Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Apple zahlt Musikverlagen bis zu 150 Millionen US-Dollar für iCloud

Dieses Thema im Forum "Apple News und Gerüchte" wurde erstellt von chris, 4. Juni 2011.

  1. chris
    Offline

    chris VIP

    Registriert:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    5.836
    Zustimmungen:
    8.346
    Punkte für Erfolge:
    113
    Apple zahlt Musikverlagen bis zu 150 millionen US-Dollar für iCloud

    Angaben der New York Post zufolge soll Apple den größten Musikverlagen zwischen 100 Millionen und 150 Millionen US-Dollar als Vorrauszahlungen zu den mit ihnen abgeschlossenen Deals zahlen. Allen Vier (Sony Music, EMI, Warner Music und Universal) soll Apple zu Beginn zwischen 25.000.000 und 50.000.000 $ angeboten haben. Die genauen Zahlen werden sich wohl erst herauskristallisieren, wenn erste Zahlen bekannt sind, die die Verwendung des neuen Apple-Dienstes iCloud betreffen.Angeblich sollen die Kosten für iCloud bei 25$ pro Jahr liegen, wovon laut der New York Post Apple ganze 30% verloren gehen. 12% davon an die Musikverlage und der Rest an Plattenfirmen und Künstler. Erst vor wenigen Tagen hatte Apple seinen Deal mit Universal abgeschlossen. Die offizielle Ankündigung des iCloud-Dienstes von Apple wird Montag auf der WWDC sein.


    Quelle: ApfelTech
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.