1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

Dieses Thema im Forum "CS VDR-SC" wurde erstellt von frodo., 12. November 2012.

  1. frodo.
    Offline

    frodo. Freak

    Registriert:
    27. April 2011
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ich habe verschiedenes probiert und bisher habe ich mit der TT S2-6400 hauptsächlich das vdr-sc Plugin verwendet. Dieses funktionierte auch soweit, leider muss man um beide Tuner zu verwenden das dvbhddevice mit den dag Patches bearbeiten...

    Nun habe ich mich mit dem vdr-plugin-dvbapi versucht. Das entschlüsseln meiner Karten klappte problemlos und die Umschaltzeiten sind auch deutlich besser als mit dem vdr-plugin-sc, soweit so gut.

    Leider gelingt es mir nicht gleichzeitig zwei verschlüsselte Sender zu empfangen. Nehme ich einen verschlüsselten Sender auf bekomme ich auf allen anderen "Kanal nicht verfügbar". Scheinbar findet oscam nur einen Tuner von den zwei der TT S2-6400.
    Code:
    2012/11/12 20:20:18 1231740 c plain dvbapi-client granted (vdr, au=auto (2 reader))
    2012/11/12 20:20:18 1231740 c dvbapi: Detected /dev/dvb/adapter0/demux0 Api: 0
    Ich hätte erwartet das im Log auch noch /dev/dvb/adapter1/demux0 erscheint. Trotz diesen Log Einträgen klappt es sporadisch zwei Lanäle zu entschlüsseln.

    Was mache ich falsch bzw. wie sollte man vorgehen damit alles funktioniert?

    Was ist die beste Vorgehensweise um den VDR (TT-6400) mit dem dvbapi Device zu verwenden?

    In welcher Reihenfolge sollten die Plugins geladen werden?
    1. dvbhddevice
    2. dvbapi

    Muss das dvbhddevice weiterhin gepatched werden um auf beiden unern zu entschlüsseln?
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. peje
    Offline

    peje Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    @Copperhead da könntest du vermutlich helfen...
    @Frodo hast du die aktuelle Git-Version?
    cu Peje
     
    #2
  4. tehlers
    Offline

    tehlers Newbie

    Registriert:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Hallo,

    mich würde generell ein solches Setup mal interessieren, was die vdr-sc vollständig ersetzt. Also Softcam+Cardclient.

    Ich habe es jetzt folgendermaßen verstanden: Man koppelt an oscam eine CCcam oder camd3. Lokal lässt man eine weitere Oscam mit dvbapi (also eine lokale Socket-Verbindung) und vdr-plugin-dvbapi laufen.

    Mit der TT-6400 bekomme ich dann aber kein Bild, im oscam-log steht aber "found". Naja und beide Tuner (inkl. dem nutzen eines Tuners, wenn 2 Programme auf dem selben Transponder liegen) sollte am Ende auch funktionieren.

    Muss man die oscam oder VDR noch patchen?

    Viele Grüße
     
    #3
  5. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Ich habe mich an die Reihenfolge gehalten, die schon beim SC gegeben war und habe dvbapi an erster Stelle geladen und dann erst das dvbhddevice. Klappt auch gut so. Zusätzlich halt noch OSCam lokal mit dvbapi-Unterstützung.

    1. DVBAPI (git)
    2. dvbhddevice (original vom VDR)

    Und OSCam auch aus dem git.
     
    #4
  6. tehlers
    Offline

    tehlers Newbie

    Registriert:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Ja, oscam aus dem git, bzw. svn war der richtige Hinweis. Scheinbar muss man eine sehr aktuelle Oscam nehmen, damit das mit dem dvbapi Plugin klappt.

    Ich werde (evtl. heute Abend) mal probieren, ob ich beide Tuner damit benutzen kann.
     
    #5
  7. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Ja, steht sogar im README
    4. OScam compatibility
    -----------------------------------------------------------------------------


    If you are building newest oscam from sources, then just use newest plugin
    git revision. The following table explain details.


    OScam version dvbapi plugin version
    svn rev >= 7314 1.0.3 or recent git versions
    svn rev < 7314 1.0.2
     
    #6
  8. frodo.
    Offline

    frodo. Freak

    Registriert:
    27. April 2011
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Ich habe die letzte aktuelle Version aus dem git welche sich mit 1.0.3 meldet. Auch mein OSCAM auf dem VDR ist aktuell Build 7895.

    Unter Verwendung des dvbhddevice(0.0.4dag) mit funktioniert es aufzuzeichnen und einen zweiten Sender parallel zu sehen. Mit dem original dvbhddevice des vdr-1.7.27 in Kombination mit dem dvbapi Plugin zeigt bei mir die Probleme selbst mit nicht verschlüsselten Sendern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2012
    #7
  9. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Wollte mal das dvbhddevice mit dag-Patch drauf machen. Leider klappt das nicht.
    g++ -march=athlon64 -fPIC -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -fPIC -march=native -O2 -pipe -falign-functions=4 -fprefetch-loop-arrays -D__STDC_CONSTANT_MACROS -fPIC -ggdb -O0 -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -DUSE_ALTERNATECHANNEL -DUSE_CHANNELBIND -DUSE_CUTTERLIMIT -DUSE_DDEPGENTRY -DUSE_DVLVIDPREFER -DUSE_GRAPHTFT -DUSE_HARDLINKCUTTER -DUSE_JUMPINGSECONDS -DUSE_JUMPPLAY -DUSE_LIRCSETTINGS -DUSE_LIEMIKUUTIO -DUSE_MAINMENUHOOKS -DUSE_MENUORG -DUSE_NALUDUMP -DUSE_PINPLUGIN -DUSE_PLUGINMISSING -DUSE_ROTOR -DUSE_TIMERINFO -DUSE_TTXTSUBS -DUSE_VOLCTRL -DUSE_WAREAGLEICON -DUSE_YAEPG -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"dvbapi"' -DWITH_SDDVB -DWITH_HDDVB -I/usr/local/src/VDR/include device-hd.cpp
    In file included from device-hd.cpp:29:0:
    ../dvbhddevice/dvbhdffdevice.h: In Elementfunktion »virtual bool cScDvbHdFfDevice::OpenDvr()«:
    ../dvbhddevice/dvbhdffdevice.h:20:7: Fehler: »int cDvbHdFfDevice::adapter« ist privat
    device-tmpl.cpp:182:45: Fehler: in diesem Zusammenhang
    ../dvbhddevice/dvbhdffdevice.h:20:16: Fehler: »int cDvbHdFfDevice::frontend« ist privat
    device-tmpl.cpp:182:45: Fehler: in diesem Zusammenhang
    make: *** [device-hd.o] Fehler 1
    VDR ist 1.7.31
    dvbapi-git aktuell
     
    #8
  10. tehlers
    Offline

    tehlers Newbie

    Registriert:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Hi,

    ja, ich habe es jetzt auch mal ausprobiert, ohne der_dag patch geht nur ein Tuner mit dvbapi. Der_dag patch geht bei mir, wie bei MegaV0lt, nicht mehr mit dem aktuellen dvbhddevice...

    Außerdem habe ich doch dvbapi überhaupt nur probiert um den Patch für dvbhddevice loszuwerden. Welchen Vorteil soll es dann haben nicht vdr-sc zu nehmen?

    Viele Grüße
     
    #9
  11. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Inzwischen wurde das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Dass man den Patch braucht ist schade. Ich bin noch am Testen, ob es nun mit dem dag-Patch besser ist.
     
    #10
  12. frodo.
    Offline

    frodo. Freak

    Registriert:
    27. April 2011
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Ich habe gerade mal alles aktualisiert:

    YaVDR:
    vdr 1.2.27
    TT-6400 Firmware 0.39:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    vdr-plugin-dvbhddevice von

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (16.11.2012)
    vdr-plugin-dvbapi von manio ebenfalls vom 16.11.2012

    Das Aufnehmen und anschauen von zwei verschieden Verschlüsselten Sendern funktioniert nun, bei den Ton Problemen bei Pro 7 und den anderen HD+ kann man diese im dvbhddevice nun versuchen zu beheben hierzu muss der neue Parameter "A/V Sync Shift (ms)" angepasst werden. Leider habe ich hiermit aber das Ton Problem bisher nicht beheben könne, der Ton ist nun meistens ganz verschwunden.

    Der Patch wäre somit überflüssig, allerdings ist das Ton Problem nach meinen bisherigen Versuchen noch schlimmer als mit dem dvbhddevice von dag und dem passend dazu kompilierten dvbapi-Plugin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
    #11
  13. tehlers
    Offline

    tehlers Newbie

    Registriert:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Die Tonprobleme kann ich bestätigen. Die hatte ich bei meinen Tests auch. Der Ton war oft weg und durch hin- und herschalten war er dann wieder da. Ich habe aber gestern beim Testen mit etwas älteren Ständen NICHT gleichzeitig ProSieben aufnehmen und RTL schauen können: "Kanal zurzeit nicht verfügbar". Was funktioniert ist gleichzeitiges Aufnehmen (und schauen) mehrerer verschlüsselter Sender auf dem gleichen Transponder (bspw. ProSieben, Kabel1).

    Ok, was mir noch einfällt. Ich habe nur folgendes probiert: Aufnahme auf ProSieben HD gestartet, Aufnahme auf Kabel1 HD gestartet, dann zu RTL HD geschaltet, "Kanal zurzeit nicht verfügbar". Jetzt könnten auch beide Tuner schon belegt gewesen sein, weil die mehrfache Aufnahme auf einem Transponder mit einem Tuner eben nicht funktioniert.

    Ich werde heute abend nochmal alles genau testen und die Softwarestände auch aktualisieren.

    Also ich bin jetzt zu Hause und habe es nochmal mit den aktuellen Ständen (aktuelles dvbhddevice und dvbapi, Firmware 0.3.9) probiert. Ich kann definitiv nur einen Tuner mit dvbapi nutzen. Selbst eine Aufnahme auf ProSieben HD führt zu "Channel not available" bei RTL HD.

    Kann es an der VDR Version liegen (1.7.27)? Ansonsten kann man es wegen der Tonprobleme praktisch nicht nutzen. VDR+vdr-sc hat deutlich weniger Tonprobleme...

    Mir ist gerade noch aufgefallen, dass es die gleichen Timingprobleme wie mit vdr-sc gibt beim Keywechsel z.B. bei ORF. Wer bei vdr-sc "cCondWait::SleepMs(150);" einfügen musste, muss das wohl auch bei dvbapi:
    Code:
    diff -urN vdr-plugin-dvbapi-121116/DeCSA.cpp vdr-plugin-dvbapi-121116.patched/DeCSA.cpp
    --- vdr-plugin-dvbapi-121116/DeCSA.cpp  2012-11-16 20:09:30.000000000 +0100
    +++ vdr-plugin-dvbapi-121116.patched/DeCSA.cpp  2012-11-16 20:05:50.000000000 +0100
    @@ -74,6 +74,7 @@
     bool DeCSA::SetDescr(ca_descr_t *ca_descr, bool initial)
     {
       DEBUGLOG("%s", __FUNCTION__);
    +  cCondWait::SleepMs(150);
       cMutexLock lock(&mutex);
       int idx = ca_descr->index;
       if (idx < MAX_CSA_IDX && GetKeyStruct(idx))
    
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dezember 2012
    #12
  14. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Man kann in OSCam in der oscam.dvbapi ein Delay definieren
    # wait:
    # D: CAID[:][provider ID][:][service ID][:][ECM PID] delay
    D: 0D05 150
     
    #13
    tehlers gefällt das.
  15. tehlers
    Offline

    tehlers Newbie

    Registriert:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Hallo,

    vielleicht müssen wir 2 Fehler voneinander unterscheiden. Der Stotterton, der nicht aufhört bis man umschaltet und der Fehler, dass nach dem Umschalten gar kein Ton kommt. Der letztere Fehler ist meines Erachtens nur bei dvbapi und nicht bei vdr-sc.

    Interessanterweise ist der Stotterton mit obigen Einstellungen von 150 ms Delay für 1843, bzw. 1830 bei weissen Karten weg (ich habe ca. 20 Mal umgeschaltet, immer ok; könnte ja mal jemand nachvollziehen). Der Tonausfall ist allerdings so nicht weg. Wenn man A/V Sync Shift auf 500 stellt, kommt der Fehler aber sehr selten.

    EDIT: Nach weiteren Tests, scheint sich doch nichts zu verändern. Wenn der VDR CPU Last hat durch bspw. markad kommt der fehlende Ton sehr häufig. Interessanterweise besonders auf dem Kanal, der gerade aufgenommen wird. Lässt man den Kanal länger an, kommt zwischendurch auch manchmal ganz kurz Ton. In seltenen Zuständen gibt es sogar Auswirkungen auf das Bild mit Klötzchenbildung. Die Aufnahme an der Stelle ist aber ok.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2012
    #14
  16. MegaV0lt
    Offline

    MegaV0lt Hacker

    Registriert:
    24. April 2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Neuland
    AW: vdr-plugin-dvbapi und TT S2-6400

    Da für das dvbapi-plugin ja auch noch OSCam lokal benötigt wird und bei mir unter Gen2VDR die OSCam manchmal zweimal gestartet wird, habe ich mein Watchdog-Skript ein wenig angepasst für den Einsatz unter Gen2VDR.

    1) Die /etc/conf.d/oscam. Da sind die Variablen definiert:
    # /etc/conf.d/oscam: config file for /etc/init.d/oscam

    # For startoscam.sh (Watchdog)
    NAME=startoscam.sh
    OSCAMDIR=/usr/local/src/_div/oscam # <= Da ist die OSCam und das Skript
    DAEMON=${OSCAMDIR}/${NAME}
    LOGDIR=/var/log/oscam
    PIDFILE=/var/run/startoscam.pid
    2) Die /etc/init.d/oscam. Das Startskript:
    #!/sbin/runscript
    #Copyright 1999-2010 Gentoo Foundation
    #Distributed under the terms of the GNU General Public License v2
    #$Header:

    # Start the watchdog-script for oscam

    CONF="${myservice##*.}"

    depend() {
    need net
    }

    start()
    {
    ebegin "Starting oscam"
    start-stop-daemon --start --pidfile ${PIDFILE} --make-pidfile \
    --background --exec ${DAEMON} --
    eend $?
    }

    stop() {
    ebegin "Stopping oscam"
    start-stop-daemon -K -p ${PIDFILE}
    sleep 2
    start-stop-daemon -K -p /var/run/oscam.pid
    sleep 3
    if pidof oscam > /dev/null; then
    killall oscam
    fi
    date +"%Y-%m-%d %H:%M.%S > OSCam stopped by init.d" >> $LOGDIR/oscam_status.log
    eend $?
    [ -e ${PIDFILE} ] && rm -f ${PIDFILE}
    }
    3) Das startoscam.sh. Hier wird OSCam gestartet und überwacht:
    #!/bin/bash
    #-------------------------------------------------------------------------------
    # OSCam Startscript for Gen2VDR based on Gentoo Linux
    # Original written by Duke69 and -=Robby=- from

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    # 2010-05-27 v1.7
    # Modified by MegaV0lt 2012-11-21
    #-------------------------------------------------------------------------------
    # Watchdog function which checks maximum/minimum oscam pids all xxx sec.
    # The maximum of OSCam Pids is 32.
    # When minimum of Oscam pids is below defined value, OSCam is restartet.
    # In both cases oscamerror.log is created containing a printout of
    # command ps and the last 200 lines of OSCam.log.
    # The minimum of OSCam pids is set by variable "minpids" (default: 1).
    # The seconds are set by variable "watchdogtime" (default: 10).
    #-------------------------------------------------------------------------------
    # Creates a oscamstatus.log logfile in /var/log/oscam which
    # logs all relevant start/stop/restart/reboot messages.
    # Logfilesize limited by variable "maxlogsize" (Bytes)
    # if limit exceeds status-log is moved to oscamstatus-prev.log.
    #-------------------------------------------------------------------------------


    # setup:
    #===============================================================================
    MAXLOGSIZE=102400 # byte
    MINPIDS=1
    WATCHDOGTIME=10 # seconds

    # paths and files
    #===============================================================================
    LOGDIR=/var/log/oscam
    #OSCAMDIR=/usr/local/src/_div/oscam
    OSCAMDIR=$(dirname $0) # Skript liegt im OSCam-Verzeichnis
    STATUSLOG=$LOGDIR/oscam_status.log
    STATUSPREVLOG=$LOGDIR/oscam_status-prev.log
    OSCAMERRORLOG=$LOGDIR/oscam_error.log
    OSCAMERRORPREVLOG=$LOGDIR/oscam_error-prev.log
    #===============================================================================

    log() {
    echo "$(date +"%Y-%m-%d %H:%M.%S") > $1" >> $STATUSLOG
    }

    start_oscam() {
    [ -e "$OSCAMDIR/checkoscam.sh" ] && $OSCAMDIR/checkoscam.sh
    if [ -e "${OSCAMDIR}/.loglevel" ] ; then
    LOGLEVEL="-d $(cat ${OSCAMDIR}/.loglevel)"
    log "Starting oscam with DebugLog: ${LOGLEVEL}"
    fi
    # Use start-stop-daemaon to create pidfile
    start-stop-daemon -S -m -p /var/run/oscam.pid -b \
    -x $OSCAMDIR/oscam -- -c $OSCAMDIR ${LOGLEVEL}
    sleep 8
    }

    err_reboot() {
    if [ -e $OSCAMERRORLOG ] ; then
    mv $OSCAMERRORLOG $OSCAMERRORPREVLOG
    fi
    uptime >> $OSCAMERRORLOG
    echo "" >> $OSCAMERRORLOG
    ps >> $OSCAMERRORLOG
    echo "" >> $OSCAMERRORLOG
    tail -200 >> $OSCAMERRORLOG
    sleep 1
    log "Ups... This should not happen."
    #reboot
    }

    check_log() {
    FILESIZE=$(stat -c %s $STATUSLOG)
    if [ $FILESIZE -ge $MAXLOGSIZE ] ; then
    log "max. logfile size ($MAXLOGSIZE bytes) exceeded, creating new logfile"
    mv $STATUSLOG $STATUSPREVLOG
    fi
    }

    start_oscam # start oscam
    if pidof oscam > /dev/null ; then
    log "OSCam started"
    check_log # check logfile size
    fi

    while true ; do
    OSCAMPIDS=$(pidof oscam | wc -w)
    if [ $OSCAMPIDS -eq 32 ] ; then
    log "maximum OSCam pids reached"
    check_log # check logfile size
    err_reboot # create errorlog and reboot
    else if [ $OSCAMPIDS -lt $MINPIDS ] ; then
    log "below minimum OSCam pids, restarting OSCam"
    check_log # check logfile size
    killall oscam
    sleep 3
    if pidof oscam > /dev/null ; then
    log "OSCam stopped but waste pids alive"
    check_log # check logfile size
    err_reboot # create errorlog and reboot
    fi
    start_oscam # start oscam
    if pidof oscam > /dev/null ; then
    log "OSCam restarted"
    fi
    check_log # check logfile size
    fi
    fi
    sleep $WATCHDOGTIME
    done
    Ist noch nicht perfekt, läuft aber bei mir ganz gut. Verwendung auf eigene Gefahr.
     
    #15

Diese Seite empfehlen