Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Handy - Navigation Warnung vor dem WhatsApp-Weihnachtsmann: Abmahnung droht

Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.957
Gefällt mir
19.554
Punkte
163
#1
Seit einiger Zeit macht ein neuer Kettenbrief bei WhatsApp die Runde: Man wird dabei aufgefordert, zur Adventszeit sein Profilbild gegen einen Weihnachtsmann auszutauschen. Jetzt warnt die Verbraucherzentrale, dass sich dahinter ein Abmahn-Betrug verbergen könnte.

10527.jpg

Vorsicht vor dem Kettenbrief
Schon vor ein paar Tagen war bei den Netz-Aufklärern von Mimikama ein Bericht über ein neues Kettenbrief-Spiel bei WhatsApp veröffentlicht worden, hinter der sich wohl eine Betrugsmasche verbirgt. Nun warnt auch die Verbraucherzentrale vor dem Kettenbrief. Der Kettenbrief auf WhatsApp soll Empfänger dazu verleiten, einen Weihnachtsmann als Profilbild zu nutzen, heißt es da.

WhatsApp-Weihnachtsmann-1543756662-0-11.jpg

Besser nicht mitmachen
Man erhält ein kleines Rätsel und soll es lösen. Wenn man nicht die richtige Antwort nennt, soll das Profilbild gegen ein Weihnachtsmann-Bild ausgetauscht werden. Doch genau da liegt das Problem: Wer das Bild nutzt, läuft in Gefahr eine Abmahnung von dem Rechteinhaber des Bildes zu kassieren. Eine ähnliche Betrugsmasche gab es laut Mimikama bereits. Erst kam ein Kettenbrief, der sich rasant verbreitete, anschließend kam an diejenigen, die das Spiel mitmachten, eine Abmahnung mit Kostenrechnung für eine Urheberrechtsverletzung.

Im Falle des Weihnachtsmann-Profilbildes kommt dabei die Warnung vor der Rechteverletzung gleich mit. Dass der eigentliche Rechteinhaber die Verbreitung nutzt, um seine Kasse aufzufüllen, ist möglich. Aktuell sind Mimikama aber keine Fälle bekannt, bei denen es bereits zu einer Abmahnung kam.

Besser mit CC-Lizenz
Die Verbraucherzentrale gibt derweil noch Tipps, wie man generell mit Profilbildern umgehen sollte. Wer kein selbstgemachtes Bild nutzt, sollte am besten auf Fotos, die mit CC-Lizenz (Creative Commons) angeboten werden, ausweichen. Denn "wer ein beliebiges Foto irgendwo aus dem Internet als Profilbild verwendet, läuft Gefahr, abgemahnt zu werden", so die Verbraucherschützer.

Quelle; winfuture
 

bebe

Elite Lord
Mitglied seit
28. Dezember 2007
Beiträge
3.887
Gefällt mir
1.744
Punkte
163
#2
Ich frage mich wie der Rechteinhaber davon erfahren will, wer sein Bild in WA benutzt oder nicht. Das funktioniert ja nur bei den eigenen Kontakten, die kann er von mir aus ruhig abmahnen.
 

Oben