1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sat News 15.10.2008

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von deingoldi, 15. Oktober 2008.

  1. deingoldi
    Offline

    deingoldi VIP

    Registriert:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sat News 15.10.2008

    * Iran will eigenen Satelliten ins All befördern

    Der Iran will mit einer eigenen Trägerrakete einen Satelliten ins All bringen. Wie das staatliche iranische Fernsehen laut einer Meldung der Prsseagentur AP berichtete, sprach Präsident Mahmoud Ahmadinejad während eines Treffens mit Exil-Iranern in New York davon, bald einen Satelliten von einer Trägerrakete mit 16 Triebwerken 430 Meilen (690 Kilometer) ins All zu schießen. Satellitentyp oder Zeitplan nannte er nicht. Vermutlich wird es sich jedoch um einen Telekommunikations- oder einen Wettersatelliten handeln.




    TV und Radio Aktuell
    * Motor FM will in weiteren Ballungsgebieten starten
    Der Alternative Rock-Sender Motor FM plant die Expansion in weitere Ballungsräume. Das kündigte Senderchef Tim Renner in einem Interview mit dem Magazin "Journalist" an. "Motor wird sich hartnäckig bewerben, wenn in einem urbanen Ballungsraum eine UKW-Frequenz frei wird". Man müsse sich allerdings für die Ausschreibungsverfahren "besser aufstellen", so Renner. "Wir haben aus den bisherigen Verfahren gelernt, dass man mit der föderalen Medienstruktur nur umgehen kann, wenn man lokale Partner mit an Bord holt. Solche Allianzen wollen wir in Zukunft suchen."

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Medien & Medienpolitik
    * Kritik der WDR-Intendantin an der Arbeit der Landesmedienanstalten: Schneider zeigt sich irritiert
    LfM-Direktor Norbert Schneider hat sich irritiert gezeigt über die Kritik von WDR-Intendantin Monika Piel an den Landesmedienanstalten. Piel hatte in einer Zeitung im Zusammenhang mit der Programmschelte von Marcel Reich-Ranicki beim Deutschen Fernsehpreis die Landesmedienanstalten aufgefordert, mit den privaten TV-Veranstaltern eine Qualitätsdebatte zu führen.

    Schneider betonte in einem Brief an Monika Piel, die Landesmedienanstalten stünden seit langem in einem kritischen und oft auch kontroversen Austausch über Programmfragen: „Hier muss nichts beginnen, hier findet längst das Notwendige statt“, sagte er.

    Allerdings habe der Gesetzgeber der Medienaufsicht nur einen engen Spielraum eingeräumt, den man nicht vergleichen könne mit den Möglichkeiten, die ein Intendant oder eine Intendantin des öffentlich-rechtlichen Rundfunks habe. „Abgesehen von sehr speziellen Bereichen wie Gewalt, Anstachelung zum Rassenhass, Antisemitismus oder auch ganz allgemein Verletzung der Menschwürde, geben die Gesetze den Landesmedienanstalten keine weiteren Möglichkeiten, kontrollierend auf Programme privater Veranstalter einzuwirken“, schrieb Schneider.

    Schneider, der auch Beauftragter für Programm und Werbung der Landesmedienanstalten ist, verwies auf die seit Jahren laufende Debatte zur „öffentlichen Aufgabe“ des Privatfunks. Sie werde derzeit im Kontext des „Drei-Stufen-Tests“ geführt.

    Abschließend sagte Schneider, wie auch immer man den Auftritt von Herrn Reich-Ranicki bewerte: „Er gibt keinen Anlass daraus zu folgern, dass auf Seiten der Landesmedienanstalten Defizite in ihrem aufsichtlichen Handeln vorliegen. Eine solche Forderung geht ins Leere.“

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    Consumer Electronics/IT
    * DigiCorder HD S2 von TechniSat Testsieger bei Stiftung Warentest
    Die renommierte Stiftung Warentest testete in der Ausgabe 10/2008 14 digitale Sat-Empfänger, darunter fünf mit Festplatte und zwei Empfangsteilen (TWIN Receiver) sowie neun ohne Festplatte. Vor allem Bildqualität, Ton, Ausstattung und Bedienung standen im Blickpunkt der Tester. Der HDTV-Festplattenreceiver DigiCorder HD S2 verdiente sich die Bestnote Gut (1,8) und damit auch den Testsieg.

    In allen Bereichen überzeugte der DigiCorder HD S2: In den Teilbereichen Bildqualität (Testnote 1,2), Handhabung (Testnote 2,3) und Vielseitigkeit (Testnote 1,5) erreichte der HDTV-Festplattenreceiver die Bestnote. Aber auch in den Teilbereichen Ton (Testnote 1,2) und Umweltfreundlichkeit (2,2) konnte sich der DigiCorder HD S2 von den anderen Geräte-Modellen absetzen. Der Stromverbrauch des HDTV-Festplattenreceivers liegt im Standby-Betrieb bei nur 0,7 Watt.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?






    Medien International
    * Schweiz: Erstes Radio-Ensemble im Modus DAB+
    Im Schweizer Kanton Graubünden startet die SRG ein Radioensemble im neuen Modus DAB+. Gesendet wird auf dem Kanal 12D. DAB+ kann mehr Sender auf einem Kanal übertragen als der bisherige DAB-Standard. Allerdings sind zum Empfang neue Radiogeräte nötig.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?





    Personalien Aktuell
    * Ego FM: Landfried wird Chef
    Der frühere Programmchef von Radio Primavera und Radio Galaxy in Aschaffenburg, Jörg Landfried, wird der Programmchef des neuen bayerischen Jugendradios Ego FM. Das berichtet das Branchenmagain w & v. Gründungsgeschäftsführer Philipp von Martius von der Betreibergesellschaft Radio Next Generation bestätigte die Personalie. Anders als zunächst geplant, geht der Sender noch nicht zu den Medientagen Ende Oktober on air. Martius peilt jetzt einen Starttermin im November an.



    Sat Kompakt
    * Life TV auf neuer Frequenz
    Life TV sendet via Eurobird 1, 28,5° Ost, jetzt auf der neuen Frequenz 11.527 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 2/3). Das Programm wurde auf 11.259 GHz vertikal abgeschaltet.

    * NSTV neu auf Hotbird
    Der syrische Sender NSTV - New Syria TV startete unverschlüsselt auf Hotbird, 13° Ost, 11.585 GHz vertikal (SR 27.500, FEC 3/4).



    satnews.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen