Telekom geht gerichtlich gegen Billig-Vorwahlen vor

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von mactep, 29. Oktober 2008.

  1. mactep
    Offline

    mactep Guest

    Telekom geht gerichtlich gegen Billig-Vorwahlen vor



    Die Deutsche Telekom muss ihren Kunden ermöglichen,
    Call-by-Call- oder Preselection-Vorwahlen zu nutzen.


    Dazu wurde der Telefonriese vor Jahren durch die Bundesnetzagentur verpflichtet.
    Jetzt zieht die Telekom gegen die Agentur vor Gericht, um diese Anordnung zu kippen.



    Grund der Anordnung ist, dass die Deutsche Telekom ihre "erhebliche Marktmacht" nicht ausnutzen kann.







    Quelle:
    www.express.de
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. mactep
    Offline

    mactep Guest

    AW: Telekom geht gerichtlich gegen Billig-Vorwahlen vor

    und ich hab mich gewundert,
    warum ich seit Tagen nicht mehr mit "call-by-call" nach Polen durchkam!!!!
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.