AVM liefert neues Fritz!OS für älteres Fritz!Box-Spitzenmodell 7390

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von claus13, 29. Oktober 2013.

  1. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.270
    Zustimmungen:
    4.043
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=1]AVM liefert neues Fritz!OS für älteres Fritz!Box-Spitzenmodell 7390[/h]
    Mit der 7490 hat AVM ein neues Spitzenmodell seiner DSL-Router im Handel – das ehemalige DSL-Router-Flaggschiff Fritz!Box 7390 bekommt aber jetzt per frischer Firmware eine neue Version des Fritz!OS geliefert. Zu den neuen Funktionen von Fritz!OS 6.00 gehören unter anderem der WLAN-Gastzugang als "Privater Hotspot", Live-TV-Streaming auf Tablets, Notebooks oder Smartphones und VDSL-Vectoring. Dazu kommen, Kindersicherung mit einem gemeinsamen Budget für mehrere Geräte, erweiterte Push-Services, - MyFritz!-Zugang zu Sprachnachrichten, erneuertes Smart Home und Fritz!NAS für mobile Geräte sowie Funktionen für die Nutzung von Gegensprechanlagen und SIP-Anlagenanschlüssen, zusätzliche Diagnosefunktion für das Heimnetz und eine vereinfachte VPN-Einrichtung.
    [h=5]Privater WLAN-Hotspot erweitert[/h] Der Funktionsumfang des privaten Hotspots baut die Möglichkeiten des bisherigen Gastzugangs weiter aus: Die WLAN-Nutzung durch Gäste ist vollständig vom Heimnetz getrennt. In der Voreinstellung sind über den Hotspot Surf- und E-Mail-Dienste möglich. Zusätzlich lässt sich das aus der Kindersicherung bekannte BPjM-Modul zum Sperren von indizierten Webseiten nutzen, der Hotspot lässt sich automatisch über einen Zeitplan öffnen und schließen, es gibt eine Protokollfunktion und die WLAN-Zugangsdaten lassen sich auch als QR-Code für das Smartphone oder Tablet anzeigen. Den privaten Hotspot spiegeln auch die WLAN-Repeater von AVM.
    [h=5]Live TV auf dem Tablet[/h] Sofern die Fritz!Box 7390 an einem DSL-Anschluss mit IP-TV angeschlossen ist, beispielsweise Entertain der Deutschen Telekom oder Vodafone TV, kann sie das IP-TV-Signal vom DSL-Anschluss per WLAN an die mobilen Geräte streamen. Dabei kann sie verschiedene unverschlüsselte TV-Programme parallel streamen, sowohl in SD- als auch in HD-Auflösung.
    [h=5]Bereit für DSL-Turbo Vectoring[/h] Fachleute erwarten Vectoring-Angebote von Netzbetreibern schon in den nächsten Monaten. Damit sind bei kurzen Leitungen und sehr guter Signalqualität Übertragungsraten von mehr als 100 MBit/s möglich. AVM gibt nun an, dass alle VDSL-geeigneten Fritz!Box-Modelle mit dem neuen Fritz!OS für Vectoring bereit sind (7490, 7390, 7360, 7362, 3390, 3370).
    [h=5]VPN wie beim Modell 7490[/h] Die VPN-Einrichtung, etwa für den geschützten Zugriff auf das Heimnetz, erfolgt nun wie schon beim aktuellen DSL-Flaggschiff 7490 direkt in der Benutzeroberfläche der Fritz!Box (siehe dazu den Kurztest zum neuen VPN-Einrichtungsverfahren). Die so erzeugten Benutzereinstellungen lassen sich auf diversen Plattformen einsetzen; dafür muss man lediglich eine Hand voll Parameter abtippen. Für aktuelle Smartphones und Tablets mit iOS- und Android-Betriebssystemen führt AVM Punkt für Punkt auf, wo die Parameter hingehören.
    Die komplette Liste der Änderungen und Verbesserungen hat AVM veröffentlicht. Auf dem AVM-Webserver ist auch das Archiv zum Download für diejenigen erhältlich, die es per Hand einspielen wollen. Alternativ holt sich die Fritz!Box das Update aber auch selbst (Menü "System", "Update", "Neues Fritz!OS suchen"). (dz)


    Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meld...res-Fritz-Box-Spitzenmodell-7390-2035559.html

    Gruß
    claus13
     
    #1
    molto11, wowan79, luckybyte und 5 anderen gefällt das.
  2. luckybyte
    Offline

    luckybyte Power Elite User

    Registriert:
    16. August 2010
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    1.093
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    zu Hause
    AW: AVM liefert neues Fritz!OS für älteres Fritz!Box-Spitzenmodell 7390

    Hat schon jemand ausprobiert ob das Plugin "FritzCall" mit dem Fritz!OS 6.00 zusammen arbeitet?
    Wenn AVM da wieder etwas wegen dem Auslesen vom internen Telefonbuch geändert hat muss erst wieder das Plugin angepast werden.

    Lucky

    Edit: Gerade ausprobiert -> FritzCall arbeitet mit der Fritz!OS 6.00 einwandfrei zusammen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2013
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.