Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Support HowTo: Internet unter Ubundu 10.10 beschleunigen

Registriert
18. April 2009
Beiträge
6.122
Punkte Reaktionen
7.390
Punkte
373
Ort
Bayern
Hi,
LINUX Ubundu versucht immer das Internet-Protokoll IPv6 „zu benutzen“.
Das verlangsamt das ganze Serverhalten am Rechner, da IPv4 in den meisten Fällen genutzt wird. Abhilfe schafft die Deaktivierung dieses Protokolls.

Zunächst muß der Schreibschutz für folgende Datei aufgehoben werden:

blacklist.conf

Das geht folgendermaßen:
1. In die LINUX Ubundu Konsole gehen
2. folgenden Befehl eingeben: sudo nano -w /etc/modprobe.d/blacklist.conf
3. der Schreibschutz ist nun ausgehebelt

Die Datei blacklist.conf muß nun um 2 weitere Zeilen ergänzt werden:
1. in der Konsole zum benannten Ordner wechseln mit: /etc/modprobe.d/blacklist.conf
2. mit der Pfeiltaste nach unten „V" ganz nach unten navigieren
3. folgende Zeile eingeben: #IPv6 deaktivieren
4. mit „Enter“ bestätigen
5. folgende Zeile eingeben: blacklist ipv6
6. mit „Enter“ bestätigen
7. jetzt mit „F3“ und dann „Enter“ alles speichern
8. die Konsole mit „F2“ verlassen

Der erste Schritt wäre somit geschafft. Jetzt muß noch ein weiterer Ordner

alseias

im Ordner modprobe.d an gelegt werden. Das geht so:
1. In die LINUX Ubundu Konsole gehen
2. mit folgenden Befehl den neuen Ordner anlegen:
sudo touch /etc/modprobe.d/alseias
3. in der Konsole zum benannten Ordner wechseln mit: /etc/modprobe.d/alseias
4. folgende Zeile eingeben: alias net-pt-10 off
5. mit „Enter“ bestätigen
6. folgende Zeile eingeben: alias ipv6 off
7. mit „Enter“ bestätigen
8. jetzt mit „F3“ und dann „Enter“ alles speichern
9. die Konsole mit „F2“ verlassen

Zum Abschluß nur noch einmal LINUX Ubunde neustarten lassen,
Fertig

Anbei die ganze Anleitung nochmal als PDF
 
Oben