Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

TV SPORT Formel 1 kommt nach Deutschland zurück

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.333
Erhaltene Reaktionen
24.950
Die Formel 1 wird in diesem Jahr wieder nach Deutschland zurückkehren. Wie RTL berichtet, soll die Königsklasse im Herbst auf dem Nürburgring gastieren.

Vom 9. bis 11. Oktober soll die Formel 1 in der „Grünen Hölle“, so der berüchtigte Titel der Strecke, stattfinden. Das geht aus übereinstimmenden Medienberichten hervor. Der Hockenheimring galt zwar zuvor als Favorit, doch das Bundesland Baden-Württemberg schob dem Plan einen Riegel vor. Das letzte Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring fand vor sieben Jahren statt. Damals gewann Sebastian Vettel. Bisheriger Rekordsieger ist Michael Schumacher mit fünf Siegen.

Das Land Rheinland-Pfalz soll der Formel 1 in Aussicht gestellt haben, dass eine gewisse Anzahl an Zuschauern auf den Tribünen erlaubt sein wird. Laut RTL sei dies für die Formel-1-Bosse ausschlaggebend gewesen. In Stein gemeißelt dürfte das allerdings noch nicht sein. Immerhin sind stabil niedrigere bzw. sinkende Corona-Fallzahlen die Voraussetzung dafür. Vor den Verordnungen und Einschränkungen, die Großveranstaltungen betreffen, bleibt auch die Formel 1 nicht verschont.

Währenddessen haben nicht nur deutsche Rennsportfans Grund zur Freude. Die Formel 1 hat jüngst auch noch zwei weitere Rennen in Europa angekündigt. So soll vom 23. bis 25. Oktober ein Rennen in Portimao in Portugal stattfinden. Ein anderes ist für Imola (Italien) vom 31. Oktober bis 1. November bestätigt. Weitere ursprünglich geplante Stationen fallen hingegen aufgrund der Corona-Pandemie ganz weg. Davon betroffen sind die USA, Mexiko, Brasilien und Kanada.

Wie üblich, werden die Rennen im deutschen Fernsehen bei RTL und Sky zu sehen sein.

Formel1-696x400.jpg

Quelle; digitalfernsehen
 

crazyfreak01

Power Elite User
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
2.050
Erhaltene Reaktionen
933
Den Namen "Grüne Hölle" hat der Nürburgring schon vor sehr langer Zeit erhalten.
Niki Lauda Nürburgring

Mit seinem Wagemut wurde Niki Lauda zur Formel-1-Legende. Im Feuer-Crash auf dem Nürburgring 1976 bezahlte er dafür fast mit seinem Leben. ... August 1976 hatte es geregnet am Nürburgring, Fahrer und Teams des Großen Preis von Deutschland waren sich unschlüssig, wie sie reagieren sollten.
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
3.651
Erhaltene Reaktionen
2.437
ich finde es auch reichlich spät, da kann es schon ungemütlich werden, wenn der Schnee auch dann noch nicht da ist.
Einzig die DTM hatte da mal Schnee im April, lange ist es her ...
 

Vindoriel

Meister
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
821
Erhaltene Reaktionen
464
Ups, hatte mich da geirrt, kam auf Hockenheim wohl wegen "Wald" (grün), "Formel 1" und der genannten recht kurzen Zeit.
F1 auf der Nordschleife ("Grüne Hölle") ist natürlich viel länger her, müssten mindestens 40 Jahre sein.
 

modino2711

Elite Lord
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
3.058
Erhaltene Reaktionen
1.700
im übrigen wundert mich der Termin 30.10. -1.11., liegt da nicht schon Schnee in der Eifel?
noch mal lesen oben, bist wohl nenn knappen monat nach hinten gerutscht.
mit schnee ist das die letzen jahre auch nicht mehr so toll, ich wohne sehr
ortsnah ( ca. 40km)

ist natürlich viel länger her, müssten mindestens 40 Jahre sein.
die F1 ist da letzte mal auf der nordschleife 1976 gefahren, in dem
jahr als nicki lauda verunglückt ist, danach erst wieder 1984 auf der
neu gebauten grand prix strecke.
 
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
14.043
Erhaltene Reaktionen
12.693
mit schnee ist das die letzen jahre auch nicht mehr so toll
Was rein gar nichts heißen muss.....
Kurze Wintereinbrüche Anfang Oktober sind ja trotzdem nicht so selten.
Allerdings sieht man daran auch die Not der Veranstalter überhaupt auf eine nennenswerte Anzahl von Rennen zu kommen. Sollte dann wirklich ein Kälteeinbruch kurzfristig zur Absage führen ist man wieder fein raus, ist ja höhere Gewalt......
 

hot chili

Elite User
Supporter
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
1.517
Erhaltene Reaktionen
1.099
Den Namen "Grüne Hölle" hat der Nürburgring schon vor sehr langer Zeit erhalten.
GP Kurs ist nicht die grüne Hölle inklusive Nordschleife!
Es ist nicht davon auszugehen das dort gefahren wird, angefangen vom Belag und Wetter unmöglich mit so ein Haufen F1 Fahrzeuge. Und wo willst auf der Nordschleife überholen außer auf der langen Geraden...

 
Zuletzt bearbeitet:
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
21.333
Erhaltene Reaktionen
24.950
Formel 1 überträgt Grand Prix der Eifel 2020 live auf YouTube

Zum ersten Mal in der Geschichte haben Fans in ausgewählten europäischen Märkten die Möglichkeit, einen kostenlosen Formel-1-Grand-Prix auf YouTube zu sehen, der von Trainingseinheiten über das Qualifying bis hin zur Live-Aktion am Renntag vom Nürburgring vom 9. Bis 11. Oktober reicht.

Im Rahmen der Partnerschaft werden Formel 1 und YouTube den Großen Preis der Eifel in Deutschland am Sonntag, den 11. Oktober 2020, exklusiv auf dem Formel 1 YouTube-Kanal in ausgewählten europäischen Gebieten als Social Media-Livestream übertragen. Fans können das Rennen live und kostenlos in sieben europäischen Märkten verfolgen, darunter: Deutschland, Schweiz, Niederlande, Belgien, Norwegen, Schweden und Dänemark. Der Deal bietet YouTube auch zusätzliche Inhalte wie Rennvorschauen, Highlights und Analysen.

Das neue Engagement spiegelt die langjährige positiven Zusammenarbeit wieder, bei der die Formel 1 auf der Plattform zu einer starken Motorsportmarke aufgebaut wurde. Sie ist mit zahlreichen Formaten auf YouTube präsent, wie z. B. Highlight-Rückblicken, Top-Fahrer- und Team-Radio-Momenten oder Expertenanalysen. So konnte ein Zuschauerwachstum von 130% gegenüber dem Vorjahr erzielt werden. Darüber hinaus dient YouTube seit langem als Drehscheibe für eine lebendige Formel-1-Online-Community.

655x440_Formel1_Eifel.jpg

Quelle; INFOSAT
 
Ihre E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar. Wir werden Ihre E-Mail nur verwenden, um Sie zu kontaktieren, um Ihren Beitrag zu bestätigen.
Oben