Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

IPTV Netflix zahlt für Fortsetzungen 450 Millionen US-Dollar

Netflix zahlt für Fortsetzungen 450 Millionen US-Dollar

Knives Out mit Daniel Craig

Amazon und Apple haben im Bieterwettstreit um die Fortsetzungen von Knives Out gegen Netflix verloren.

Die erfolgreiche Detektivverfilmung Knives Out erhält zwei Fortsetzungen und Netflix hat sich die Rechte daran gesichert. Das berichten die Branchenmagazine Deadline und Variety übereinstimmend mit Verweis auf Quellen aus dem Umfeld der Verhandlungen. Offiziell wurde das Geschäft noch nicht bekanntgegeben.

155431-266505-266504_rc.jpg
Daniel Craig bei der Premiere von Knives Out

Die Quellen von Deadline geben an, dass Netflix für die Filmrechte von zwei Fortsetzungen von Knives Out 400 Millionen US-Dollar zahlen wird. Laut Variety liegt die Summe sogar bei 450 Millionen US-Dollar. Beide Magazine gehen davon aus, dass dieses Geschäft zu einem der größten gehört, die im Streaminggeschäft abgeschlossen wurden.

An den beiden Fortsetzungen sollen auch Amazon und Apple interessiert gewesen sein, beide unterlagen dann aber im Bieterwettstreit gegen Netflix. Nähere Details liegen dazu nicht vor.

Knives Out gibt es im Abo von Prime Video

Es ist noch nicht bekannt, ob es für die beiden Fortsetzungen auch einen Kinostart geben wird. Netflix wird beide Filme auf jeden Fall im eigenen Abo anbieten. Derzeit hat Netflix den ersten Teil von Knives Out nicht im Sortiment, auch nicht in den USA. Sowohl in Übersee als auch in Deutschland gibt es Knives Out bei Amazons Konkurrenzdienst Prime Video im Abo.

Der Detektivfilm Knives Out kam Anfang 2020 in die deutschen Kinos und hat bei Kosten von 40 Millionen US-Dollar auf dem Weltmarkt mehr als 300 Millionen US-Dollar eingenommen. Allein in Deutschland nahm der Film 10 Millionen Euro ein.

In dem Film wird eine Detektivgeschichte im Stil von Agatha Christie erzählt. Die Hauptrolle nimmt der James-Bond-Darsteller Daniel Craig ein, der auch bei den beiden Fortsetzungen die Rolle des Detektivs Benoit Blanc übernehmen soll. Mit dabei waren außerdem Ana de Armas, Chris Evans, Christopher Plummer, Keith Stanfield, Noah Segan, Don Johnson, Toni Collette sowie Jamie Lee Curtis.
Dreharbeiten für Knives Out 2 beginnen im Sommer

Das Drehbuch und die Regie für den ersten Teil hat Rian Johnson übernommen. Für das Drehbuch gab es eine Oscar-Nominierung. Johnson soll auch in den Fortsetzungen von Knives Out wieder das Drehbuch schreiben und die Regie übernehmen. Zudem hat er unter anderem bei den Kinofilmen Brick, Looper sowie Star Wars - Die letzten Jedi die Regie geführt und das Drehbuch geschrieben.

Mit den Rechten an den Fortsetzungen von Knives Out könnte sich Netflix den Zugriff auf eine erfolgreiche Filmreihe sichern, wenn die Fortsetzungen ähnlich erfolgreich sein werden. Die Dreharbeiten für den zweiten Teil von Knives Out sollen am 28. Juni 2021 in Griechenland beginnen.

Quelle; golem
 
Oben