Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Sky Deutschland Sky schafft Unterbrecherwerbung bei Serien und Shows ab

Rolle rückwärts nach fünf Jahren

Seit dem 1. April unterbricht Sky Serien und Shows auf seinen Entertainment-Sendern nicht mehr durch Werbung. Vor fünf Jahren hatte man die Unterbrecher-Werbung noch eingeführt. Was der Sender zur Rolle rückwärts sagt…

Vor etwas mehr als fünf Jahren hat Sky damit begonnen, Serien auf Sky Krimi durch Werbung und Programmhinweise zu unterbrechen. Als später Sky One startete, setzte man auch dort auf Unterbrecherwerbung. Das betraf auch US-Shows, nicht aber eigenproduzierte Formate. 2016 freute man sich noch über die "hohe Akzeptanz" der Zuschauer - doch nun dreht man die Uhr wieder ein Stück weit zurück. Wie Sky gegenüber DWDL.de bestätigt hat, seien die Werbeunterbrechungen bei Sky One und Sky Krimi zum Monatsbeginn abgeschafft worden.

Für die Kunden von Sky ist das eine gute Nachricht. Die Werbeblöcke beim Pay-TV-Sender waren zwar nie sonderlich lang, aber wenn man schon für einen Fernsehsender bezahlt, sollte man ja meinen, dass sich wenigstens die Werbung in Grenzen hält. "Mit dem Launch von Sky Comedy und Sky Crime am 1. April haben wir auch die Werbeunterbrechung bei Sky One und Sky Krimi abgeschafft und bieten nun auf all unseren Entertainment und Cinema Sendern unterbrechungsfreie Programme. Damit möchten wir unseren Kunden ein noch besseres TV-Erlebnis bieten", heißt es von einem Sendersprecher auf Anfrage.

Bei der Einführung der Unterbrecherwerbung erklärte man noch, man führe sie auch deshalb ein, weil man dadurch besser Programmpromotion betreiben könne - und das eigene Programm habe man schließlich stark ausgebaut. Sky verwies damals auf ohnehin in den Serien eingebaute Unterbrechungen in der Dramaturgie, etwa weil sie zuvor im Free-TV gelaufen waren. Das alles wirft man jetzt über Bord und erklärt, man wolle den Kunden ein besseres TV-Erlebnis bieten.

Das stimmt sicherlich auch, ganz so uneigennützig dürfte der Schritt von Sky aber nicht sein. Schließlich zahlen immer mehr Menschen für ein Pay-Angebot, sei es im klassischen Bezahlfernsehen oder im VoD-Bereich. Und da mutet es vielleicht anachronistisch an, Serien und Shows zu unterbrechen, wenn Netflix und Prime Video das nicht machen - auch wenn man es im VoD-Bereich der internationalen Konkurrenz gleichtut.

skyvvuw8.jpg

Quelle; dwdl
 

navajo2

Power Elite User
Registriert
29. März 2013
Beiträge
2.269
Punkte Reaktionen
1.266
Erfolgspunkte
373
Wenn die jetzt noch die 10 Minuten Werbung zwischen zwei Serien / Filmen stark reduzieren, wäre das auch mal eine Bereicherung. Schließlich kann man bei Netflix mit 5 Sekunden Pause zur nächsten Folge.
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
716
Punkte Reaktionen
426
Erfolgspunkte
123
Vergleiche SKY nie mit Netflix, die haben nicht die Kosten wie SKY über Sat. Die Werbung zwischen den Serien/Filmen Kann man durchaus verkraften. Zumal das auch eine Möglichkeit ist, mal das Stille Örtchen zu besuchen, nen Kaffee oder Snacks zu holen ;)
 
Registriert
11. Oktober 2009
Beiträge
6.344
Punkte Reaktionen
7.468
Erfolgspunkte
383
Ort
Berlin
Wegen der Einschaltquoten auf den genannten Sendern waren die Werbeerlöse eh minimal

daher wurden die WerbeBlöcke nun auf die Sportsender geschaltet, dort ist die Werbung wesentlich ertragreicher

:ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
 
OP
josef.13

josef.13

Moderator
Teammitglied
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
22.223
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
28.475
Erfolgspunkte
1.083
Ort
Sachsen
Sky schafft Werbeblöcke auf Entertainmentsendern ab

Programmhinweise werden eingestellt: Die Zeiten der sogenannten Unterbrecher-Werbung bei bestimmten Serien und Filmen ist auf den Sky Entertainmentsendern passé.

Zum 1. April wurden die Werbeblöcke, die bei nicht eigenproduzierten Formaten seit gut fünf Jahren Programmhinweise lieferten (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), eingestellt. Zuerst berichtete das Branchenportal „dwdl“ über die Maßnahme. Dort heißt es auf Anfrage: „Mit dem Launch von Sky Comedy und Sky Crime am 1. April haben wir auch die Werbeunterbrechung bei Sky One und Sky Krimi abgeschafft und bieten nun auf all unseren Entertainment und Cinema Sendern unterbrechungsfreie Programme. Damit möchten wir unseren Kunden ein noch besseres TV-Erlebnis bieten“.
Sky-Maßnahme im Sinne des Publikums

Die Programmhinweise von gut einer Minute waren beileibe nicht so ausufernd wie im Privatfernsehen, manch einem aber bestimmt trotzdem ein Dorn im Auge. Dem Wunsch vieler Zuschauer nach einem möglichst werbefreien Pay-TV kommt Sky nun entgegen. Beim Fußball wird man zwar trotzdem weiter mit Werbung leben müssen. Der Schritt kommt dennoch einer kleinen Revolution gleich. Standen die vergangenen Jahre doch eher im Zeichen der Programmpromotion. Jetzt die 180-Grad-Wendung: Nun stehe das TV-Erlebnis wieder im Vordergrund, heißt es weiter in dem Bericht.

Es dürfte sich bei der Maßnahme auch um eine Anpassung an das Streaminggeschäft handeln. Bei Abodiensten wie Amazon Prime und Netflix wird schließlich auch auf Unterbrechungen verzichtet.

Quelle; digitalfernsehen
 

Katze Flohli

Spezialist
Registriert
9. August 2012
Beiträge
684
Punkte Reaktionen
1.516
Erfolgspunkte
263
Vergleiche SKY nie mit Netflix, die haben nicht die Kosten wie SKY über Sat. Die Werbung zwischen den Serien/Filmen Kann man durchaus verkraften. Zumal das auch eine Möglichkeit ist, mal das Stille Örtchen zu besuchen, nen Kaffee oder Snacks zu holen ;)

Hast du eine Ahnung :D :D :D

Sky zahlt den Transponder und Netflix bekommt die Server und den Strom geschenkt ?
Bislang galt Pro MB ist die Verbreitung immer noch am günstigsten.
Ich denke die Kosten liegen bei beiden fast gleich ... sonst wären die schon lange nur noch über Internet erreichbar ...
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
716
Punkte Reaktionen
426
Erfolgspunkte
123
SKY zahlt nicht nur Transponder die unglaublich teuer sind, die benötigen eine Sendelizenzen, haben auch Server. Und ich weiß nicht was sie noch an Uplink Stationen Bezahlen da sie ja nicht mehr aus Deutschland übertragen. Der Weg zur Uplink Station muss auch bezahlt werden, Unterschätze nicht die Ausgaben.
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
11
Erfolgspunkte
8
Aber was ist mit dem sender Sky one, dort wird auch werbung , in den Serien folgen gezeigt.
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
716
Punkte Reaktionen
426
Erfolgspunkte
123
Im grunde haben wir es in Deutschland noch gut. In England und anderen EU Ländern werden PayTV Progamme wie SYFY und so auch wärend der sendung schon immer mit Werbung unterbrochen.
 

Katze Flohli

Spezialist
Registriert
9. August 2012
Beiträge
684
Punkte Reaktionen
1.516
Erfolgspunkte
263
Ich weis ganz gut was ein Transponder kostet :)

so ca. 4000 EUR pro MHz im Monat, entsprechend ca. 2 Millionen € pro Jahr für einen Transponder mit 40 MHz Bandbreite.
sagen wir Mal Sky hat 5 komplette Transponder = 10 Millionen im Jahr
Ok wir legen noch 2 MIO drauf da einiges an Kosten drauf kommt bis gesendet wird ...

---------------------------------------------------------------------------
Wie viele Server braucht Netflix ?

ca. 100.000 Server betreibt Netflix = kosten die nur 100 ,- € / Jahr = 10.000.000
Dazu kommen auch kosten fürs hochladen und Transcodieren oder denkst die sind schon fertig auf dem Server wenn Netflix die mietet :)

Ich denke Mal Filmrechte müssen beide einkaufen und da zahlt Netflix mehr weil nicht nur für Deutschland eingekauft wird

Eine Rundfunklizenz muß Sky nur für Livesender kaufen ... LOL
Wird von Netflix daher auch nicht benötigt
 
Zuletzt bearbeitet:

Katze Flohli

Spezialist
Registriert
9. August 2012
Beiträge
684
Punkte Reaktionen
1.516
Erfolgspunkte
263
Jepp hatte gerade korrigiert als du den Beitrag erstellt hattest Naja 10.000 € und gilt für mehrere Jahre

Livesender aber nicht für die Onlinevideothek
 

MrHonk

Hacker
Registriert
9. August 2013
Beiträge
497
Punkte Reaktionen
432
Erfolgspunkte
123
Ort
Nähe Ruhrpott
Für die Online-Videothek von Sky gilt halt das selbe wie für Netflix auch - und auch diese Kosten müssen bei Sky noch auf deine Rechnung mit drauf gerechnet werden, insofern kostet Sky die Ausstrahlung seines Programmes mehr, allerdings haben sie dadurch auch eine größere Reichweite. Nicht jeder hat eine ausreichend schnelle Leitung um Streaming-Angebote zu empfangen.
 

ElderMan

Newbie
Registriert
23. Februar 2018
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
7
Erfolgspunkte
23
Erinnere ich mich richtig: Hat nicht Sky (Premiere) noch vor Jahren damit geworben, dass es KEINERLEI Werbeunterbrechungen gibt?! Damit haben die wohl insgesamt zu wenig zahlende Kunden erreicht, so dass der Deckungsbeitrag mit Werbung dann eben doch aufgehübscht werden musste/muss...
 
Oben