Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Hardware & Software Firefox: Add-Ons wurden deaktiviert - so lässt sich das Problem beheben

Im Firefox-Browser sorgt derzeit ein schwerer Fehler dafür, dass keine Erweiterungen mehr verwendet werden können. Zudem ist es momentan nicht möglich, weitere Add-Ons herunterzuladen. Obwohl bis jetzt kein offizieller Bugfix bereitgestellt wurde, lässt sich das Problem umgehen.

Update vom 04.05.2019 um 15:45 Uhr: Inzwischen wurde ein neues System-Add-On bereitgestellt, welches den Zertifikats-Fehler behebt. Die Erweiterung lässt sich über
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
herunterladen und installieren. Nach der Installation dürften sämtliche Add-Ons wieder wie gewohnt funktionieren, ohne dass weiterhin Probleme auftreten.

9018.jpg

Bei dem Problem handelt es sich um einen Zertifikatsfehler. Obwohl das betroffene Zertifikat schon vor wenigen Wochen hätte erneuert werden müssen, ist dies nicht geschehen. Es ist davon auszugehen, dass Mozilla den Fehler innerhalb kürzester Zeit behebt. Wer nicht mehr warten kann oder möchte, sollte eine von verschiedenen Methoden verwenden, um den Fehler bis zu einer offiziellen Lösung von Mozilla umgehen zu können.

Da das heute morgen abgelaufene Zertifikat nicht nur beim Herunterladen von neuen Erweiterungen, sondern auch beim Starten des Browsers geprüft wird, um die Ausführung von Malware zu verhindern, wurden die Firefox Add-Ons deaktiviert und funktionieren somit nicht mehr. Davon ausgenommen sind einige wenige Add-Ons, die ein anderes Zertifikat verwenden. Falls auch eine eurer Erweiterungen nicht mehr funktioniert, nutzt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur frühzeitigen Behebung des Problems.

Firefox Zertifikats-Fehler

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Methode 1: Datum des Systems ändern
Eine einfache Möglichkeit, die Firefox Erweiterungen wieder zum Laufen zu bringen, ist es, das Datum und die Uhrzeit des Computers vorübergehend zu ändern. Hierzu muss in den Systemeinstellungen das Menü "Zeit und Sprache" angewählt werden. Anschließend sollte die Option "Uhrzeit automatisch festlegen" deaktiviert werden. Sobald das Datum auf einen Tag vor dem 4. Mai 2019 gesetzt und der Browser neugestartet wurde, sind die Zertifikate wieder gültig.

  • Schritt 1: "Zeit und Sprache" in den Einstellungen aufrufen
  • Schritt 2: Datum auf einen Tag vor dem 4.5.19 ändern
Methode 2: Firefox Nightly installieren
Wenn es aufgrund von anderen Anwendungen nicht möglich sein sollte, das Datum des Systems zu ändern, kann der Zertifikatsfehler mit einem Nightly-Build von
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
unterdrückt werden. Die entsprechenden Versionen des Browsers lassen sich auf der offiziellen Webseite finden. Nach der Installation müsst ihr die Adresse "about:config" in die URL-Leiste eintippen und den Eintrag "xpinstall.signatures.required" suchen. Dieser lässt sich durch einen Doppelklick auf "false" setzen. Nach einem darauffolgenden Neustart des Browsers werden die Zertifikate nun nicht länger geprüft.
  • Schritt 1: Nightly-Build herunterladen und installieren
  • Schritt 2: Browser-Seite "about:config" aufrufen
  • Schritt 3: "xpinstall.signatures.required" auf "false" setzen
Firefox Zertifikats-Fehler

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Firefox Zertifikats-Fehler

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Methode 3: Debugging-Modus aktivieren
Die letzte Methode besteht darin, den Debugging-Modus des Browsers zu nutzen. Hierfür muss die folgende Adresse "about:debugging" in die URL-Leiste eingegeben und die Option "Debugging von Add-Ons aktivieren" aktiviert werden. Nun ist es über den Button "Add-On temporär laden" möglich, die XPI-Konfigurationsdatei einer Erweiterung zu importieren. Diese erhaltet ihr, indem ihr nicht auf den Button zur Installation eines Add-Ons klickt, sondern mit einem Rechtsklick "Link kopieren" auswählt. Die Datei müsst ihr jedoch über einen anderen Webbrowser herunterladen, mit Firefox funktioniert der Download nicht.
  • Schritt 1: Debugging-Modus unter "about:debugging" aufrufen
  • Schritt 2: Debugging von Add-Ons aktivieren
  • Schritt 3: Add-On in der entsprechenden Rubrik finden
  • Schritt 4: Link zur Datei mit Rechtsklick auf den Button kopieren
  • Schritt 5: Datei über einen anderen Browser herunterladen
  • Schritt 6: Geladene Datei über "Add-On temporär laden" importieren
Methode 4: Abwarten und Tee trinken
Wer die Add-Ons hingegen nicht dringend benötigt, kann einfach abwarten, bis Mozilla eine Aktualisierung veröffentlicht, die das Problem behebt. In den meisten Fällen werden entsprechende Updates automatisch installiert.

Quelle; winfuture
 
Zuletzt bearbeitet:

BabyHerman

Stamm User
Registriert
20. Mai 2014
Beiträge
1.268
Punkte Reaktionen
3.913
Erfolgspunkte
113
Ort
Toontown
Methode 4: Hotfix installieren, der bereits existiert: ...
Wegen einer solchen Kleinigkeit, wenn auch seitens Mozilla eine sehr peinliche Kleinigkeit, das Datenleck "Studies" zu aktivieren, ist unnoetig und ueberfluessig. Spaetestens am Montag wird es voraussichtlich seitens Mozilla Fixes geben. Methode 2 ist daher perfekt als voruebergehender Workaround geeignet, und das nicht nur beim Nightly Build.
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!
oder
about:config
Code:
Bitte, Anmelden oder Registrieren Code-Inhalt anzeigen!
(Umschalten von true auf false)
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
21.626
Punkte Reaktionen
26.035
Erfolgspunkte
1.073
Ort
Sachsen
Mega-Bug bei Firefox: Alle Erweiterungen plötzlich deaktiviert – ein Fix ist unterwegs

Firefox-Nutzer weltweit haben am Samstag Probleme mit Add-ons in ihrem Browser. Weil ein wichtiges Zertifikat abgelaufen ist, werden sämtliche Erweiterungen deaktiviert. Mozilla arbeitet an einem Fix.

Weil Firefox-Anbieter Mozilla offenbar verpasst hat, ein sogenanntes Intermediate-Zertifikat zu erneuern, werden Add-ons im Browser derzeit als Sicherheitsrisiko eingestuft – und deaktiviert. Das für die Signierung der Add-ons benötigte Zertifikat hätte schon vor einigen Wochen erneuert werden müssen, wie Golem schreibt. Das ist aber offenbar nicht passiert. Mozilla hat mittlerweile einen Fix angekündigt, der in den kommenden Stunden ausgerollt werden soll.

Firefox-Erweiterungen deaktiviert
Zu den blockierten Add-ons gehören laut Ghacks populäre Erweiterungen wie Lastpass, Ghostery, Noscript oder Ublock Origin. Wer diese Erweiterungen nutzen will, bekommt derzeit Meldungen zu seinen Add-ons wie „konnte nicht für die Nutzung in Firefox verifiziert werden und ist abgeschaltet worden“. Betroffene Nutzer sollten allerdings keine ihrer Erweiterungen entfernen, da sie nach dem Fix durch Mozilla wieder normal funktionieren dürften. Neue Add-ons lassen sich derweil nicht installieren.

Bis Samstagabend oder spätestens Sonntagmorgen soll ein von Mozilla angekündigter Fix die Probleme mit den Firefox-Erweiterungen bei Desktop-Nutzern ausräumen. Nutzer bräuchten keine aktiven Schritte zu unternehmen, versprechen die Browserentwickler. Wer sichergehen will, dass die Problembehebung schnell beim eigenen Browser ankommt, sollte allerdings sicherstellen, dass Firefox die Möglichkeit hat, sogenannte Studien durchzuführen.

Fix via Firefox-Studie
Das entsprechende Kästchen „Firefox das Installieren und Durchführen von Studien erlauben“ ist normalerweise aktiviert. Es ist in den Einstellungen unter dem Punkt „Datenschutz & Sicherheit“ – recht weit unten – zu finden. Mit der Nutzung des Studiensystems ist es Mozilla möglich, den Bug-Fix schnell und unkompliziert zu verteilen. Bis die Problembehebung ankommt, kann es aber bis zu sechs Stunden dauern. Ob der Fix abgeschlossen ist, können Nutzer überprüfen, indem sie „about:studies“ in die Browserzeile eingeben. Dort müsste dann die Studie „hotfix-update-xpi-signing-intermediate-bug-1548973“ zu finden sein.

Unbenannt11.jpg

Quelle; t3n
 

pe1mmk

Newbie
Registriert
31. Juli 2016
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
5
Erfolgspunkte
23
Bei mir ist alles zum Bach hinunter, niks functioniert mehr, danke Mozilla für nichts, ich habe alles neu installieren und hinzufügen müßen, leider. Geht gar nicht!!! ich habe Opera geich auch installiert, kann ich wenigstens weiter arbeiten. Shame on you Mozilla!!! Bad, bad Mozilla.
 

williosna

Newbie
Registriert
29. März 2015
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Erfolgspunkte
1
Warum ist dieses Problem erst JETZT in den Newslettern??
Ihr hängt damit über 3 Wochen hinterher!
Mozilla hat den Fehler sofort behoben und sich entschuldigt!
 

Warlocks

Newbie
Registriert
29. Juni 2015
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
3
Gibts eigentlich eine Möglichkeit alte xpi versionen zu installieren für die man keinen Ersatz findet, wie das gute alte TabMixPlus usw.. die aber aufgrund des neuen FF nicht mehr zu nutzen sind. Früher ging das ja noch mit der Methode 2 das scheint aber heute nicht mehr zu funktionieren. Es gibt zwar FoxyTab aber das finde ich jetzt nicht so toll und übersichtlich. Danke fürs Feedback :)
 

Vindoriel

Meister
Registriert
18. Juli 2015
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
540
Erfolgspunkte
153
Warum ist dieses Problem erst JETZT in den Newslettern??
Ihr hängt damit über 3 Wochen hinterher!
Mozilla hat den Fehler sofort behoben und sich entschuldigt!
Der Thread ist auch aus der Zeit, aber der wurde nach 3 Wochen wieder durch ein Sinnlos-Post hochgeholt.
 
Oben