Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Kaufberatung: Multiswitch & LNBs

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
3.557
Erhaltene Reaktionen
2.232
Was soll empfangen werden: 13,0 / 19,2 / 23,5
Anzahl Receiver: 5, 2x2, also 7 Anschlüsse
---
Vorhanden:
Octa-LNB auf 19,2
Quad-LNB auf 13,0
80er SAT-Schüssel (noname, sehr Stabil, ca. 20 Jahre, Hauswand unterhalb vom Dach, Top-ausgerichtet)
---
Jetzt ist natürlich nicht auf allen Receivern Hotbird, aber bei den Twin Receivern, reicht ja auch einmal aus.
(Die "kleinste" Lösung wäre ein noch vorhandenes Quad - LNB auf 23,5 daneben zu hängen)

Frage: Wie baue ich das am besten um, damit der 23,5 hinzukommt und möglichst auch allen Receivern alles geht, wie sieht das mit den Kosten aus der Empfehlungen aus?
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Hmmm ...
Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Die m.E. schlechteste und störanfälligste wäre, die vorhandenen LNBs zu behalten, ein weiteres Octo oder Quad - je nach Bedarf - dazu zu hängen und eine Batterie von 4 DiSEqC Schaltern 2x1 und 4 weiteren Schaltern 4x1 aufzubauen.

Solche Schalter sind bereits für weniger als 4€ zu bekommen, haben aber auch einen Nachteil, sie halten ungefähr "von Tagesschau bis Wetterkarte". Bessere DiSEqCs kommen von Spaun, aber die kosten auch.

Diese Lösung am besten gleich wieder vergessen.

Besser wäre die Verwendung eines guten 13x8 Multischalters in Verbindung mit Quattro LNBs. Mir fällt da z.B. der Axing SPU 1308-06 ein.

Eventuell könntest du auch den Emp Centauri MS 13/8PIU 6 V 10 nehmen, er ist etwas billiger als der Axing. Allerdings braucht er mehr Strom und auch die Zuverlässigkeit wird manchmal angezweifelt. Immerhin, Emp Centauri gewährt 6 Jahre Garantie. Ich selbst kann zu diesen Schaltern nichts sagen, hab noch keinen verbaut.

Der von mir bevorzuge Hersteller Jultec hat leider so etwas wie einen JRM1308, d.h. Schalter für 3 Satelliten, nicht im Angebot. Der nächst größere wäre der JRM1708T für 4 Satelliten, aber der spielt hinsichtlich Preis und Qualität in einer anderen Liga.

Als LNBs nimm am besten die Quattros von Gigablue. Die Qualität stimmt, der Preis ist moderat und die schmale Bauform macht auch bei eng beieinander stehenden Satelliten keine Platzprobleme.

Bleibt noch Unicable als letzte Option. Dem Vorteil der leichteren Installation, des geringeren Kabelverbrauchs und der größeren Vielseitigkeit steht ein deutlich höherer Preis gegenüber, sowie die Tatsache, dass alle Geräte, die mehr als 2 Satelliten empfangen wollen, das JESS Protokoll (Unicable II, EN 50607) beherrschen müssen.

Die Entscheidung liegt jetzt bei dir.
 

u040201

Chef Mod
Teammitglied
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
11.210
Erhaltene Reaktionen
14.004
Für jede satposition würde ich neue quattro lnbs von z.b. inverto, smart...usw. nehmen dann einen 13/8 oder falls Du eine reserve brauchst 13/12 ms von z.b triax, smart usw. ( jultec empfiehlt king.w sowieso).
Bei der gelegenheit auch neue kabel: draußen kathrein lcd 115 und selfinstall stecker.
 

King W.

Hacker
Mitglied seit
8. August 2010
Beiträge
342
Erhaltene Reaktionen
473
Ja, richtig. Neue LNBs, nämlich Quattros sollten schon her. Quad oder Octo LNBs mit einem Quad tauglichen Schalter sind schon wegen hohen Stromverbrauchs nur die zweitbeste Lösung.

Andererseits schreibt Harry Hase, er habe eine 20 Jahre alte, sehr stabile Antenne. Zwar heißt es "No Name", es gibt aber nicht viele Antennen, die 20 Jahre problemlos überdauern. Ich denke da z.B. an eine CAS 90, mit längst verblichener Aufschrift, vielleicht auch eine Nokia, die damals noch in Bochum hergestellt worden ist.

Beide Fabrikate haben ein für Multifocus relativ ungünstiges f/d Verhältnis, sprich einen vergleichsweise kurzen Feedarm. Das führt dazu, dass bei nur 4° Winkel zwischen den Satelliten die LNBs nicht nah genug zusammen gerückt werden können, wenn sie vorne zu breit sind. Die - zweifellos guten - Invertos führen in diesem Fall wahrscheinlich zu Montageproblemen. Aus diesem Grund meine Empfehlung für die deutlich schmaleren Gigablue.

Mit Jultec hat mein Vorredner sicher Recht. Die Sachen empfehle ich gern, einfach weil sie gut sind, aber doch nicht zu jedem Preis. Jultec hat keine Multischalter für drei Satelliten und einen für Vier zu nehmen, nur weil Jultec drauf steht muss auch nicht sein. Mit Axing, einer renommierten schweizer Firma, macht man auch nichts falsch.
 
OP
HarryHase

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
3.557
Erhaltene Reaktionen
2.232
Huih ... Die Preise haben es ja in sich wenn man dann auf 4 x SAT geht, also bleiben wir mal bei 3 x SAT
Die Schüssel, keine Ahnung, vielleicht hängt die auch schon deutlich über 20 Jahre, Beschriftung ist da keine mehr dran, aber rostet auch nicht, die bleibt ...

So zur Auswahl:
Die LNB halten sich mit ~10€ ja mal in Grenzen und die Gigablue mit der Bauform werden schon gehen, da die Sicht sehr gut ist sollte das schon passen
Jetzt der Multischalter, wenn ich einen Axing SPU 1308-06 für 60€ bekommen kann, sollte ich wohl zuschlagen ;)

Was brauche ich noch, da müssen ja dann 3x4 Kabel nach innen zum Schalter und 2 dann immer zusammen auch einen Anschluss?
 

Trick

Elite User
Supporter
Mitglied seit
6. Juni 2010
Beiträge
1.998
Erhaltene Reaktionen
2.471
Kabel vom Spiegel bis zum vor dem Schalter: sowie Stecker.

2 Leitungen zu jeden Twin-Receiver.
 
OP
HarryHase

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
3.557
Erhaltene Reaktionen
2.232
okay, soweit klar, aber vom Erdungsblock zum Schalter, müssen da immer 2 Kabel zusammen gefasst werden? <<------ Das war Blödsinn ...
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
HarryHase

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
3.557
Erhaltene Reaktionen
2.232
okay, habe es mir noch mal angeschaut, mein Fehler, alles klar, 4 Kabel von jedem LNB über den Erdungsblock in den Multischalter, da hatte ich die Zeichnung von Axing falsch interpretiert ...

@u040201 : danke, manchmal helfen auch solche einfachen Hinweise sich das ganz noch einmal anzuschauen .... ;)

Dank Euch noch mal, das Meiste ist schon da, den Axing habe ich für 57€ aus dem Amazon Warehouse in Frankreich bekommen
1572543855645.png

Morgen wird zusammengebaut, muss ich erstmal die alten Kabel nehmen, oder was ich noch da habe ...

Noch eine Frage: Benötigt der Axing unbedingt das Netzteil, das habe ich nicht mitbestellt ...

-->> Selbst beantwortet und durch provisorische Netzteil geprüft ; -->> Ja man braucht ein Netzteil ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben