Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Sky Deutschland Sky kündigen: Kündigungsfristen, Adresse, Faxnummer und Ablauf

Um eine automatische Verlängerung des Sky Abos zu verhindern, müssen Kunden einen Sky Vertrag fristgerecht kündigen. Der Pay TV Anbieter stellt verschiedene Optionen bereit, um einen Vertrag zu beenden. Wir informieren über den Ablauf einer Kündigung und nennen die Kündigungsfristen sowie die Möglichkeiten einer Kündigung per Post (Adresse), Faxnummer und E-Mail.

skyvvuw8.jpg

Sky Abo rechtzeitig kündigen – Kündigungsfristen

Für eine wirksame Sky Kündigung müssen Kunden die Kündigungsfrist einhalten. Welche Kündigungsfrist gilt, hängt vom Abschlussdatum des Vertrages ab. Während ältere Verträge meist mit einer Frist von wenigen Wochen kündbar sind, setzt Sky bei anderen die Einhaltung von bis zu drei Monaten voraus. Eine Sky Sonderkündigung ist nur in wenigen Ausnahmefällen möglich, wie z.B. irreführender Werbung.

Bei aktuellen Verträgen ab dem 1. Juli 2020 gilt eine Frist von einem Monat zum Vertragsende. Bei Abschlüssen zwischen dem 4. Juli 2009 und 30. Juni 2020 beträgt die Kündigungsfrist zwei Monaten zum Laufzeitende. Zwischen 2008 und 2009 lag die Kündigungsfrist bei drei Monaten zum Laufzeitende. Bei Verträgen, die vor dem 17. November 2008 abgeschlossen wurden, ist eine Kündigungsfrist von sechs Wochen einzuhalten.

Sky/Premiere Kündigungsfristen:
  • Verträge ab dem 1. Juli 2020 mit einer Frist von einem Monat zum Laufzeitende.
  • Sky Verträge ab 4. Juli 2009: 2 Monate um Laufzeitende
  • Premiere Verträge vom 17. November 2008 bis 3. Juli 2009: 3 Monate zum Laufzeitende
  • Premiere Verträge vor dem 17. November 2008: sechs Wochen zum Laufzeitende
Unbenanntgt.jpg

Was passiert ohne Kündigung?

Wird nicht fristgerecht gekündigt, findet eine automatische Verlängerung der Vertragslaufzeit statt. In der Regel sind Sky Kunden nach einer verspäteten oder nicht stattgefundenen Kündigung weitere 12 Monate an den Vertrag gebunden. Das Ärgerliche dabei: Gewährte Rabatte und Nachlässe entfallen in der Regel. Das heißt, dass Sky die gebuchten Pakete ab diesem Zeitpunkt zum Vollpreis berechnet. Je nach Paketkombination können dadurch Gebühren von bis zu 79,99 Euro pro Monat (Sky Komplett Abo) entstehen.

Unterschiedliche Laufzeiten von Sky Abos

Um eine Kündigung fristgerecht vorzunehmen, muss diese bei neuen Sky Verträgen spätestens zwei Monate vor Ablauf des Vertrages bei Sky eingegangen sein. Einen Stolperstein bietet dabei die Definition der Laufzeit, die Sky Kunden beachten und ggf. in ihren Unterlagen nachprüfen sollten.

Lange Zeit definierte Sky die Laufzeit zwar mit 12 Monaten, berechnete diese aber nicht gänzlich voll. Konkret begann die Laufzeit im Startmonat, welcher anteilig berechnet wurde, und endete 11 Monate später. Seit einiger Zeit folgen auf den anteiligen Startmonat 12 volle Monate, bevor das Ende der Laufzeit erreicht ist. Je nach Buchungstag im Startmonat kann die Laufzeit dadurch auch fast 13 volle Monate betragen.

oi.jpg

Laufzeiten der Sky Verträge:

  • Ältere Verträge: Anteiliger Startmonat + 11 Monate bzw. 23 Monate
  • Neuere Verträge: Anteiliger Startmonat + 12 Monate bzw. 24 Monate
  • zum Teil: abweichende Regelungen gemäß Vertragsdetails

Sky Vertragsende herausfinden – So geht’s

Wer sich unsicher ist, welche Fristen gelten und bis wann die Kündigung eingegangen sein muss, sollte einen Blick in die persönlichen Kundendaten werfen. Zum Beispiel über das Sky Kundenportal oder die Sky App. Dort zeigt Sky in der Regel an, zu wann die nächste Kündigung möglich ist und nennt das Datum, bis zu dem diese eingegangen sein muss.

Aufruf per Webbrowser:

  1. Im Kundencenter auf „Mein Sky“ klicken.
  2. Danach Unterpunkt „Mein Abo“ wählen.
  3. Unter dem Punkt „Vertragslaufzeit“ ist die Laufzeit einsehbar.
Aufruf per Mein Sky App:

  1. Mein Sky App starten und „Menü“ anklicken.
  2. Danach „Meine Daten“ auswählen.
  3. Unter dem Punkt „Vertragsdaten“ steht die Laufzeit.

Sky Vertrag kündigen – Ablauf

Eine Sky Kündigung muss dem Unternehmen in Textform zugehen und kann über verschiedene Wege erfolgen. Für Kunden bedeutet das, dass sie nicht zwingend einen ausformulierten Brief mit persönlicher Unterschrift übersenden müssen, sondern auch den bequemen Weg einer Online oder Fax Kündigung nutzen können.

Die Kündigung muss die persönlichen Daten des Vertragsinhabers, seine Kundennummer oder Vertragsnummer sowie den Wunsch zur Beendigung des Vertragsverhältnisses zum nächstmöglichen Zeitpunkt beinhalten. Im Idealfall sollte im Schreiben auch eine Kündigungsbestätigung angefordert werden. Bei der Online-Kündigung versendet Sky inzwischen oftmals automatisch eine Kündigungsbestätigung.

Zurücksenden von Receiver und Smartcard

  • Der Kunde wird in der Kündigungsbestätigung über das Austrittsdatum informiert. Nach Beendigung des Vertrages muss die Smartcard und der ggf. vorhandene Leihreceiver innerhalb von 2 Wochen an Sky zurückgesandt werden. Die Adresse lautet: Sky Deutschland, 22033 Hamburg
  • Sky-Kunden sollten noch während der Vertragslaufzeit
    Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
    , andernfalls geht die Rücksendung auf eigene Kosten. Sky empfiehlt die Rücksendung per Einschreiben bzw. DHL-Paket zu versenden, um einen Beleg für die erfolgte Zustellung zu erhalten.
  • Die erteilte Einzugsermächtigung erlischt automatisch nach Beendigung des Vertrages und Begleichung der letzten Rechnung. Die letzte Rechnung kann auch nach Ablauf des Vertrages eingehen, wenn beispielsweise im letzten Vertragsmonat Sky Select Bestellungen erfolgten oder die Rücksendung nicht zeitnah eingeht.

Sky Vertrag kündigen – So geht´s

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um den Vertrag von Sky zu kündigen. Im Folgenden stellen wir die verschiedenen Wege (Telefon, Brief, online, E-Mail oder FAX) vor.

Telefonische Kündigung bei Sky

Über die Hotline 089 997 279 28 ist die Kündigung einfach und schnell per Telefon möglich. Allerdings müssen sich Kunden hier darauf einstellen, in ein Beratungsgespräch verwickelt zu werden. Wer das nicht will, sollte auf eine der anderen Kündigungsoptionen ausweichen.

Sky Kündigung online vornehmen

Am einfachsten lässt sich die Sky Kündigung online vornehmen. Sky Kunden müssen sich dazu in ihr persönliches Sky Kundencenter einloggen und können in diesem die Kündigung online vornehmen. Für dieses Vorgehen wird die Kundennummer sowie der persönliche Sky PIN benötigt:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!


Alternativ bietet Sky die Kündigung auch per Chat an. Dazu rufen Kunden einfach das
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
und erklären gegenüber den dortigen Mitarbeitern die Kündigung.

Sky per E-Mail kündigen

Als Alternative zur Kündigung über das Online Kundencenter bietet Sky die Beendigung des Vertragsverhältnisses auch per Email an. Kunden müssen dazu eine formlose Email mit den notwendigen Daten an Sky senden und ihren Wunsch zur Kündigung erklären.

Die Email-Adresse lautet: service@sky.de

Sky Kündigung per Fax​

Eine ebenfalls schnelle Alternative stellt die Kündigung per Fax dar. Hierbei müssen Sky Kunden ihren Beendigungswunsch sowie die notwendigen Daten formlos formulieren und anschließend per Fax an Sky übersenden. Die Sendebestätigung sollten Kunden aufbewahren, um die fristgerechte Kündigung belegen zu können. Allerdings verwendet Sky derzeit keine Faxnummer.

Die Faxnummer lautet: nicht verfügbar

Bei Nummern, die sich über die Suchmaschinen finden lassen, ist Vorsicht geboten. Oft ist unklar, ob diese noch abgerufen werden und ob sie überhaupt zu Sky gehören. Dadurch ist nicht ermittelbar, ob die Kündigung tatsächlich fristgerecht bei Sky eingeht, ob sie im Nirvana verschwindet oder von Dritte abgefangen wird. Nutzen Sie daher lieber einen der anderen Kündigungswege.

Sky Kündigung per Brief

Die klassische Übermittlung der Sky Kündigung, die Zustellung per Post, ist ebenfalls möglich. Ähnlich wie beim Versand eines Faxes müssen hierbei alle Daten in einem Schreiben formuliert werden. Eine persönliche Unterschrift ist nicht notwendig, kann aber vorgenommen werden. Anschließend muss der Brief ausreichend frankiert an Sky übersendet werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, nutzt statt dem Standardversand die nachweisliche Übermittlung per Einwurf- oder Übergabe-Einschreiben. Durch diese erhält der Kunde eine Rückmeldung, sobald der Brief an Sky übergeben wurde. Dadurch kann die fristgerechte Kündigung belegt werden.

Die Adresse lautet:

Sky Deutschland
22033 Hamburg


Sky Angebote nach Kündigung

Die Kündigung eines Sky Vertrages schützt Kunden nicht nur vor einer automatischen Verlängerung und ggf. höheren Preisen nach Ablauf der Aktionsphase, sondern kann unter Umständen auch für neue attraktive Sky Angebote nach der Kündigung sorgen. In der Regel versucht Sky kündigende Kunden zum Bleiben zu bewegen und übersendet diesen nach der Kündigung attraktive Rückholangebote. Diese können per Brief oder per Email eingehen, zum Teil auch telefonisch durch einen Anruf des Kundenservice.

Rückholangebote nach Auslaufen des Vertrages

Wem diese Rückholangebote nicht zusagen, der hat auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses in vielen Fällen die Möglichkeit, zu Sky zurückzukehren. Neben den Rückholangeboten während der Kündigungsphase bietet Sky auch Alt-Kunden, die bereits keinen Sky Vertrag mehr nutzen, gute Rückkehr-Angebote an. Diese gehen zum Teil einige Wochen nach Ende des Vertrages ein und versprechen attraktive Nachlässe und Vorteile. Eine Garantie für solche Offerten gibt es zwar nicht, eine Kündigung kann sich jedoch in vielen Fällen lohnen. Vor allem dann, wenn Kunden den Vertrag nicht zu den bisherigen Konditionen fortführen möchten oder die Aktionsphase und damit gewährte Nachlässe und Rabatte auslaufen.

Ehemalige Sky Kunden können jederzeit zu Sky zurückkehren und eines der aktuellen Sky Neukundenangebote nutzen:

Gericht entscheidet: Sky wegen Corona kündbar

Die Corona-Krise hat auch bei Sky für Ausfälle gesorgt. Vor allem beliebte Sport-Events konnten aufgrund der Einschränkungen nicht wie geplant stattfinden. Für Sky-Kunden ist das ein Kündigungsgrund, entschied das Amtsgericht München und dem Aktenzeichen 114 C 13551/20. Im vorliegenden Fall hatte ein Kunde geklagt, nachdem Sky die im März ausgesprochene außerordentliche Kündigung verweigerte. Der Pay-TV-Anbieter war bislang der Meinung, dass der Ausfall zahlreicher Sportübertragungen keinen Kündigungsgrund darstellt. De Facto konnten Kunden des Sky Sport und Sky Fußball Bundesliga Pakets diese wochenlang mangels Übertragungen so gut wie nicht nutzen.

Allerdings hatte der Mann bei Sky vorrangig die Sport-Pakete gebucht und konnte sein Abo dadurch quasi nicht mehr wie vereinbart verwenden. Dennoch sehen die Verbraucherschützer von der
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
Chancen für zahlreiche weitere Kunden:

Sollte es in der Corona-Pandemie zu einem weiteren Ausfall großer Sportveranstaltungen kommen, können Kund*innen ihre Abos für Live-Übertragungen unter Umständen sogar kurzfristig kündigen.

FAQ zur Sky Kündigung

Muss ich meinen Sky Vertrag kündigen?

Da es sich bei Sky Verträgen um ein Abo mit unbestimmter Laufzeit handelt, müssen Kunden, die dieses nicht fortführen möchten, zwingend eine Kündigung vornehmen. Passiert das nicht, läuft der Vertrag immer weiter.

Wie kündige ich meinen Sky Vertrag?

Die Kündigung ist unter anderem per Telefon, Chat, Brief und Email möglich. Dadurch haben Kunden verschiedene Optionen, um eine Kündigung einzureichen.

Welche Kündigungsfrist gilt?

Sky Verträge können in der Regel mit einer Frist von zwei Monaten zum Laufzeitende gekündigt werden. Da es hier jedoch auch Ausnahmen gibt, empfiehlt es sich, die Vertragsunterlagen zu prüfen und sich an die dortigen Angaben zu halten.

Was passiert ohne Kündigung?

Kunden, die nicht fristgerecht kündigen, sind in der Regel weitere 12 Monate an den Vertrag gebunden. Da viele Aktionspreise nur für die Mindestvertragslaufzeit gelten, kann eine solche Verlängerung sehr teuer werden. Wir empfehlen daher, an eine rechtzeitige Kündigung zu denken.

Quelle; tv-angebote
 

Saturn23

Newbie
Registriert
25. Mai 2019
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
42
Erfolgspunkte
33
Mein Vertrag läuft zum 31.05.2021 aus hätte ich bis zum 31.03.2021 kündigen müssen laut meines Vertrages .
Ich wollte meine günstigen Konditionen und Modul mit in den nächsten Vertrag am 01.06.2021 mitnehmen .
Das gabs ja für Bestandskunden die Preiserhöhung wohl zum 30.11.2020 mit Sonderkündigungsrecht . Preiserhöhung war bei mir 2,49€ konnte ich akzeptieren da ich noch gute Konditionen hatte . In diesen Schreiben stand damals damit der Vertrag nach Beendigung des Vertrages bei mir zum 31.05.2021 dann ab 01.06.2021 zum Sonderdauerpreis wie ich ihn jetzt habe dann weiterläuft nur dann mit monatlicher Kündigung .
Nun traue ich Sky auch nicht unbedingt und habe deshalb mir in der Sky Community durch einen Moderator das schriftlich bestätigen lassen .
Eine Aktivierung einer Gebühr von 29€ entfällt bei nicht Kündigung . Nun sollte Sky mal die Module mal gegen einen Receiver tauschen wollen dann werde ich sofort kündigen .
 

;-)

Ist gelegentlich hier
Registriert
6. Mai 2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
27
Erfolgspunkte
18
Die Informationen scheinen mir doch etwas veraltet.

Alle die ich kenne, die vor dem 1 Juli 2020 abgeschlossen haben, haben im letzten Jahr ein Angebot bekommen, den Vertrag ins unendliche zu gleichen Konditionen weiterlaufen zu lasse mit monatlichen Kündigungsrecht. Es handelt sich bei jedem um ein gut verhandelte Angebot durch rückholer oder kündiger. Ich bin bei sky komplett außer Netflix bei 26,47€ oder sowas im Monat. Laufzeit bis einer kündigt.

Sky hatte selber mal kommuniziert, dass Kunden dessen alter Vertrag ausläuft, automatisch auf das neue abomodell umgestellt wird. Ob das bei jemanden eingetreten ist, weiß ich nicht. Ich kenne nur welche die den Preis behalten, den sie aktuell zahlen.
 

rorathi

Ist gelegentlich hier
Registriert
12. März 2013
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
10
Erfolgspunkte
28

Sky per E-Mail kündigen​

Als Alternative zur Kündigung über das Online Kundencenter bietet Sky die Beendigung des Vertragsverhältnisses auch per Email an. Kunden müssen dazu eine formlose Email mit den notwendigen Daten an Sky senden und ihren Wunsch zur Kündigung erklären.

Die Email-Adresse lautet: service@sky.de




Das diese emailadresse schon im März 2020 abgeschafft weiss wohl bei DEB keiner.
 
Registriert
7. Juli 2009
Beiträge
7.663
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
10.817
Erfolgspunkte
393
Ort
@Home

navajo2

Power Elite User
Registriert
29. März 2013
Beiträge
2.269
Punkte Reaktionen
1.266
Erfolgspunkte
373
Mein Neffe hat vergessen zu kündigen und anstatt teuerer zu werden steht im Kundencenter jetzt Dauerpreis bei dem was er bis jetzt bezahlt hat.
 

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
716
Punkte Reaktionen
426
Erfolgspunkte
123
Ist aber ungewöhnlich, es sei es war vertraglich so vereinbart. So ist es bei meinem Handy Vertrag. Bleibt Dauerhaft Reduziert.
 

rorathi

Ist gelegentlich hier
Registriert
12. März 2013
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
10
Erfolgspunkte
28
Und Du kannst ganz offensichtlich nicht lesen.
Artikel anderer Quellen werden 1:1 übernommen, auch deren Fehler....... dafür steht dann die Quellenangabe unten drunter hat also mit dem DEB und dessen Membern nix zu tun!
Man sollte aber die Artikel vorher durchlesen und Fehler korrigieren. Wenn du das anders siehst ist das deine Sache. Aber man kann es sich leicht machen: Falsche Dinge schreiben und dann auf den Urheber des Artikels zeigen. Einer schreibt einen Artikel mit falschen Inhalten und andere vervielfältigen den Artikel und gut ist es. Journalismus war schon mal besser als heutzutage.
 
Registriert
7. Juli 2009
Beiträge
7.663
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
10.817
Erfolgspunkte
393
Ort
@Home
Na Du bist ja ein ganz Schlauer.....
Man verändert keinen Artikel, den man aus einer anderen Quelle übernimmt.

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

Klar könnte man als Fußnote auf etwaige Fehler hinweisen, muß man aber nicht, und würde auch den Rahmen für @josef.13 sprengen, soviel wie der hier zusammenträgt.
 

Saturn23

Newbie
Registriert
25. Mai 2019
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
42
Erfolgspunkte
33
Ich finde wer ein Sky Abo hat wird sich sowie so mit den eventuellen Kündigungsfristen in seinen Vertrag schlau machen um den Termin nicht zu verpassen .
Wie und wohin man die Kündigung zu Sky schickt ist wohl nicht ein Problem .
Und wenn mal ein Artikel nicht mehr aktuell ist , helfen sich die Forum Mitglieder gegenseitig .
Fragen im Forum sind gratis .:)
 

;-)

Ist gelegentlich hier
Registriert
6. Mai 2020
Beiträge
74
Punkte Reaktionen
27
Erfolgspunkte
18
Und Du kannst ganz offensichtlich nicht lesen.
Artikel anderer Quellen werden 1:1 übernommen, auch deren Fehler....... dafür steht dann die Quellenangabe unten drunter hat also mit dem DEB und dessen Membern nix zu tun!


vielleicht sollte man trotzdem den Inhalt noch mal auf Plausibilität prüfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben