisch für Hanno steht“, versprach die Kita-Leiterin.

    Hartz IV: Mehr für Unterkunftskosten in Berlin

    Quelle: gegen-hartz
     
    #1
    Rabevater, szonic, Tester1001 und 2 anderen gefällt das.
  2. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    12.718
    Zustimmungen:
    16.900
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Obdachloser spendet 150 Euro für Kita in Werden

    Meine Hochachtung!
    Da sollten/könnten sich unser Parlamentarier mal eine Scheibe von abschneiden.
    Die machen lieber eine satte Diätenerhöhung.

    MfG
     
    #2
    Tester1001 und claus13 gefällt das.
  3. Rabevater
    Offline

    Rabevater Board Guru

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Deutschland
    AW: Obdachloser spendet 150 Euro für Kita in Werden

    Alle Achtung. Das bringt mich pers.in einen Gewissenskonflikt und sollte mal über meine Einstellung nachdenken.
    Oft sind es diejenigen die nicht viel haben, die etwas geben und das aus tiefstem Herzen.
    Die, denen ein paar 1000 € gar nicht jucken bestehen mitunter noch darauf das ihre "Großzügigkeit" ja in den Medien erwähnt wird.
    Im Endeffekt setzen Sie die Spende noch von der Steuer ab- Diese Heuchler.
    Ich bin ganz ehrlich. Ich spende nicht, obwohl ich manchmal schon überlege. Warum?
    1. weil sich ja keiner mit einer einmaligen Spende zufrieden gibt(Verwaltungstechnisch zu aufwendig). Wollen ja gleich die Kontonummer und monnatlich abbuchen.
    2. Weil mitunter nur ein Bruchteil ankommt.
    3. Weil viel zu viel Gelder verschwendet werden womit geholfen werden kann. Das macht mich stinkig.
     
    #3
    claus13, helma59 und TV Pirat gefällt das.
  4. woddy49
    Offline

    woddy49 Power Elite User Supporter

    Registriert:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.213
    Zustimmungen:
    938
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    daheim
    AW: Obdachloser spendet 150 Euro für Kita in Werden

    1. Es gibt ausreichend Organisationen oder Institutionen die sich auch über eine einmalige Spende sehr freuen.
    2. Das gilt meistens nur bei größeren Vereinen.
    3. Da hast Du sicher Recht. Aber den Obdachlosen hat es wohl nicht gestört.

    Ich selbst als Rentner hab auch nicht viel übrig. Ich halte es so, dass ich einmal im Jahr einen Betrag von 100,- spende.
    Als Empfänger suche ich mir kleine Organisationen wo ich weiß das Geld wird gebraucht und kommt an.

    Ähnlich wie bei dem Obdachlosen sind durchaus örtliche Einrichtungen sehr geeignet.
    Im vorletzten Jahr war es bei mir das städtische Kinderheim, die brauchten einen neuen PC,
    und im letzten Jahr ging der Betrag an eine Senioren-Tagesbetreuung wo einige Rollatoren Instandgesetzt werden mussten.

    Gruß, woddy
     
    #4
  5. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.510
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    AW: Obdachloser spendet 150 Euro für Kita in Werden

    ich mache zu Weihnachten immer einen Menschen glücklich, das kann ich mir bei meiner Erwerbsminderunsrente gerade so erlauben
    und ich glaub das reicht für mich auch, wenn ich aber andere sehe die Kohle ohne ende haben und nicht mal in der lage sind was für einen
    Kindergarten zu Spenden damit die kleinen mal was neues zu spielen bekommen oder das es mal was anderes zu essen gibt das K****
    mich an.
     
    #5
    woddy49, claus13 und Rabevater gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.