1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk Kann Enigma2-Receiver das, was Sat>IP kann?

Dieses Thema im Forum "Digital HDTV Sat Receiver" wurde erstellt von t-lo, 12. Oktober 2013.

  1. t-lo
    Offline

    t-lo Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hallo zusammen,

    da ich bei meiner Recherche nicht wirklich zu einem Ergebnis gekommen bin, wende ich mich mal an Euch Experten:
    ich lese ständig, das Sat>IP jetzt der heiße Scheiß ist, aber kann eine Enigma2-Box mit Twin- oder mehr Tuner nicht auch ins Netzwerk streamen, natürlich inklusive Pay-TV?
    Oder habe ich da irgendwas übersehen bzw. nicht verstanden?

    Und wo ich gerade dabei bin: kann eine Linux-Box mit interner HDD nicht auch den NAS und Mediaserver? Schließlich kann ich doch nicht nur meine Aufnahmen sondern auch noch sonstige Videos und MP3s da drauf packen und streamen oder nicht?

    Kurzum: ich suche eine Lösung mit Twin-Tuner, HDD, Streaming, gerne CS-fähig und als streamingfähiger Mediaplayer brauchbar. Da weder NAS noch vernünftiger Receiver vorhanden (TV-Sat-Tuner und optimuss underline), bin ich auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau. Wäre das dann sowas wie VU+ Solo2 oder ginge auch schon eine Nummer kleiner? Oder braucht es da doch mehrere Gerätschaften??

    Danke schonmal und beste Grüße!
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Derek Buegel
    Offline

    Derek Buegel VIP

    Registriert:
    11. September 2010
    Beiträge:
    9.536
    Zustimmungen:
    10.050
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Kann Enigma2-Receiver das, was Sat>IP kann?

    Ja, klar kann das eine Linuxbox

    Ja auch das ist möglich, auch mit FP an USB. NAS natürlich nicht, aber auf NAS zugreifen bzw. mit anderen Geräten auf die Receiverplatte zugreifen.

    Ich empfehle Golden Interstar xpeed LX2 (bei Ebay heute gesehen 168€)
    Top Receiver für kleines Geld.

    MfG
     
    #2
    t-lo gefällt das.
  4. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Kann Enigma2-Receiver das, was Sat>IP kann?

    Im Gegensatzt zu den schon lange vorhandenen Möglichkeiten der Enigma2-Receiver ist SAT>IP der erste Versuch das zu standardisieren, so dass man in Zukunft es mit allen möglichen IP-Geräten (TVs, Smartphones, Blu-Ray Playern, Computer usw.) nutzen kann.
     
    #3
    t-lo und Derek Buegel gefällt das.
  5. t-lo
    Offline

    t-lo Newbie

    Registriert:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Kann Enigma2-Receiver das, was Sat>IP kann?

    Danke für Eure Infos! Ganz klar ist mir das aber ehrlich gesagt noch nicht. Deswegen erlaube ich mir mal, noch ein paar Fragen in die Runde nachzuschieben:

    Dennoch erschließt sich mir der Mehrwert nicht so recht. Schließlich brauche ich ja so oder so spezifische Abspielgeräte bzw. Software. Beim Enigma2-Receiver reicht da VLC oder ne entsprechende App. Bei Sat>IP muss ich mir noch was kaufen. Oder geht es etwa gerade genau darum und bedeutet einfach nur, dass Hersteller hier gerade dabei sind eine Marktlücke für die Konsumenten jenseits der Enigma2-Welt zu erschließen? Sprich Geld verdienen mit out-of-the-box Lösungen?

    Was bringt mir denn ein "echter" NAS zusätzlich, wenn ich in erster Linie Videos/Bilder/Musik an zentralem Ort gespeichert und zugreifbar haben möchte?

    Was bekomme ich denn bei VU+ mehr? OK: Gbit Lan und größere Community. Heißt das vor allem bessere Treiber? Oder noch was/was noch?
     
    #4
  6. Daggi_Duck
    Offline

    Daggi_Duck Elite Lord

    Registriert:
    6. August 2011
    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.552
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Kann Enigma2-Receiver das, was Sat>IP kann?

    Bis jetzt ist SAT>IP eine "verkaufsfödernde" Erfindung der Hersteller von derartigen Lösungen. Zum einen ist bisher vollkommen ungelöst, wie da mit PayTV umgegangen werden soll weil PayTV-Anbieter eben am liebsten für jedes Wiedergabe-Gerät ein eigenes Abo verkaufen würden. SAT>IP "Out-of-the-Box" ist z.Z. nur für FreeTV und bei Vorhandensein von passenden Endgeräten (TVs die das von sich aus können) sinnvoll. Ob sich sowas ernsthaft durchsetz, wage ich zu bezweifeln, auch wenn es verführerisch klingt, dass man nur noch LAN-Kabel und keine SAT-Koaxkabel in Häusern verlegen muss.
     
    #5

Diese Seite empfehlen