Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PayTV DAZN plant zwei neue TV-Sender für Kabel, Sat, DVB-T2, IPTV & Co.

KEK gibt grünes Licht


dazn.png

Die DAZN DACH GmbH (vormals firmierend als Perform Investment Germany GmbH) hat bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Zulassung für zwei weitere Sportspartenprogramme beantragt. Geplant ist die Verbreitung über Kabel (DVB-C), Satellit (DVB-S), digital terrestrischen Antennenempfang (DVB-T2), mobiles Fernsehen, IPTV und Internet.

Die neuen Programme DAZN 1 und DAZN 2 sollen im Wesentlichen um Fußball aufgebaut sein und unter anderem Partien der Bundesliga, UEFA Champions League und UEFA Europa League zeigen, wie die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) berichtet.

DAZN veranstaltet bereits die bundesweiten Sportspartenprogramme DAZN, DAZN 1 Bar HD und DAZN 2 Bar HD.
Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat in seiner 253. Sitzung vom 13. Dezember 2020 entschieden, dass der Zulassung keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen.

Konzernweite Umfirmierung
Bei den Obergesellschaften der Veranstalterin hat eine konzernweite Umfirmierung von „Perform“ in „DAZN“ stattgefunden. Alleingesellschafterin der DAZN DACH GmbH ist somit die DAZN DACH Holdco Ltd., die selbst über eine Reihe weiterer Zwischengesellschaften mittelbar eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DAZN Group Ltd. ist. Die DAZN Group Ltd. hält mittelbar auch sämtliche Anteile der Mediasports Digital GmbH, die das über das Internet verbreitete Spartenprogramm SPOX.com veranstaltet.

Quelle; infosat
 

mrbones

Spezialist
Registriert
28. Februar 2011
Beiträge
622
Punkte Reaktionen
162
Sehr wahrscheinlich werden sie erstmal mit Sky eine Partnerschaft eingehen.
Dass die DAZN App auf dem Sky Q Receiver läuft ist nur was für Leute mit halbwegs gutem Internet.
Wer weiterhin auf Kabel oder Satellit angewiesen ist, der würde auch die beiden neuen Sender buchen.

Jeder, der das Bundesligapaket von Sky gebuch hat, wäre froh, wenn er die restlichen Spiele von DAZN über Sky buchen könnte, falls er nicht die Möglichkeit hat(wegen schlechtem Internet), ein DAZN IPTV Abo zu buchen.

Würde DAZN einen anderen Partner suchen, müssten sich diese Leute einen zweiten Receiver/CI-Modul etc. besorgen.
 

munto

Newbie
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
2
Das denke ich auch, wenn DAZN nach hd plus gehen würde, dann muss man warscheinlich wieder 2 Reciver haben etc. Deswegen besser ales über die Sky platform.
So haben Sat und Kabel Kunden mehr davon .
 

mrbones

Spezialist
Registriert
28. Februar 2011
Beiträge
622
Punkte Reaktionen
162
Dann wäre dumm, wenn sie am Anfang nicht mehrgleisig fahren würde. Eine CAID aufsetzen ist schnell gemacht.
Ob jetzt V13 oder HD01 ist aktuell sowieso egal.
DAZN könnte für den Anfang über Sky die Sky-Bundesliga Kunden befriedigen, die dann alle Spiele so sehen könnten, genau wie die Sportbars.

Über HD+ könnte DAZN die Leute befriedigen, die kein Sky-Abo haben.

Über einige Kabelanbieter könnte man auch den ein oder anderen Kunden an Land ziehen. Wobei hier dann günstige "wir senden nur wenn Fußball läuft"-Verträge wie mit dem aktuellen BAR-Sendern gemacht werden können.

Wenn dann erstmal die Rechte damit so gut wie möglich gemolken wurden, kann DAZN dann gut abschätzen, wie viel Menschen bereit sind, für Fußball zu bezahlen und sich dann überlegen, ob es sich lohnt, Sky auszustechen in der nächsten Bieterrunde.
 

munto

Newbie
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
2
Ja,das könnten sie Tun. Aber dann Macht dazn mit Sky Verträge,so das über Sky, dazn ausgestrahlt wird. Den ich glaube nicht,das dazn eine eigene SAT Platform aufbauen möchte. Das was passieren kann, haben wir alle mit ARENA gesehen. Die versucht haben, gegen Sky/ Premiere anzugehen, am Ende ist Arena pleite gegangen. Aber man wird sehen,was am Ende herauskommt.
 
Oben