1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Britney Spears - Verdacht auf Kindesmisshandlung

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 1. Juli 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    [​IMG]

    Britney Spears ehemaliger Bodyguard Fernando Flores machte in der Vergangenheit bereits Schlagzeilen mit seiner Behauptung, die 28-Jährige hätte ihn sexuell belästigt. Jetzt legt der ehemalige Polizist mit schweren Vorwürfen nach: Angeblich soll die Pop-Prinzessin ihre beiden Söhne Sean Preston (4) und Jayden James (3) misshandelt haben.

    Der 29-jährige Flores behauptet gegenüber der britischen „Sun“, Britney habe ihre Kinder Ende März, Anfang April mit einem Gürtel geschlagen und ihnen Lebensmittel gegeben, gegen die die Kleinen allergisch sind. Der ehemalige Leibwächter teilte seine Bedenken dem kalifornischen Jugendamt DCFS (Department of Children and Family Services) mit. Flores: „Britney ist nicht absichtlich eine schlechte Mutter. Aber sie hat so viele Probleme, dass man ihr die Jungs nicht anvertrauen kann.“

    Angeblich sei seine Ex-Chefin eines Tages in das Poolhaus gestürmt und habe Flores nach seinem Gürtel gefragt. Der ehemalige Polizist sei ihr gefolgt und habe dann angeblich gesehen, wie Britney einen ihrer beiden Söhne mit eben diesem Gürtel geschlagen haben soll.

    Das DCFS hat sofort auf die Beschuldigungen reagiert und einen Sozialarbeiter geschickt, der die Vorwürfe untersuchen soll. Das Jugendamt wird nun feststellen, ob sich Britney weiterhin das Sorgerecht mit ihrem Ex Mann Kevin Federline teilen darf. Anfang des Monats hatte die Sängerin es nicht geschafft, das Gericht davon zu überzeugen, dass sie sich voll und ganz um sich selber kümmern kann. Den Vorwurf der Kindesmisshandlung halten Insider jedoch nur für einen gemeinen Racheakt des Personenschützers. Die Kinder scheinen auf Fotos stets gerne bei ihrer Mutter zu sein und sich macht immer einen liebevollen Eindruck.

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen