1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere-Abonnenten beschweren sich wegen zu häufiger Schlüsselwechsel

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 28. Dezember 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.920
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Reguläre Kunden des Münchner Pay-TV-Anbieters Premiere haben sich aufgrund der ihrer Ansicht nach in letzter Zeit zu häufigen Schlüsselwechsel beschwert. Leser der SAT+KABEL bezeichneten den aktuellen Zustand als unhaltbar und kritisierten das Vorgehen des Abosenders. Am Donnerstagnachmittag war wieder der sogenannte EMM-G-Key geändert worden, um die Auto-Update-Funktion (AU) illegaler Karten bzw. Software anzuschalten. Die Bezahlkanäle sind mit dem Nagravision-System von Kudelski geschützt, das schon seit längerem als kompromittiert gilt. EMM-G-Schlüsselwechsel sind nicht nur bei den widerrechtlichen Nutzern sondern vor allem auch bei regulären Abonnenten unbeliebt, weil sie für minutenlange schwarze Bildschirme sorgen können. Zudem schaffen sie nur kurzfristig Abhilfe gegen widerrechtliche Zuschauer. Der illegale Empfang von Pay-TV-Programmen schädigt nicht nur die betroffenen Unternehmen sondern auch alle ehrlichen Abonnenten.

    Quelle SAT+KABEL
     
    #1

Diese Seite empfehlen