Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Tron: Evolution kann wegen SecuROM nicht mehr installiert werden!

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.321
Erhaltene Reaktionen
22.590
Disney hat im Dezember 2010 das PC Game Tron: Evolution veröffentlicht. Wer das Game gekauft hat, hat jetzt das Nachsehen. Das Game läuft mit Ausnahme der Schwarzkopie nicht mehr. Der Hersteller hat bei dem alten Spieletitel offenbar auch nicht vor, den legalen Käufern behilflich zu sein.

Tron-Evolution-Beitragsbild.jpg

Egal ob als Download oder aus dem Handel: Wer seine legal erworbene Kopie des Windows-Games Tron: Evolution neu installieren will, erhält seit dem 03. Dezember 2019 nur noch eine Fehlermeldung. Der entsprechende Schlüssel sei abgelaufen. Eine Internet-Verbindung sei unbedingt erforderlich, heißt es dort.


Tron Revolution Fehlermeldung SecuROM


Nur noch der Crack von Tron: Evolution lässt sich neu installieren!

Danach taucht die nächste Fehlermeldung auf. Den Unlock Code habe man widerrufen. Der Grund für den abgebrochenen Installationsvorgang ist schnell erklärt: Disney hätte es Geld gekostet, weiterhin alte Spieletitel mithilfe des SecuROM Systems zu schützen. Und weil Disney das Abo nicht verlängert hat, sind alle mit SecuRom geschützten Spiele jetzt unbrauchbar. Sofern sie schon installiert sind, ist alles okay. Eine neue Installation ist aber mit Ausnahme des Cracks von RELOADED nicht mehr möglich.


Tron Evolution Unlock Code


Im Forum PCGamingWiki.com bekam jemand eine Antwort von SecuRom. Eine Firma schiebt die Schuld auf die nächste. Unglücklicherweise habe sich Disney dazu entschieden, SecuROM nicht weiter einzusetzen, antwortet man dem Käufer des Spieles auf seine Anfrage. Die Kündigung Disneys des DRM-Abos hat SecuROM dem Anfragenden offiziell bestätigt. Man solle sich im Idealfall an Disney wenden, um sein Geld zurückzufordern.

Der Disney Games & Apps Support antworte, das Team sei sich darüber im Klaren, dass das Spiel nun unbrauchbar sei. Man untersuche diesen „Schluckauf„. Man könne aber nicht sagen, wie bald die Problematik behoben sein würde.

Legale Kundschaft hat mal wieder das Nachsehen!

Fazit: SecuROM konnte die Release Group RELOADED damals nicht lange davon abhalten, ihre Schwarzkopie illegal in Umlauf zu bringen. Der Crack kam zur gleichen Zeit heraus, als das Spiel in den Läden und über das Internet verkauft wurde. Die Gelackmeierten sind jetzt mal wieder die zahlenden Kunden. Forderungen nach einer Rückerstattung des Kaufpreises sind nach neun Jahren wohl eher zweifelhaft. Bleibt abzuwarten, ob einer der Gamer dafür vor Gericht ziehen oder sich doch lieber den Crack besorgen wird.

Auch die Verkäufer der gebrauchten Version, die auf dem deutschen Markt ab etwa sechs Euro zu haben ist, können ihren Karton mit der DVD in den Mülleimer werfen, sofern sich Disney nicht doch noch eine Lösung einfallen lässt. Doch ganz ehrlich: wie realistisch ist das? Deutsche Käufer haben sich insbesondere über die Zwangsmitgliedschaft bei „Microsoft Games for Windows – LIVE“ inklusive Vor- und Zunamen, vollsändiger Anschrift und Telefonnummer aufgeregt. Ohne die Angaben der Daten läuft die legale Kopie einfach nicht. Was soll das bis auf die Datensammel-Leidenschaft vieler Konzerne, werden sich einige Kunden gefragt haben.

Das Game war trotz der populären Vorlage aus dem Spielfilm Tron Legacy wahrlich kein Verkaufsschlager. Das dürfte auch einer der Gründe sein, weswegen der Mickey Mouse-Konzern es vorzog, sich lieber die Gebühren für die Aufrechterhaltung des Kopierschutzes zu sparen. Dieses GIF hier bringt die Problematik mit dem Umgang vieler Konzerne mit der zahlenden Kundschaft sehr schön auf den Punkt!

SecuRom hat in der Vergangenheit schon häufiger für heftige Negativ-Schlagzeilen gesorgt. Wer sich davon überzeugen möchte, sollte sich kurz in diesen Wikipedia-Artikel einlesen. Dort werden aber nur die wichtigsten und bekanntesten Vorfälle beschrieben. D.h. es gibt noch viel mehr davon

 
Oben