Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

josef.13

Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
22.178
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
28.246
Erfolgspunkte
1.083
Ort
Sachsen
Die DJI Mavic Mini ist offiziell vorgestellt worden. Dabei handelt es sich um die kleinste und leichteste faltbare Drohne des Herstellers. Die Mavic Mini wiegt lediglich 249 Gramm. Die Kamera der Mavic Mini fängt dabei Aufnahmen in hoher Auflösung ein (über den 1/2,3-Zoll-Sensor lassen sich Videos mit 2,7K bei 30 fps oder 1080p bei 60 fps und Fotos mit bis zu 12 Megapixel aufnehmen), und die Funktionen in der neuen DJI-Fly-App verwandeln Fotos und Videos in mediale Inhalte mit einem professionellen Aussehen, wenn ihr damit umgehen könnt. Die Flugzeit wird mit bis zu 30 Minuten angegeben.

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Folgende Video-Modi werden angeboten:
  • Rocket– Die Mavic Mini fliegt schnell in die Luft, wobei die Kamera nach unten zeigt und ihrem Motiv folgt. Man kann die Höhenbegrenzung einfach auf 12, 18, 24, 30 oder 36 Meter festlegen.
  • Kreisen– Die Mavic Mini umkreist ihr Motiv in konstanter Höhe und Entfernung.
  • Dronie– Die Mavic Mini fliegt rückwärts und gleichzeitig aufwärts, während die Kamera auf das Motiv ausgerichtet bleibt. Auch hier kann man die Höhenbegrenzung einfach auf 12, 18, 24, 30 oder 36 Meter festlegen.
  • Helix– Die Mavic Mini fliegt spiralförmig aufwärts und entfernt sich gleichzeitig vom Motiv. Es gelten die gleichen Höhenbegrenzungen wie bei „Rocket“ oder „Dronie“.

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Für die Zusatzeinnahme (also bei sich) hat der Hersteller noch Zubehör parat:
  • 360° Propellerschutz: Er bietet Sicherheit auf allen Seiten.
  • Beleuchtete Ladestation: Laden und präsentieren Sie die Mavic Mini mit dieser einzigartigen, beleuchteten Einrichtung.
  • Propellerhalter: Reisen Sie jetzt noch einfacher mit der Mavic Mini und dem Propellerhalter, der die Propeller stets in Position hält.
  • DIY-Kreativ-Set: Gestalten Sie Ihre Mavic Mini mit individuellen Aufklebern oder mit Ihrem eigenen Design.
  • Snap-Adapter: Befestigen Sie einen Spielzeugbaustein-Adapter oder eine Mini-LED-Anzeige an der Mavic Mini, um benutzerdefinierte Nachrichten zu schreiben.
  • Mini-Reisetasche: Nehmen Sie die Mavic Mini überall in der individuellen Tasche mit, die perfekt zur Mavic Mini und der Fernsteuerung passt.
  • Zwei-Wege-Ladestation: Laden Sie bis zu drei Mavic Mini-Batterien auf oder verwenden Sie die Ladestation als Powerbank.
Preis und Verfügbarkeit?

Die Standardversion, die die Mavic Mini, eine Fernbedienung, eine Batterie, zusätzliche Propeller und alle notwendigen Werkzeuge und Kabel enthält, ist für 399 Euro erhältlich.

Die Mavic Mini Fly More Combo, die alle Komponenten der Standardversion sowie einen 360° -Propellerschutz, eine Zwei-Wege-Ladestation, insgesamt drei Batterien, drei Sätze zusätzlicher Propeller und eine Tragetasche enthält: 499 Euro.

Die Mavic Mini wird ab Mitte November ausgeliefert. Zubehör für die Mavic Mini ist ebenfalls ab dem 30. Oktober vorbestellbar.

Quelle; caschy
 
Oben