Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

TV SPORT Kartellamt: Bundesliga soll nicht komplett im Internet verschwinden

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.586
Erhaltene Reaktionen
23.316
Auch ab der Saison 2021/22 wird es die Spiele der Fußball Bundesliga nach einer Forderung des Bundeskartellamts zumindest teilweise über Satellit und Kabel zu sehen geben.

Der Schock bei vielen Fußballfans sitzt noch immer tief, dass die Champions League künftig im Streaming bei Amazon und DAZN verschwindet und nur wenige Spiele im ZDF zu sehen sind. Bei der Bundesliga hätte es noch schlimmer werden können, denn die Deutsche Fußball Liga (DFL) wollte die die Rechte wieder an einen einzigen Anbieter vergeben, statt wie bisher an mehrere.

Die No-Single-Buyer-Rule sollte eigentlich in der kommenden Ausschreibung gekippt werden. Doch dies will das Bundeskartellamt nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nicht zulassen. „Die DFL muss ein Vermarktungsmodell vorlegen, das den Wettbewerb zwischen verschiedenen Anbietern ermöglicht“, zitiert die Zeitung Kartellamtschef Andreas Mundt. „Ein Monopolist hätte kaum Anreize, die Qualität der Berichterstattung zu verbessern und das Innovationspotenzial insbesondere des Internets auszuschöpfen.“

Nach dem Wunsch der DFL hätte ein Anbieter alle vier angebotenen Pakete erwerben dürfen, hätte aber eins mit einem Internetanbieter teilen müssen. Wenn Sky den Zuschlag bekommen hätte, wären die weiteren Rechte dann eventuell an DAZN oder Amazon gegangen. Oder umgekehrt: DAZN und Amazon hätten sich die Spiele gesichert und Sky wäre leer ausgegangen. Das ist dem Bundeskartellamt zu wenig Wettbewerb.

Dem Bericht der FAZ zufolge darf ein Streamingdienst nicht alle vier Live-Pakete exklusiv erwerben, sondern müsste ein Paket an einen Pay-TV-Sender mit Satelliten- und Kabelzugang abgeben. Ob dieser Anbieter dann auch Sky ist und nicht zum Beispiel Eurosport, werden die Verhandlungen in den nächsten Monaten ergeben.

Endlich-Die-Bundesliga-startet-in-die-neue-Saison_c_DFL-Photo-Database-696x464.jpg

Quelle; Digitalfernsehen
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
942
Erhaltene Reaktionen
96
Warum macht man es nicht so. wenn DAZN und Amazon, sich rechte kauft, Das die online Platformen die Spiele, über ihre online/Per Steam übetragt. Aber Sky darf sich Sub Lizenenz kaufen, so das die Sender, von Amzon/Dazn, auch über Satlit, über sky übertragen werden darf. Also die Sender von Amazon/DAZN, werden über die Sky platform auch ausgestrahlt, aber nur per sat/Kabel, nicht Online,
Oder die DFL, mach Pakete, für nur Online, also Per Stream. So das zb Sky, sich diese Lizen kauft, so das Sky, selber, diese Spiele nur über Sat/Kabel austragen darf, und die Online/Stramin Lizenen, sind für Dazn etc. So einfach kann es gehen, wenn man richtig nachdenken würde, Aber das kann wohl die DFL/Kartelamt nicht.

und wegen CL. Es ist noch nicht klar, ob Sky es am ende doch austragen darf. Da sich sky sich Sub lizenenz, kaufen darf, Den sky, hat jetz schon 2 Dazn Sender und sogar den ESP Xtra Sender, in ihrem Program, Es ist nur für die Sky Sport Bars Kunden, Aber trozdem, werden diese über die Sky platofrm übertragen, man könnte es dann so machen, Das diese Sender, auch für Privat Kunden, freigeschaltet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phantom

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
5. Juli 2007
Beiträge
24.433
Erhaltene Reaktionen
22.182
In Deutschland wäre es fatal nur zu streamen. Nicht jeder hat eine 100000 DSL Leitung und wäre überhaupt nicht in der lage sich den Stream anzusehen. Das jeder in Deutschland komplett auf IPTV umsteigen kann, davon sind wir weit entfernt.
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
942
Erhaltene Reaktionen
96
Das ist noch für die Seson, die Auschreibung sind erst für die über übernäachste Seson, also ab 2021. DAZN , hat die Rechte, von ESP abgekauft, Deswegen, darf DAZN die Rückrunde übertragen, DAZN hat niocht die Rechte, bei der DFL gekauft, sondern von ESP übernommen

Streams sind doch generell Müll. Diese 30 Sekunden bis 1 Minute Verzögerung bei Live Events..... nein DANKE
du hast heutzutage keine Richtige Live 1;1 übertraung mehr, sogar über Sat/Kabel , hast du eine Verzögerung bis zu 1 min. Da das Anaolge Signal, Digitalsiert werden muss, dann wird das Digitale Signal übertagen, am ende, wird das Signal, wieder nach Analog umkompiert , Deswegen, hat man hetzutage keine 1:1 Live übertragung, mehr. Egal über wleches übetragungsmedium
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordcappo

Hacker
Mitglied seit
5. August 2011
Beiträge
443
Erhaltene Reaktionen
124
Ich behaupte mal, Sky ohne Bundesliga = minus 3 Millionen Kunden und bei dem restlichen Programm gehen dann Sky die anderen 2 Millionen Kunden nach und nach von Bord.
Das wäre für Sky der Anfang vom Ende und deshalb wird Sky so viel bieten, dass die größte Anzahl der Spiele bei Sky bleibt.

Das man für alle Spiele 3 Abos benötigt ist schon aus Sicht der Kunden total daneben, aber das interessiert das Kartellamt mal so gar nicht.
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
942
Erhaltene Reaktionen
96
jap, deswegen hoffe ich, das Sky diese Sub lizenz bekomt, so das sky am ende doch noch die spiele auf umwegen, zeigen darf.
 

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
942
Erhaltene Reaktionen
96
Ich auch, Deswegen sollte man es so machen, Sky ist nur noch für die SAT/Kabel verbreitung dar. die anderen für die online Streams.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mocototo

Meister
Mitglied seit
9. November 2008
Beiträge
942
Erhaltene Reaktionen
96
"Wir wollen die Rechte zu Beginn des zweiten Quartals 2020 vergeben,



Auf der anderen Seite ist es Sky aber auch nicht möglich, wie früher alleiniger Rechte-Inhaber zu werden. Auch mindestens ein Streamingdienst muss Live-Übertragungsrechte, und sei es durch eine Sublizenz (mitexklusive Übertragung), halten.
Für mich heißt es. Sky darf sich , wenn es zb 4 BL Pakete sind, alle Kaufen. nur miss dann 3 Pakete, über Sub Lizenz abgeben, So darf Sky alle Spiele selber übetragen, plus halt, der andere anbieter, der auch die Lizenz hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordcappo

Hacker
Mitglied seit
5. August 2011
Beiträge
443
Erhaltene Reaktionen
124
Ich würde da lesen und auch so verstehen, dass max. 3 Pakete im Internet als Stream möglich sind und nur 1 Paket muss über Sat/Kabel ausgestrahlt werden.

Als absolutes Muss, steht da 1 Paket Sat/Kabel
 
Oben