Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

CS von HTPC auf PC im LAN

Bluebrain

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
24. April 2009
Beiträge
82
Gefällt mir
18
Punkte
8
#1
Hallo Leute!

Ich bin jemand, der viel sucht, bevor er einen neuen Thread erstellt.
Aber ich komme einfach nicht weiter.

Ich erwarte natürlich kein Step-by-Step Tutorial, aber ich wäre Euch dankbar, wenn mich jemand in die richtige Richtung weisen könnte.

Ich habe einen HTPC mit
- Windows 7
- einer FloppyDTV DVB-S2
- und einer original Sky-Karte (Nagra)
- in einem Alphacrypt Light
- im Microsoft Media Center laufen.

Funktioniert alles wunderbar.

Ich würde jedoch gerne auch im Büro (im selben LAN) am PC (Vista 64Bit, Qbox USB DVB-S, DVBviewer) die verschlüsselten Kanäle schauen können.

Tuts zu DVBviewer mit gbox Plugin habe ich ja schon gefunden, aber wie richte ich den HTPC als CS Server ein???

Danke schon mal im Voraus!
 
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
1.651
Gefällt mir
415
Punkte
133
#2
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Dazu brauchst du erstmal einen Kartenleser, mit CI Modulen kann man leider nicht sharen. Bei deiner Nagra Karte würde es ein einfacher Kartenleser mit 6 Mhz Unterstützung tun, ich würde allerdings den Smargo bevorzugen.

Danach könnte man die Mbox als Server nehmen, ich weiß gar nicht ob es die Gbox für Windows gibt?! Die Mbox gibt es aber, natürlich auch bei DVBViewer, so wäre das bei dir zu realisieren.
 
Thread Starter
OP
Bluebrain

Bluebrain

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
24. April 2009
Beiträge
82
Gefällt mir
18
Punkte
8
#3
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Danke für die schnelle Antwort.

Dann bleibt aber nur die Frage, ob dann im Media Center noch alles hell ist.

Soweit ich mir das vorstelle, sind im BDA Treiber der FloppyDTV die Decrypt-Routinen direkt drin und das Media Center bekommt direkt den dekodierten Stream.

soll heißen:
Media Center an Treiber: "Tune auf Kanal X"
BDA Treiber "ah, Kanal ist verschlüsselt, also nutze das CI Modul, entschlüssle den Kanal und sende den Stream dann an das Media Center"
 
Mitglied seit
2. August 2008
Beiträge
1.651
Gefällt mir
415
Punkte
133
#4
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Leider nicht, den Kompromiss musst eingehen, du wirst auf beiden Rechnern dann DVBViewer laufen lassen müssen.
 
Thread Starter
OP
Bluebrain

Bluebrain

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
24. April 2009
Beiträge
82
Gefällt mir
18
Punkte
8
#5
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Mist. Ich hatte es schon befürchtet.

Könnte mir das Diablo CAM WiFi eventuell behilflich sein?

Sky-Karte ins Diablo, Diablo in den HTPC und dann über WLan vom PC auf's Diablo.
Das Diablo shared also die Karte für den HTPC in dem es steckt und den anderen PC.

P.S.: DVBviewer am HTPC kommt leider nicht in Frage.
 
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
116
Gefällt mir
5
Punkte
18
#6
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

nein des geht nicht, das Wif kann nur als Client herhalten.

Mal ein Gedankengang von mir, den ich gerade realisiere.

Die Fritzbox (vorhanden?) als Cardsharingserver einrichten.
DVBviewer mit Hadu als Client und damit das ganze auch in Win7 MC kommt mit DVBlink ins 7MCE streamen lassen. (Alternative DVBsBridge)
 
Thread Starter
OP
Bluebrain

Bluebrain

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
24. April 2009
Beiträge
82
Gefällt mir
18
Punkte
8
#7
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Ja, habe eine FRITZ!Box Fon WLAN 7140 Annex A mit Telnet Zugang.

Ob das dann aber auch wirklich alles so klappt, wie ich das gerne hätte mit dem DVBlink?
Immerhin ist DVB-S(2) inkl. HDTV ja seit Windows 7 nativ im Media Center integriert und funktioniert auch wunderbar inkl. EPG, Timeshift, etc...

Und wie heißt es so schön: never touch a running system :)


Wie sieht es denn mit den Wireless Lösungen wie "Diablo Wireless", "Smart Wi" oder Hydrabox aus?
Damit sollte es doch dann klappen - oder?!
Nur brauche ich dann wahrscheinlich noch ein CI Modul für den Office-PC.

EDIT:
Smart Wi fällt schon mal aus - kann kein Nagra.

Hydrabox funktioniert mit Nagra, wie ich gerade gelesen habe.
Da scheint es aber (noch) Probleme mit A02 Karten zu geben, auf denen (wie bei mir) auch der ORF freigeschaltet ist.

Mensch, ist das alles Käse!
 
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
116
Gefällt mir
5
Punkte
18
#8
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

also von DVBlink ist - wenns einmal eingerichtet ist, nur positives zu hören.Hat zumindest auch alles den Vorteil, dass dein PC dann zum Sharen nicht immer an sein muss.
Als Alternative zum DVBlink entwickelt sich wohl auch gerade TvSource wobei da die Frage nach Emus noch offen ist und das ganze noch im BetaStatus.
 

wello

Ist oft hier
Mitglied seit
29. Mai 2009
Beiträge
181
Gefällt mir
39
Punkte
28
#9
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Zur info bezüglich DVBLink & TVSource:

DVBLink gibts für DVBViewer und auch DVBLink TVSource, dazu braucht man keinen DVBViewer mehr, auch Plugins wie im DVBViewer funktionieren. Selbst am laufen, getestet mit hadu und acamd.
Auch wenn es Beta Status ist, es läuft doch schon recht gut, Umschaltzeiten sind noch ein bißchen hoch und Probleme mit der FloppyDTV gibts auch noch einige. Standby-Probleme sind teilweise auch noch vorhanden!

Noch was vergessen... Wenn Du Deinen 2. PC als Extender benutzt, funktioniert das auch mit den verschlüsselten Kanälen. Ich selbst nutze eine Xbox360 als Extender im Büro, dazu muß allerdings der HTPC und das MediaCenter laufen (was ja klar ist, fungiert ja als Host für den Extender).
 
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
116
Gefällt mir
5
Punkte
18
#10
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Okay, dann scheint sich TVSource ja als echte Alternative zu entwickeln. Kannst da mal ein paar Screens reinsetzen wie das im MediaCenter gelöst ist?
 

wello

Ist oft hier
Mitglied seit
29. Mai 2009
Beiträge
181
Gefällt mir
39
Punkte
28
#11
AW: CS von HTPC auf PC im LAN

Im MediaCenter sieht man davon nicht viel.
Es wird im Endeffekt nur eine "Virtuelle" DVB-S2 Karte simuliert und die Kanäle werden mit einem extra Tool im MediaCenter syncronisiert.
Den ChannelScan und andere Einstellungen tätigt man im Source Configurator von DVBLink TVSource.

Habe seit gestern eine MediaPointer S2 Karte, die schaltet 2 Sekunden schneller um als meine FloppyDTV Karte. Dual Tuner hab ich bisher noch nicht getestet, kommt aber evtl. am Wochenende!

Im Forum vom DVBLogic gibts die letzte Beta von TVSource V3.1, da liegt auch die Anleitung mit dabei, die kannst Dir ja mal ansehen.
Das Channelmapping allerdings... Das ist der absolute Krampf, händische Nummerierung, billiger gehts nicht.
Es gibt aber ein Tool für den MediaCenter, GuideTool heißt das, damit soll man angeblich (ich schreib das jetzt mal so, da noch nicht selbst getestet) das Channelmapping um einiges einfacher machen können!
 

Oben