Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

IPTV Disney+ blockiert nun VPN-Dienste

Nutzer konnten zuvor über virtuelle Netzwerke Serien wie "The Mandalorian" regulär schauen

llkk.jpg
Disney+ blockiert VPN-Angebote. Wer den Dienst hierzulande nutzen will, muss sich bis 2020 gedulden.

Die Ankündigungen rund um Disney+ sorgten bei Star-Wars-Fans für große Freude, ist die neue Serie "The Mandalorian" doch nicht nur bei eingefleischten Fans der Sci-Fi-Filmreihe populär. Gleichzeitig sorgte aber ein Umstand für viel Ärger: Der Dienst ist derzeit nur in den USA, den Niederlanden und in Kanada nutzbar.

IP-Sperre
Dementsprechend werden die Videoportale mittels IP-Blocking "geschützt" – nur mit einer Internetadresse etwa aus einem US-Nummernpool darf man die Inhalte anschauen. Zusätzlich wird ein US-Paypal-Konto oder eine US-Kreditkarte benötigt. Schon bald aber entdeckten User Mittel und Wege, diese Sperre zu umgehen. Mithilfe von kommerziellen VPN-Anbietern (Virtual Private Network) fingen Nutzer an, sich US-IP-Adressen zu besorgen.

Auch fanden sie Nutzer heraus, dass es möglich ist, mit amerikanischen Geschenkkarten für Apple zu bezahlen. Mit dieser Kombination war es möglich, den Streamingdienst regulär zu nutzen – zumindest bisher. Denn, wie "Screenbinge" berichtet, nun geht Disney sehr wohl gegen jene Nutzer vor, die sich auf diese Weise einen Zugriff besorgen konnten.

VPN-Dienste blockiert
So seien nunmehr Erkennungssysteme im Einsatz, die zahlreiche bisher funktionierenden VPN-Dienste identifizieren und blockieren. In der Community nehmen User zudem an, dass Disney+ Nutzer, bei denen erkannt wird, dass sie VPN-Dienste aus einem Land nutzen, indem das Streamingangebot noch nicht gestartet ist, sperrt. Noch funktional sind – angeblich – die VPN-Dienste NordVPN, PureVPN und Surfshark. (red, 28.11.2019)

Quelle; derstandard
 

Gee11

Ist oft hier
Registriert
22. März 2015
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
26
Erfolgspunkte
48
haha bin mal gespannt ob morgen trotzdem Folge 4 erscheint :laughing:
 

knoppel

Freak
Registriert
19. Oktober 2015
Beiträge
289
Punkte Reaktionen
292
Erfolgspunkte
123
diese dienste sind ja nicht illegal oder verboten, aber sie illegalisieren diese. einfach diesen disney misst blockieren, der nutzer kann das viel besser.
 
Registriert
17. März 2009
Beiträge
27.468
Punkte Reaktionen
14.892
Erfolgspunkte
1.073
Ort
Unter ne Brücke
damals hat man seine filme im inet zum download angeboten und es war ilegal , dann kammen solche dienste die genau das gleiche machen , blos mit mehr , viel mehr filmen , und es heist es ist legal :smile: , und die kasieren auch noch legal Geld dafür

naja , die welt ändert sich und was heute ilegal ist, ist morgen legal , und jeder darf sich freuen

CS war und ist verboten , aber wenn die risenkonzerne es machen ist es schon legal :smirk: :smile: , und die durfen sogar legal Geld dafür kasieren :smirk: ( es geht mir um die reciviers die ohne karte kommen , und nur über LAN anschlus funktionieren , natürlich nur wenn man ein abo hat :smirk: )
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben