Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Tipps für das "Booting-Problem"? - Unibox HD2 defekt?

bastyfantasty

Newbie
Registriert
1. Juli 2011
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mich bereits durch viele ähnliche Beiträge gelesen und auch die selbe Anfrage im multikomforum gestellt, wo leider zur Unibox kaum noch Aktivität herrscht. Ich konnte meiner Unibox HD2 aber bisher noch kein bleibendes Leben wieder einhauchen.

Zur Box:
Meine Unibox HD2 ist mit zwei SAT-Tunern ausgestattet, hat eine HDD eingebaut und hatte den aktuellsten Bootloader von 2014 und ein OpenATV-Image 5.1 drauf.

Ausgangsproblem:
Während des TV Schauens bootete die Kiste plötzlich neu. Der Bootvorgang blieb bei 49% stehen und begann dann wieder von vorne. Immer und immer wieder.

Was ich bisher gemacht habe und momentane Probleme:
Flashen (Bootloader oder Image) klappt nicht wirklich. Von 10 benutzten USB-Sticks habe ich zwei gefunden, mit denen das flashen ab und zu funktioniert. Ein Stick ist in FAT32 formatiert, der andere in FAT. Der in FAT formatierte wurde nach ca. 50 Versuchen (Schalter auf 0, Stick hinten - oben oder unten) eingesteckt und eingeschaltet. Gleiches mit dem FAT32 Stickt. Nach dem Einschalten leuchtet die LED des Sticks kurz auf und geht wieder aus. Es steht weiter „booting“ im Display – Flashvorgang startet nicht.
Wenn der Flashvorgang dann doch startet steht dies auch im Display. Nach 3-4 Sekunden kommt kein Complete, sondern die Box startet neu. Der Lüfter fängt an sich zu drehen und das alte Image bootet komplett hoch und alles läuft. Wird die Box neugestartet fängt der Spass von vorne an. Nur Booting im Display, nichts weiter passiert. Flashen klappt dann eventuell bei 1 von 100 Ein-Aus-Vorgängen. Zuletzt (mit den gleichen USB-Sticks) eigentlich gar nicht mehr.- Die eingebaute HDD habe ich ausgebaut.

(Bootloader) Flashen ohne eingebauten Tuner habe ich probiert, da ich dachte es kommt nicht genug Strom (manchmal leuchten die LEDs der USB-Sticks nicht auf beim Einschalten).

LAN-Buchse funktioniert in der Phase noch nicht. Also auch kein Zugriff über Telnet, etc.

Die Elkos sehen nicht defekt aus (keine Wölbungen oder Risse)

Das Board hat keine defekten Lötstellen.

Beim Flash-Versuch habe ich nur das Stromkabel und den USB-Stick an der Box.

Ich hätte jetzt erstmal wieder ein Original-Image geflasht, um dort „sauber“ zu sein. Aber wenn das Bootloader-Flashen dann mal geklappt hat (hat es das ohne complete-Nachricht? Fühlt sich nur wie Starhilfe geben an) bootet er sofort das installierte Image. Nach einem Neustart oder Ausschalten funktioniert der Flashvorgang nicht mehr sofort.

Gibt es eine Möglichkeit den Speicher der Box einmal komplett zu löschen und „neu aufzubauen“?

Garantie ist nicht mehr auf der Box. Ein Einschicken und Reparieren wäre nicht wirtschaftlich – selbst für die Fehleranalyse wären ca. 50€ (Kostenvoranschlag) fällig.

Eventuell hat ja jemand noch ein paar Tipps und die Kiste wieder zum Laufen zu bekommen.

--BastyFantasty--
 

Mogelhieb

Administrator
Teammitglied
Registriert
17. Dezember 2016
Beiträge
15.663
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
559
Die Dinger verabschieden sich jetzt nach und nach. Man hört von immer mehr Ausfällen. In meinem Bekanntenkreis sind auch schon 3 Geräte in die ewigen Jagtgründe gegangen.
Da hilft kein herumbasteln mehr. Wenn der Bootingfehler kommt, kannst Du das Teil in die Tonnen hauen. Einschicken und reparieren lassen lohnt nicht mehr. Die Venton Unibox HD02 hat keinen Wert mehr. Für das Geld kaufst Du Dir besser gleich einen neuen, modernen Receiver.
 
OP
B

bastyfantasty

Newbie
Registriert
1. Juli 2011
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ja, scheint leider so als wenn der Weg in die Tonne die sinnvollste Lösung ist.
Ich habe mir die Mühe gemacht und die 10v 1000uF Elkos getauscht, da diese bei den meisten Problemen von denen man liest defekt waren. Aber auch das hat keine Besserung gebracht.
Ich denke dein Beitrag hat mir dann auch nochmal aufgezeigt, dass es sich nicht lohnt weiter Zeit in die Kiste zu stecken.
Kann man die Tuner wo anders sinnvoll einsetzen? Oder sind die speziell nur in der Unibox zu gebrauchen?
 

Mogelhieb

Administrator
Teammitglied
Registriert
17. Dezember 2016
Beiträge
15.663
Lösungen
2
Punkte Reaktionen
559
Den Tuner kannst Du bei Ebay anbieten. Die funktionieren auch in den Uniboxen HD1 und HD3. Da sie nicht mehr hergestellt werden, sind sie selten geworden. 20 - 30€ könnten noch drin sein.
 

Abe.L

Newbie
Registriert
1. März 2011
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
2
Hatte das gleiche Problem. Ein Elko 10V 1000uF auf dem Netzteil war defekt. War optisch an der Sollbruchstelle zu erkennen.
Ich habe 60 Cent für einen neuen Elko und 30 Minuten Arbeitszeit investiert. Danach i.O.
Ich denke aber auch dass sich nach und nach alterungsbedingt noch mehr Elkos verabschieden werden.
 
Oben