Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Microsoft Edge: Browser schlägt Nutzern nun sichere Kennwörter vor

dodo83

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
3. Oktober 2008
Beiträge
34.029
Erhaltene Reaktionen
31.472
Das Redmonder Unternehmen Microsoft hat die Chromium-Version des Edge-Browsers mit einem neuen Passwort-Generator ausgestattet. Das Feature schlägt den Nutzern sichere Kennwörter vor. Die Funktion lässt sich allerdings nur mit einem angemeldeten Microsoft-Konto nutzen.

Wie Techdows berichtet, soll es mit dem neuen Feature möglich sein, einzigartige und starke Passwörter für verschiedene Accounts festzulegen. Zusammen mit der Option, die Nutzer über geleakte Kennwörter zu informieren, möchte Microsoft so die Sicherheit der Anwender verbessern. Der neue Passwort-Generator kann nur verwendet werden, wenn der Nutzer sich zuvor mit seinem Microsoft-Konto eingeloggt und die Synchronisierung aktiviert hat.

1600060089796.png

Um die Passwort-Vorschläge verwenden zu können, muss die Funktion zunächst in den Einstellungen des Browsers aktiviert werden. Die hierfür erforderliche Option ist unter dem Punkt "Kennwörter" des Menüs "Profile" zu finden. Nachdem der entsprechende Button angeklickt wurde, sollte der Browser noch neugestartet werden. Die Passwort-Vorschläge kommen immer dann zum Vorschein, wenn ein Registrierungs-Formular auf einer Webseite ausgefüllt werden soll. Das generierte Kennwort wird automatisch abgespeichert und mit den Microsoft-Servern synchronisiert. Damit ist es nicht erforderlich, sich das Passwort aufzuschreiben.

Funktion nur in Dev- und Canary-Versionen eingebaut
Zum aktuellen Zeitpunkt ist der neue Passwort-Generator ausschließlich in den Dev- und Canary-Versionen des Chromium-basierten Browsers enthalten. Die experimentellen Builds werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert und können über
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
heruntergeladen werden. Falls in den nächsten Wochen keine Probleme in Zusammenhang mit dem Feature auftauchen, dürfte das Update bald an alle weiteren Edge-Nutzer ausgeliefert werden.

Quelle: winfuture.de
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben