Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Far Cry 3 - Ubisoft verzichtet auf striktes DRM

rooperde

Elite Lord
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
4.192
Erhaltene Reaktionen
4.178

Ubisoft kündigte an, der neue Shooter kommt wie versprochen Ende November ohne die sonst üblichen DRM-Einschränkungen und ungeschnitten auf den Markt. Auch die PC-Version wird man nur einmalig jeweils bei der Anmeldung über das Internet aktivieren müssen. Einzelspieler müssen im Gegensatz zu anderen Spieletiteln von Ubisoft nicht während der gesamten Spielzeit online bleiben.





Wenn Far Cry 3 pünktlich zum Weihnachtsgeschäft spätestens Anfang Dezember erscheint, könnte dies möglicherweise der Shooter des Jahres werden. Jetzt gab der Publisher bekannt, ihr Tropen-Ballerspiel wird in Deutschland für Kunden ab 18 Jahren ungeschnitten verfügbar sein. Noch erfreulicher aber erscheint die Mitteilung, dass man im Gegensatz zu früheren Games als Einzelspieler nicht die ganze Zeit online bleiben muss, Ubisoft verzichtet wie angekündigt auf ihre strikten DRM-Maßnahmen, die beispielsweise bei Assassin's Creed zum Einsatz kamen. Schon im September kündigte der Spielehersteller an, sich bei allen künftigen PC-Spielen auf eine einmalige Online-Aktivierung zu beschränken. Man habe das Feedback der Spieler zur Kenntnis genommen und dementsprechend die Vorgaben geändert, sagte Ubisoft-Managerin Stephanie Perotti gegenüber US-Medien.

Aufgrund des konstanten Online-Zwangs kam es in der Vergangenheit zu viel Kritik. Rechtmäßige Käufer waren bei dem Always-On-DRM stark benachteiligt. Ihre Bildschirme bleiben schwarz, sollte es bei Ubisoft zu Server-Ausfällen kommen. Neben Far Cry 3 soll auch Assassin's Creed 3 ohne Online-Zwang erscheinen.

Der Publisher gab bekannt, 93 bis 95 Prozent aller Spieler benutzen derzeit Schwarzkopien ihrer Games. Man versuche nun die Umsatzeinbußen mit Spielen auf Basis von Free-to-Play-Modellen auszugleichen.

Quelle: Gulli
 
Mitglied seit
17. März 2009
Beiträge
27.043
Erhaltene Reaktionen
13.397
AW: Far Cry 3 - Ubisoft verzichtet auf striktes DRM

also haben die entlich begrifen das man die leute nicht zu ergend was zwingen soll , sonst wird es wider 93-95% schwarz spielen ;-) jetzt solten noch die prieise richtig angepast werden , dann werden sie 93-95% verkaufen ( aber nur wenn der preis stimt ) girige konzerne sterben schneler !!!!!
 

Narf

Super-Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
29. April 2008
Beiträge
5.896
Erhaltene Reaktionen
5.375
AW: Far Cry 3 - Ubisoft verzichtet auf striktes DRM

Naja die Einsicht wird wohl zu spät kommen,oder eben nur für Far Cry.Wenn man bedenkt,dass sie nach Siedler auch nach unten gegangen sind mit ihrem Zwang,dann wieder nach oben mit Anno2070,wag ich zu bezweifeln,dass sie es so beibehalten werden bei weiteren Spielen.
 
Oben